Peter III. (Aragonien)

Peter III. (Aragonien)
Peter III.

Peter III. der Große (* 1240 in Valencia; † 11. November 1285 in Vilafranca del Penedès) war König von Aragonien von 1276 bis 1285 und als Peter I. auch König von Sizilien von 1282 bis 1285.

Leben

Er war der älteste Sohn Jakobs I. aus zweiter Ehe mit Yolanda von Ungarn. Peter III. heiratete am 13. Juni 1262 in Montpellier Constantia (1249–1302), Tochter Manfreds von Hohenstaufen und Enkeltochter Friedrichs II.

Er folgte seinem Vater 1276 auf den aragonesischen Thron. Unmittelbar nach seinem Herrschaftsantritt musste er einen Aufstand der maurischen Bevölkerung Valencias und einen Feldzug der Grafen von Foix abwehren. 1278 zwang er seinen Bruder Jakob II. von Mallorca zum Lehnseid. 1281 führte er einen Feldzug nach Tunis an, die Flotte mit 15.000 Kriegern landete 1282.

Peters Flotte landet in Trapani. Peter trägt eine Krone.

Als Nachkomme der Staufer unterstützte er die Erhebung der Sizilianer in der Sizilianischen Vesper von 1282. Peter III. landete am 30. August bei Trapani, nachdem ihn eine Botschaft aus Palermo um Hilfe im Kampf gegen den ungeliebten König Karl von Anjou auf dem Feldzug bei Tunis erreicht hatte. Er nahm die ihm von sizilianischen Adligen angebotene Krone an und wurde am 4. September in Palermo zum König Peter I. von Sizilien proklamiert.

Um die Kriegskosten zu bestreiten, musste er zwar bald die Rechte der aragonischen Stände vermehren, konnte sich jedoch mit kastilischer und griechischer Hilfe gegen Frankreich und Neapel durchsetzen. Da das Papsttum auf Seiten des französischen Herrscherhauses Anjou stand und Peter III. der papstfeindlichen ghibellinischen Stauferpartei angehörte, wurde er noch 1282 von Papst Martin IV. gebannt, was noch rund ein Jahrhundert für Sizilien und seine Herrscher galt. Kurz vor Peters Tod begann Karl von Anjou einen groß angelegten Feldzug gegen Aragon.

Um Streitigkeiten zwischen Juden aus verschiedenen spanischen Gemeinden zu schlichten, wandte er sich an Salomo Adret, den damaligen Rabbiner von Barcelona.

Siehe auch: Aragonesischer Kreuzzug

Nachkommen

Aus seiner Ehe mit Konstanze von Hohenstaufen hatte er folgende Kinder:

Zudem war Peter Vater zahlreicher außerhelich geborener Kinder.

Weblinks

Vorgänger Amt Nachfolger
Jakob I. König von Aragon
1276–1285
Alfons III.
Karl I. König von Sizilien
1282–1285
Jakob I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter III. (Aragón) — Peter III., Gemälde aus dem 17. Jahrhundert Peter III. von Aragón (* 1240 in Valencia; † 11. November 1285 in Vilafranca del Penedès), katalanisch Pere el Gran „Peter der Große“, war König von Aragonien und Graf von Barcelona von 1276 bis 1285… …   Deutsch Wikipedia

  • Aragonien — Aragón Aragón Aragó Flagge Wappen Aragoniens …   Deutsch Wikipedia

  • Aragonĭen — (Aragon), einst selbständiges span. Königreich, welches den ganzen nordöstlichen Teil der Halbinsel einnahm und die sogen. aragonischen Provinzen Aragon, Katalonien und Valencia nebst der Balearengruppe umfaßte; jetzt spanische Landschaft mit dem …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peter — Pe|ter, der; s, [nach dem m. Vorn. Peter < lat. Petrus < griech. Pétros, zu: pétros = Fels(block), Stein] (ugs., in Verbindung mit abwertendem Adj.): Mensch, Person: ein dummer P.; ☆ jmdm. den Schwarzen/schwarzen P. zuschieben/zuspielen… …   Universal-Lexikon

  • Peter [1] — Peter (lat. Petrus, v. griech. petros, »Fels«, franz. Pierre, ital. Pietro, span. u. portug. Pedro), männlicher Name; dessen bemerkenswerteste Träger: 1) Sankt P., Apostel, s. Petrus. [Aragonien.] 2) P. I., König von Aragonien 1094–1104, folgte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peter [1] — Peter, v. gr. Petros, franz. Pierre, span. u. port. Piedro, ital. Pietro, bedeutet der Fels. Merkwürdig sind: I. Apostel: 1) s. Petrus. II. Regierende Fürsten: A) Kaiser: a) Kaiser von Brasilien: 2) Dom Pedro I. de Alcantara, zweiter Sohn Johanns …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Peter II. (Aragón) — Peter II. genannt el Catòlic (der Katholische) (* 1174; † 13. September 1213 in Muret) war König von Aragonien (1196–1213). Familie Peter war der älteste Sohn von König Alfons II. von Aragón und dessen Gemahlin Sancha von Kastilien. Er war Bruder …   Deutsch Wikipedia

  • Peter IV. (Aragón) — Peter IV. in Turnierüstung, Bild um 1443 1445 Peter IV., Gemälde …   Deutsch Wikipedia

  • Peter — Peter, Könige von Aragonien. – P. I. (1094 1104), kämpfte gegen die Mauren, eroberte 1096 Huesca. – P. II. (1196 1213), besiegte die Almohaden bei Naves de Tolosa, zog 1213 den Albigensern zu Hilfe, fiel 13. Sept. bei Muret. – P. III. (1276 85),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krone Aragonien — Die Krone Aragon (span. Corona de Aragón, katalan. Corona d Aragó) war ein historisches Staatsgebilde, das von 1137 bis zum Ende des Mittelalters bestand und sich im Laufe der Zeit von den ursprünglichen Kerngebieten Aragón im engeren Sinne und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”