Pasteurellose

Pasteurellose
Pasteurella multocida
Systematik
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Gammaproteobacteria
Ordnung: Pasteurellales
Familie: Pasteurellaceae
Gattung: Pasteurella
Art: Pasteurella multocida
Wissenschaftlicher Name
Pasteurella multocida
(Lehmann & Neumann 1899)
Rosenbusch & Merchant 1939

Pasteurella multocida (nach Louis Pasteur und von lat. multus und caedo = viel tötend) ist ein in der Gram-Färbung negatives, fakultativ anaerobes und unbewegliches Bakterium aus der Familie der Pasteurellaceae. Es handelt sich um ein 0,3 bis 1,25 µm langes Kurzstäbchen.

Pasteurella multocida bildet Indol und Schwefelwasserstoff, spaltet keine Laktose und verursacht in der Regel keine Hämolyse. Nach den in der Kapsel vorkommenden Proteinen werden verschiedene Untertypen unterschieden. Der aus Organabstrichen und frischen Kulturen nachgewiesene Erreger zeigt bei Färbung mit Methylenblau eine typische Anfärbung der Pole.

Erkrankungen

Pasteurella multocida ist für eine Reihe von Erkrankungen bei Säugetieren und Vögeln verantwortlich, die zusammen mit denen durch Mannheimia hämolytica (ehemals Pasteurella hämolytica) verursachten Infektionen als Pasteurellose bezeichnet werden. Dabei verlaufen Krankheiten häufig akut als Septikämie, aber auch als Infektion der Atemwege oder des Magen-Darm-Trakts. Auch als Sekundärerreger bei Viruserkrankungen des Atmungsapparates spielt der Erreger eine große Rolle. Obwohl unspezifische Erkrankungen beim Menschen vorkommen (Zoonose) ist die Virulenz des Erregers für den Menschen nur gering. Infektionen des Menschen werden hauptsächlich durch Katzenbisse bzw. -kratzer verursacht. Sie zwingen, aufgrund des bisweilen raschen Fortschreitens, zu einem raschem Therapieregime mit Benzylpenicllinen (z. B. Amoxicillin in Kombination mit Clavulansäure).

Spezifische durch Pasteurella multocida verursachte Erkrankungen sind:

Als Sekundärerreger spielt Pasteurella multocida eine Rolle bei der

Literatur

  • Karl Bernhard Lehmann, Rudolf O. Neumann (1899): Atlas und Grundriß der Bakteriologie und Lehrbuch der speziellen bakteriologischen Diagnostik. München : Lehmann, 1899
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PASTEURELLOSE — La pasteurellose est une infection frappant l’homme et les animaux; elle est causée par un microbe spécifique: Pasteurella multocida (ou Pasteurella septica ). Jusqu’à ces dernières années, le terme «pasteurellose» a été abusivement étendu aux… …   Encyclopédie Universelle

  • Pasteurellose — Classification et ressources externes CIM 10 A28.0 CIM 9 027.2 MeSH …   Wikipédia en Français

  • Pasteurellōse — Pasteurellōse, eine namentlich in Argentinien beobachtete Krankheit der Pferde, Rinder und Schafe, die durch einen Mikroben aus der Gattung Pasteurella verursacht wird und akut rührartig, aber auch mit Lungen und Brustfellerkrankung sowie als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pasteurellose des Meerschweinchens — Die Pasteurellose des Meerschweinchens ist eine durch Pasteurella multocida hervorgerufene bakterielle Infektionskrankheit bei Meerschweinchen. Klinisch äußert sie sich zumeist als akute schwere Erkrankung des Atmungsapparats. Die Behandlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Pasteurella multocida — Systematik Abteilung: Proteobacteria Klasse: Gammaproteobacteria Ordnung: Pasteurellales Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Pasteurelloses (maladie professionnelle) — Cet article décrit les critères administratifs pour qu une pasteurellose soit reconnue comme maladie professionnelle. Ce sujet relève du domaine de la législation sur la protection sociale et a un caractère davantage juridique que médical. Pour… …   Wikipédia en Français

  • Hämorrhagische Septikämie der Rinder — Die Wild und Rinderseuche (Syn. Hämorrhagische Septikämie des Rindes, Pasteurellose des Rindes) ist eine durch Pasteurella multocida hervorgerufene Tierseuche. In Österreich ist sie anzeigepflichtig. Die Wild und Rinderseuche zählt zu den von der …   Deutsch Wikipedia

  • Kaninchenpasteurellose — Die Kaninchenpasteurellose ist eine durch Pasteurella multocida hervorgerufene bakterielle Infektionskrankheit bei Kaninchen. Unter dem Begriff werden alle Pasteurellosen des Kaninchens zusammengefasst, die nicht dem ansteckenden… …   Deutsch Wikipedia

  • pasteureloză — PASTEURELÓZĂ, pasteureloze, s.f. 1. Numele unei boli microbiene grave a animalelor. 2. Holera păsărilor. [pr.: tö ] – Din fr. pasteurellose. Trimis de valeriu, 03.02.2004. Sursa: DEX 98  PASTEURELÓZĂ s. v. holeră. Trimis de siveco, 13.09.2007.… …   Dicționar Român

  • Meerschweinchenkrankheit — Hausmeerschweinchen Meerschweinchenkrankheiten sind Gesundheitsstörungen bei Meerschweinchen. Prinzipiell sind Hausmeerschweinchen für dieselben Erkrankungen anfällig wie ihre Wildform, bei Hausmeerschweinchen kommt jedoch eine Reihe weiterer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”