Nistru Otaci

Nistru Otaci
FC Nistru Otaci
Voller Name FC Nistru Otaci
Gegründet 1953
Vereinsfarben blau-gelb
Stadion Stadionul Calarasauca
Plätze 3.000
Präsident Vasile Traghira
Trainer Valeriy Zazdravnykh
Liga Divizia Naţională
2006/07 3. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FC Nistru Otaci (wegen Fusion mit FC Unisport-Auto Chişinău von 1999-2000: FC Nistru-Unisport Otaci) ist ein moldawischer Fußballverein aus Ocniţa.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Altes Logo von FC Nistru Otaci

Nistru Otaci wurde 1953 unter seinem heutigen Namen gegründet. Im Herbst 1992 stieg der Klub in die im Frühjahr nach der Unabhängigkeit Moldawiens neu gegründete Divizia Naţională auf. Dort konnte man sich in der Saison 1992/93 im Mittelfeld platzieren und erreichte das Halbfinale des moldawischen Pokals, wo man jedoch nach einer deutlichen 1:8-Niederlage gegen den späteren Pokalsieger Tiligul Tiraspol ausschied.

1994 wurde Nistru Otaci Ligavierter, die Revanche gegen Tiligul Tiraspol, dieses Mal im Pokalfinale, misslang durch eine 0:1-Niederlage nach Verlängerung. Nachdem man sich in den folgenden Jahren im vorderen Mittelfeld etablieren konnte, erreichte der Klub 1997 erneut das Pokalfinale, gegen Zimbru Chişinău verlor man allerdings im Elfmeterschießen.

Während der Saison 1998/99 wurde Nistru zu einem Punktabzug verurteilt, da die Nachwuchsmannschaft zu mehreren Spielen nicht angetreten war. Da der Klub anschließend ab dem 16. Spieltag nicht mehr zu den Meisterschaftsspielen antrat, wurde er gänzlich vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Im Sommer fusionierte man mit den FC Unisport-Auto Chişinău, die den Klassenerhalt geschafft hatten, da der Gegner in den Relegationsspielen, Migdal Carahasani, nicht angetreten war.

Die Saison 1999/2000 beendete FC Nistru-Unisport Otaci als Tabellenvierter, der Zusammenschluss wurde jedoch am Ende der Saison aufgehoben und Nistru trat wieder allein in der ersten Liga an. 2001 stand der Klub zum dritten Mal im Pokalfinale, welches Şerif Tiraspol jedoch im Elfmeterschießen für sich entscheiden konnte. Da Şerif auch Landesmeister wurde, vertrat Nistru erstmals Moldawien im Europapokal.

2002 wurde Nistru mit 15 Punkten Rückstand auf Şerif Tiraspol Vizemeister. Auf sie traf der Klub auch im moldawischen Pokalfinale, verlor jedoch die Revanche für die Finalniederlage im Vorjahr nach 120 Minuten mit 2:3. 2003 erreichte der Verein zum dritten Mal in Folge das Pokalfinale, die Niederlage gegen Zimbru Chişinău im Elfmeterschießen bedeutete allerdings, dass auch im fünften Anlauf Nistru Otaci den Kürzeren zog, aber frühestens nach Ende der Verlängerung geschlagen wurde.

2004 bis 2006 beendete Nistru jeweils die Saison als moldawischer Vizemeister hinter Şerif Tiraspol, die bis zu 18 Punkte Vorsprung aufweisen konnten. 2005 gelang dem Verein erstmals ein Titelgewinn. In ihrem sechsten Pokalfinale gelang durch einen Treffer in der 89. Minute gegen Dacia Chişinău durch einen 1:0-Erfolg der Gewinn der Trophäe. Die Titelverteidigung misslang jedoch, als man im Mai 2006 das Pokalfinale gegen Şerif Tiraspol mit 0:2 verlor.

In der ersten Qualifikationsrunde des UEFA-Cups 2008 schied der Verein gegen den deutschen Bundesligisten Hertha BSC nach einem 1:8 in Berlin und einem 0:0 in Chişinău aus dem Wettbewerb aus.

Aktueller Kader

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 Denis Ershov MoldovaMoldawien
Vadim Kudikov UkraineUkraine
02 Valentin Lupascu MoldovaMoldawien
03 Habib Mekang CameroonKamerun
04 Mamadi Sangare GuineaGuinea
05 Denis Marinchuk UkraineUkraine
06 Igor Soltanic MoldovaMoldawien
07 Vladimir Cacican MoldovaMoldova
07 Vladimir Taranu MoldovaMoldova
10 Aleksandr Malitski UkraineUkraine
17 Vladislav Savchuk UkraineUkraine
18 Yuri Groshev UkraineUkraine
19 Aleksandr Tcaciuc MoldovaMoldova
Alexander Studzinsky RussiaRussland
08 Andrey Tcaciuc MoldovaMoldawien
10 Anton Mukhovikov UkraineUkraine
14 Anton Lisyuk UkraineUkraine
15 Colins Ngaha Poungoue UkraineUkraine
21 Serghey Butelski MoldovaMoldawien
23 Andrei Matiura MoldovaMoldawien
24 Aleksandr Maksimov MoldovaMoldawien
Evgheni Sîciov MoldovaMoldawien

Erfolge

  • Moldawischer Pokal:
    • Sieger: 2005
    • Finalist: 1994, 1997, 2001, 2002, 2003, 2006, 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nistru Otaci — FC Nistru Otaci Nistru Otaci Club fondé en Mai 1953 …   Wikipédia en Français

  • FC Nistru Otaci — Voller Name FC Nistru Otaci Gegründet 1953 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • FC Nistru Otaci — Full name Football Club Nistru Otaci Founded 1953 Ground Călărăşăuca (Capacity: 2 …   Wikipedia

  • FC Nistru Otaci — Infobox club sportif FC Nistru Otaci Généralités …   Wikipédia en Français

  • FC Nistru Otaci — Nombre completo Football Club Nistru Otaci Fundación 1953 Estadio Stadionul Călărășăuca Otaci, Moldavia Capacidad 2.000 …   Wikipedia Español

  • Nistru-Unisport Otaci — FC Nistru Otaci Voller Name FC Nistru Otaci Gegründet 1953 Vereinsfarben blau gelb …   Deutsch Wikipedia

  • Nistru — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Dnister (Dnjestr) Schleife des Dnister beim Dorf Piliptsche zwischen Salischtschyky und Me …   Deutsch Wikipedia

  • FC Nistru-Unisport Otaci — FC Nistru Otaci Voller Name FC Nistru Otaci Gegründet 1953 Vereinsfarben blau gelb …   Deutsch Wikipedia

  • Moldovan Cup — Founded 1992 Region  Moldova …   Wikipedia

  • Coupe de Moldavie de football — Infobox compétition sportive Cupa Moldovei Sport Football Création 1992 Organisateur(s) Fédération de Moldavie de football Périodicité Annuelle …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”