Ramón Calderón Ramos

Ramón Calderón Ramos
Ramón Calderón

Ramón Calderón Ramos (* 26. Mai 1951 in Palencia) ist ein spanischer Rechtsanwalt.

Er wurde 2006 mit 8.344 Stimmen zum Präsidenten von Real Madrid gewählt, während Juan Palacios Zweiter mit 8.098 Stimmen wurde. Seine ersten Amtshandlungen waren die Verpflichtung des italienischen Trainers Fabio Capello und zweier Spieler von Juventus Turin: Fabio Cannavaro und Emerson. Außerdem lotste er Ruud van Nistelrooy von Manchester United und Mahamadou Diarra von Olympique Lyon, sowie die zwei Argentinier Fernando Gago und Gonzalo Higuain nach Madrid.

Erste Früchte trugen seine Maßnahmen mit dem Gewinn der spanischen Meisterschaft 2007 nach vier Jahren Pause. Mittlerweile hat er mit dem deutschen Bernd Schuster einen neuen Trainer verpflichtet, um das Offensivspiel der "Königlichen" zu beleben.

Sein großes Ziel ist es, dass der Verein auf Dauer ausschließlich den Mitgliedern gehört und somit nicht verkauft werden kann.

Calderón trat am 16. Januar 2009 als Präsident zurück. Die Sportzeitung "Marca " hatte aufgedeckt, dass an der Abstimmung zur Verabschiedung des Etats mehrere falsche Delegierte teilgenommen hatten, die nicht stimmberechtigt waren.

Calderón räumte die Manipulation ein, erklärte aber, damit nichts zu tun gehabt zu haben. Seine Amtszeit war schon vorher von mehreren Skandalen überschattet gewesen. Der Klubchef musste sich finanzielle Unregelmäßigkeiten und Vetternwirtschaft vorwerfen lassen. Unter Calderón wurde Real zweimal spanischer Meister. Die Erfolgstrainer Fabio Capello und Bernd Schuster wurden jedoch trotz ihrer Titelgewinne später entlassen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ramón Calderón Ramos — Ramón Calderón Ramón Calderón Ramos (né à Palencia, Espagne, le 26 mai 1951), était un ancien président du Real Madrid, qui a été élu le 2 juillet 2006 avec 8344 voix. Nominations Il a nommé Predrag Mijatovic comme directeur sportif de la section …   Wikipédia en Français

  • Ramón Calderón — Calderón à Oviedo pour la remise des prix Principe de Asturias (2006) Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Ramon Calderon — Ramón Calderón Ramón Calderón Ramos (* 26. Mai 1951 in Palencia) ist ein spanischer Rechtsanwalt. Er wurde 2006 mit 8.344 Stimmen zum Präsidenten von Real Madrid gewählt, während Juan Palacios Zweiter mit 8.098 Stimmen wurde. Seine ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramón Calderón — Saltar a navegación, búsqueda Ramón Calderón Datos personales Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Ramón Calderón — Ramos (* 26. Mai 1951 in Palencia) ist ein spanischer Rechtsanwalt. Er wurde 2006 mit 8.344 Stimmen zum Präsidenten von Real Madrid gewählt, während Juan Palacios Zweiter mit 8.098 Stimmen wurde. Seine ersten Amtshandlungen waren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramon Calderon — Ramón Calderón Ramón Calderón Ramos (né à Palencia, Espagne, le 26 mai 1951), était un ancien président du Real Madrid, qui a été élu le 2 juillet 2006 avec 8344 voix. Nominations Il a nommé Predrag Mijatovic comme directeur sportif de la section …   Wikipédia en Français

  • Ramón Calderón — Ramos (born 26 May 1951 in Palencia, Spain) is a lawyer, and the current President of Spanish sports club Real Madrid.Life and careerCalderon was elected President of of Real in 2 July 2006, winning the elections with 8,344 votes whilst Juan… …   Wikipedia

  • Ramón Díaz — Ramón Ángel Díaz (né le 29 août 1959 à La Rioja), est un ancien footballeur argentin (au poste d attaquant) devenu entraîneur. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Francisco Ramón Vicuña — Saltar a navegación, búsqueda Francisco Ramón Vicuña Retrato de Francisco Ramón Vicuña Presidente Interino de Chile (Vicepresidente) …   Wikipedia Español

  • Francisco Ramón Vicuña — Infobox President | name=Francisco Ramón Vicuña order=President Delegate of Chile term start=July 14, 1829 term end=October 19, 1829 predecessor=Francisco Antonio Pinto successor=Francisco Antonio Pinto birth date=1775 birth place=Santiago, Chile …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”