Rietumu Bank-Riga-Ideal

Rietumu Bank-Riga-Ideal

Rietumu Bank-Riga ist ein lettisches Radsportteam.

Unter dem Namen Rietumu Bank-Riga-Ideal Bikes wurde 2005 ein lettisch/schweizerisches Continental-Team gegründet. Mit dabei waren 2006 elf junge lettische Profis, u.a. Aleksejs Saramotins, Kalvin Eisaks. Weitere bekannte Namen sind der Russe Sergey Firsanov, der Weißrusse Wassil Kiryjenka und die vier Schweizer Peter Jörg, Janusch Laule, Laurent Arn und Jean Nuttli.

Hauptsponsor ist die lettische Bank Rietumu und als Co-Sponsor fungiert die lettische Hauptstadt Riga und die Fahrradmarke Ideal Bikes. Das Team-Management bildet sich durch Edvard Bowen, Igo Japish, Vitalij Smirnov, Andris Reiss und Reto Winter (Transfer 2007 zum Team Konica Minolta). Die Mannschaft wird mit Rädern der Marke Ideal Bikes ausgestattet.

Inhaltsverzeichnis

Saison 2008

Erfolge in der Continental Tour

Datum Rennen Fahrer
11. April 1. Etappe Circuit des Ardennes Aleksejs Saramotins
20. April 4. Etappe Rhone Alpes Isère Tour Alexander Mironow
7. Mai Russland 1a. Etappe Five Rings of Moscow Mart Ojavee
23. Mai Estland Tallinn-Tartu GP Mart Ojavee
24. Mai Estland SEB Tartu GP Aleksejs Saramotins
15. Juli Russland 1. Etappe Way to Pekin Alexander Mironow
16. Juli Russland 2. Etappe Way to Pekin Sergei Firsanow
17. Juli Russland 3. Etappe Way to Pekin Sergei Firsanow
18. Juli Russland 4. Etappe Way to Pekin Mart Ojavee
19. Juli Russland 5. Etappe Way to Pekin Justas Volungevicius
20. Juli Russland 7. Etappe Way to Pekin Sergei Firsanow
14.-22. Juli Russland Gesamtwertung Way to Pekin Sergei Firsanow
2. August Schweden Scandinavian Open Road Race Aleksejs Saramotins
5. September 3. Etappe Slowakei-Rundfahrt Aleksejs Saramotins
7. September 5. Etappe Slowakei-Rundfahrt Sergei Firsanow

Zugänge – Abgänge

Zugänge Team 2007 Abgänge Team 2008
Silvar Kibur Kalev Chocolate Caspar Austa Dynatek-Latvia
Mart Ojavee Kalev Chocolate Normunds Lasis Dynatek-Latvia
Iwan Seledkow Moscow Stars Viesturs Luksevics Dynatek-Latvia
Ludovic Capelle Roubaix Lille Métropole Raivo Maimre Dynatek-Latvia
Arturs Ansons Ex-Profi (Rietumu Bank 2005) Arturs Malenders Dynatek-Latvia
Indulis Bekmanis Neoprofi Olegs Melehs Dynatek-Latvia
Justas Volungevicius Neoprofi Herberts Pudans Dynatek-Latvia
Magnus Darvell (ab 01.06.) Neoprofi Tarmo Raudsepp Unbekannt
Roman Kolzow (ab 20.07.) Neoprofi Artis Roze GS Palazzago (ITA)

