Script Kiddy

Script Kiddy

Ein Skriptkiddie (von „Skript“ und „Kid“) ist ein Sinnbild für einen stereotypischen Jugendlichen, das sich alltagssprachlich auf den Bereich der Computersicherheit bezieht. Ohne sich mit Computersicherheit intensiver auszukennen, nutzt es vorgefertigte Automatismen, um (meist unter schriftlicher Anleitung) in fremde Computersysteme einzudringen oder sonstigen Schaden anzurichten. Die Bezeichnung hat Anklänge von unreifem Verhalten und Vandalismus.

Daneben besteht eine weitere Verwendung im Bereich der Computerprogrammierung. Dort nimmt das Wort Bezug auf eine Person, die fremden Quellcode für eigene Projekte zusammenkopiert, um deren Effekte zu nutzen, ohne jedoch den Code hinreichend zu verstehen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Herleitung

Ein Skript ist eine Textdatei, die eine Folge von Befehlen enthält, die ein Computer selbständig ausführen kann. Wenn der Computer angewiesen wird, ein solches Skript abzuarbeiten, führt dies zum Aufruf verschiedener Programme gemäß einem Ablaufplan, der darin beschrieben ist.

Das Skriptkiddie ist also ein Bild für einen stereotypischen Jugendlichen, der lediglich mit Hilfe von vorgefertigten Skripten über ein Netzwerk in fremde Computer einbricht bzw. diesen durch absichtlich verbreitete Viren, Würmer oder Trojaner Schaden zufügt, ohne nachhaltige Kenntnisse aus dem Bereich der Computersicherheit zu haben. Dazu gehört das Klischee, dass es aus der Motivation heraus geschieht, anderen zu imponieren.

Siehe auch

Quellen

  1. http://www.catb.org/~esr/jargon/html/S/script-kiddies.html

Literatur

  • Eric S. Raymond (Hrsg): script kiddies. The New Hacker's Dictionary (1996), ISBN 0-262-68092-0.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • script kiddy — ● ►en loc. m. ►SECU Petit morveux tout juste capable de faire tourner une poignée de scripts pouvant lui donner un accès non autorisé à un système, sans comprendre ce qui se passe réellement, mais se vantant d être un vrai hacker. Il a tendance à …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • script kiddies — ● ►en loc. pl. ►SECU Pluriel de script kiddy …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • packet monkey — n. An unskilled computer prankster who can only ape skilled hackers by downloading and using their programs that are designed to infiltrate and compromise computer networks. Example Citation: Hackers, in their online communities, say the media… …   New words

  • SK — ● ►en sg. m. ►SECU Script Kiddy. Voir script kiddy …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • Mezangelle — is a poetic artistic language developed in the 1990 s by Australian based Internet artist mez (Mary Anne Breeze). It is widely recognized as a central contribution to Codework [http://www.hotkey.net.au/%7enetwurker/e rupture.pdf] and Internet Art …   Wikipedia

  • mezangelle — is a poetic artistic language developed in the 1990s by Australian based Internet artist Mez Breeze (Mary Anne Breeze). It is widely recognized as a central contribution to Codework [1] and Internet Art. Contents 1 Definition and Characteristics… …   Wikipedia

  • Colleen Clinkenbeard — Born Colleen Smith Clinkenbeard April 13, 1980 (1980 04 13) (age 31) Shreveport, Louisiana Alma mater Florida State University Occupation …   Wikipedia

  • History of Sesame Street — This article chronicles the history of the children s television show Sesame Street.Pre production (1966 1969)Joan Ganz Cooney invited some guests over to dinner on a blustery day in February 1966 to her and her husband Tom s Manhattan apartment …   Wikipedia

  • Chitty Chitty Bang Bang (musical) — Chitty Chitty Bang Bang Poster for Original Broadway Production Music Richard M. Sherman Robert B. Sherman Lyrics Robert B. Sherman …   Wikipedia

  • Monica Rial — Born Monica Jean Rial October 5, 1975 (1975 10 05) (age 36) Houston, Texas Occupation Voice Actress ADR Director ADR Script writer Agent Mary Collins Agency …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”