Sembrich

Sembrich
Marcella Sembrich
Gedenktafel für Marcelina Sembrich-Kochańska in Breslau

Marcella Sembrich (* 15. Februar 1858 in Wisniesczyk; † 11. Januar 1935 in New York; eigentlich Marzelina Kochánska) war eine polnische Sängerin und Pianistin.

Sie galt als eine der besten Koloratursopranistinnen ihrer Zeit. Sie hatte Engagements an Opernhäusern in Dresden und London; ab 1883 wirkte sie in den USA.

Leben

Marcella Sembrich studierte zunächst in Lwow und Wien Geige und Klavier. 1876 gab sie jedoch diese Instrumente auf und konzentrierte sich ganz auf die Ausbildung ihrer Singstimme. Sie studierte in Milano bei Giovanni Battista Lamperti und dessen Vater Francesco Lamperti und debütierte 1877 in Athen als Elvira in I Puritani. Nachdem sie in Athen zahlreiche weitere Rollen übernommen hatte, wechselte sie an die Wiener Oper, musste ihre Karriere jedoch wegen der Geburt ihres ersten Sohnes, Wilhelm Marcel Stengel, unterbrechen.

1878 bis 1880 wirkte sie an der Dresdner Oper; es folgten Triumphe z. B. als Lucia in Lucia di Lammermoor in London. 1883 wechselte sie an die Metropolitan Opera in New York, zu deren Ensemble sie bis zu ihrem Rückzug von der Bühne gehörte. Gastspiele etwa in Sankt Petersburg fallen in diese Zeit. Nach dem Ende ihrer Bühnentätigkeit lehrte Marcella Sembrich am Curtis Institute und an der Juilliard School of Music.

Nachwirkungen

Das Marcella Sembrich Opera Museum in Bolton Landing in New York beherbergt zahlreiche Erinnerungsstücke an die große Sängerin.

In Theodor Fontanes Erzählung Mathilde Möhring, die Ende des 19. Jahrhunderts spielt, gehört sie zum Gesprächsstoff der Hauptpersonen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sembrich — Sembrich, Marcella (eigentlich Paxede Marzelline Kochanska; S. war der Familienname ihrer Mutter), Sängerin (Koloratursopran), geb. 18. Febr. 1858 zu Wisniowczyk in Galizien, wurde von dem Klavierlehrer Wilh. Stengel in Lemberg (der später ihr… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sembrich — (eigentlich Kochanska), s. Marcella, Sängerin, geb. 18. Febr. 1858 zu Wisniowcyk in Galizien, von 1878 80 an der Dresdner Hofbühne, dann auf Gastreisen, lebt seit 1894 in Dresden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sembrich, Marcella — ▪ Polish singer original name  Prakseda Marcelina Kochańska  born Feb. 15, 1858, Wiśniewczyk, Galicia, Austria Hungary [now in Ukraine] died Jan. 11, 1935, New York, N.Y., U.S.       Polish coloratura known for both her operatic and her concert… …   Universalium

  • Marcella Sembrich — Sembrich dans le rôle de Rosine Marcella Sembrich, née le 15 février 1858 à Wisniewczyk en Galicie, et morte le 11 janvier 1935 à New York, est le nom de scène[1] d une soprano polonaise, de son vrai nom Pr …   Wikipédia en Français

  • Marcella Sembrich — Marcella Sembrich, photographed in the 1880s Sembric …   Wikipedia

  • Marcella Sembrich — Gedenktafel für Marcelina Sembrich Ko …   Deutsch Wikipedia

  • Marcella Sembrich Opera Museum — U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • ЗЕМБРИХ (Sembrich) Марчелла — ЗЕМБРИХ (Sembrich) (Зембрих Коханьская) Марчелла (Марцелина) (1858 1935) польская певица (колоратурное сопрано). С 1877 пела в оперных театрах мира, в т. ч. в Метрополитен опера . С 1924 преподавала в США …   Большой Энциклопедический словарь

  • Marcella Sembrich — Praxede Marcelline Kochanska …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • Зембрих — (Sembrich)         Марчелла (настоящие имя и фамилия Марцелина Коханьская, Kochańska) (18.2.1858, Вишнёвчик, Галиция, ныне УССР, 11.1.1935, Нью Йорк), польская певица (колоратурное сопрано). Музыкальная одарённость З. проявилась в раннем возрасте …   Большая советская энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”