Mannschaft

Name Geburtstag Nationalität Team 2009
Arturs Ansons 9. März 1984 Lettland Lettland
Indulis Bekmanis 21. Februar 1989 Lettland Lettland Team Rietumu Bank Riga
Ludovic Capelle 27. Februar 1976 Belgien Belgien Continental Team Differdange
Magnus Darvell 2. Juni 1982 Schweden Schweden
Kalvis Eisaks 7. März 1983 Lettland Lettland Team Rietumu Bank Riga
Sergei Firsanow 3. Juli 1983 Russland Russland Team Designa Køkken
Silvar Kibur 10. November 1986 Estland Estland CC Villeneuve St Germains
Roman Kolzow 7. Januar 1981 Russland Russland
Alexander Mironow 21. Januar 1984 Russland Russland Katyusha Continental Team
Mart Ojavee 9. November 1981 Estland Estland Cycling Club Bourgas
Kristofers Racenajs 13. Dezember 1985 Lettland Lettland Team Rietumu Bank Riga
Aleksejs Saramotins 8. April 1982 Lettland Lettland Team Designa Køkken
Iwan Seledkow 5. Januar 1983 Russland Russland
Martins Trautmanis 7. Juli 1988 Lettland Lettland
Toms Veinbergs 11. Juli 1986 Lettland Lettland
Justas Volungevicius 30. November 1985 Litauen Litauen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rietumu Bank-Riga — ist ein lettisches Radsportteam. Unter dem Namen Rietumu Bank Riga Ideal Bikes wurde 2005 ein lettisch/schweizerisches Continental Team gegründet. Mit dabei waren 2006 elf junge lettische Profis, u.a. Aleksejs Saramotins, Kalvin Eisaks. Weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Rietumu Bank — Riga ist ein lettisches Radsportteam. Unter dem Namen Rietumu Bank Riga Ideal Bikes wurde 2005 ein lettisch/schweizerisches Continental Team gegründet. Mit dabei waren 2006 elf junge lettische Profis, u.a. Aleksejs Saramotins, Kalvin Eisaks.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ideal Bikes — is a Greek bicycle manufacturer located in Agios Vassileios , near Patras. History The company Maniatopoulos Bros S.A. was founded in Patras in 1926, originally as an importer of bicycles and (later) motorbikes. In 1987 it was renamed Nikos… …   Wikipedia

  • Ideal Bikes — Nikos Maniatopoulos S.A. (Marke: Ideal Bikes) Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1926 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Nüttli — Jean Nuttli (* 2. Januar 1974 in Kriens) ist ein Schweizer Radrennfahrer. Der in Kriens (im Schweizer Kanton Luzern) geborene Jean Nuttli hat wohl eine der bemerkenswertesten Radsport Laufbahnen hinter sich. Bis zum August 1996 wog Nuttli über… …   Deutsch Wikipedia

  • Nuttli — Jean Nuttli (* 2. Januar 1974 in Kriens) ist ein Schweizer Radrennfahrer. Der in Kriens (im Schweizer Kanton Luzern) geborene Jean Nuttli hat wohl eine der bemerkenswertesten Radsport Laufbahnen hinter sich. Bis zum August 1996 wog Nuttli über… …   Deutsch Wikipedia

  • Kiryjenka — Wassil Kiryjenka (weißrussisch Васіль Кірыенка; * 28. Juni 1981) ist ein weißrussischer Bahn und Straßenradrennfahrer. Wassil Kiryjenka begann seine Karriere 2004 bei dem Radsport Team Grupa PSB. 2005 gewann er das italienische Eintagesrennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vasil Kirjenka — Wassil Kiryjenka (weißrussisch Васіль Кірыенка; * 28. Juni 1981) ist ein weißrussischer Bahn und Straßenradrennfahrer. Wassil Kiryjenka begann seine Karriere 2004 bei dem Radsport Team Grupa PSB. 2005 gewann er das italienische Eintagesrennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vasil Kiryienka — Wassil Kiryjenka (weißrussisch Васіль Кірыенка; * 28. Juni 1981) ist ein weißrussischer Bahn und Straßenradrennfahrer. Wassil Kiryjenka begann seine Karriere 2004 bei dem Radsport Team Grupa PSB. 2005 gewann er das italienische Eintagesrennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Nuttli — (* 2. Januar 1974 in Kriens) ist ein Schweizer Radrennfahrer. Der in Kriens (im Schweizer Kanton Luzern) geborene Jean Nuttli hat wohl eine der bemerkenswertesten Radsport Laufbahnen hinter sich. Bis zum August 1996 wog Nuttli über 120 Kilogramm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”