Pterygium conjunctivae

Pterygium conjunctivae
Klassifikation nach ICD-10
H11.0 Pterygium
ICD-10 online (WHO-Version 2011)
Entfernung eines Pterygium conjunctivae

Unter einem Pterygium conjunctivae (v. griech. pteryx „Flügel“ und lat. coniungere „verbinden“) wird in der Augenheilkunde eine gefäßhaltige Gewebswucherung der Bindehaut verstanden, die auf die Hornhaut übergreift. Das Pterygium ist operabel und in der Regel gutartig, neigt allerdings zu Rezidiven.

Diese Wucherung ist eine zumeist dreieckige Bindehautfalte im Lidspaltenbereich, die meist von der Nasenseite aus in Richtung Hornhautzentrum wächst. Anfänglich kann sie ein reibendes Fremdkörpergefühl verursachen, stört aber in der Regel nicht. Tritt eine Verschiebung der keilförmigen Wucherung vom Hornhautrand zur Hornhautmitte auf, so dass eine Herabsetzung der Sehschärfe droht, ist eine operative Behandlung indiziert, die auch ambulant durchführbar ist. In ausgeprägten Fällen eines Pterygium conjunctivae kann eine Verziehung der Hornhaut auftreten, die zu einer Hornhautverkrümmung führt. Durch eine Bewegungseinschränkung des Augapfels kann es zu Doppelbildern kommen.

Diese durchscheinende Verdopplung der Bindehaut kann durch Sonnenstrahlung hervorgerufen werden und tritt gehäuft bei Menschen auf, die viel im Freien arbeiten.

Weblinks

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pterygium — (Flügelfell), aus dem altgriechischen πτέρυξ / pteryx = Fluegel, bezeichnet in der Medizin eine erworbene oder angeborene Besonderheit, die sich durch die Bildung von flughautähnlichen Haut oder Schleimhautfalten an diversen Körperstellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Multiples Pterygium-Syndrom — Pterygium (Flügelfell) bezeichnet in der Medizin eine erworbene oder angeborene Besonderheit, die sich durch die Bildung von flughautähnlichen Haut oder Schleimhautfalten an diversen Körperstellen kennzeichnet. Besonders häufig finden sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Flügelfell — Pterygium (Flügelfell) bezeichnet in der Medizin eine erworbene oder angeborene Besonderheit, die sich durch die Bildung von flughautähnlichen Haut oder Schleimhautfalten an diversen Körperstellen kennzeichnet. Besonders häufig finden sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudo-Flügelfell — Pseudopterygium (auch „Pseudo Flügelfell“ oder präkorneale membranöse Korneaokklusion) ist eine vor allem bei Hauskaninchen auftretende Missbildung der Bindehaut. Die Fehlbildung wird vermutlich vererbt. Beim Pseudopterygium reicht eine gräuliche …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudopterygium — (auch „Pseudo Flügelfell“ oder präkorneale membranöse Korneaokklusion) ist eine vor allem bei Hauskaninchen auftretende Missbildung der Bindehaut. Die Fehlbildung wird vermutlich vererbt. Beim Pseudopterygium reicht eine gräuliche Falte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirbeltierauge — Auge eines Uhus Die Wirbeltieraugen sind lichtempfindliche, oft hoch entwickelte Sinnesorgane, die der teils unterschiedlichen Aufnahme und Weiterleitung von Lichtreizen dienen (Auge). In Abhängigkeit von der jeweiligen Lebensform und ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • syndrome — The aggregate of symptoms and signs associated with any morbid process, and constituting together the picture of the disease. SEE ALSO: disease. [G. s., a running together, tumultuous concourse; (in med.) a concurrence of symptoms, fr. syn,… …   Medical dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”