Sevres

Sevres
Sèvres
Wappen von Sèvres
Sèvres (Frankreich)
DEC
Sèvres
Region Île-de-France
Département Hauts-de-Seine
Arrondissement Boulogne-Billancourt
Kanton Sèvres
Koordinaten 48° 49′ N, 2° 13′ O48.8238888888892.211666666666795Koordinaten: 48° 49′ N, 2° 13′ O
Höhe 27 bis 171 m
Fläche 3,91 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
23.726 Einwohner
6.068 Einw./km²
Postleitzahl 92310
INSEE-Code 92072
Website www.ville-sevres.fr

Sèvres ist ein Vorort von Paris im Département Hauts-de-Seine mit etwa 22.700 Einwohnern. Unweit von Schloss Versailles gelegen, ist Sèvres Sitz zahlreicher Kongresse und Organisationen, z. B. des Bureau International des Poids et Mesures, in dem unter anderem das Urkilogramm und der Urmeter aufbewahrt werden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Allgemeinheit wurde Sèvres vor allem durch den Vertrag von Sèvres bekannt, der 1920 nach dem Ersten Weltkrieg und dem Zerfall des Osmanischen Reiches abgeschlossen wurde und die Nachkriegsordnung in Südosteuropa und im Nahen Osten regelte. Wesentliches Element des Vertrages waren der zwischen der Entente und dem osmanischen Sultan geschlossen Teile des Vertrages, in dem die Gewährung von Autonomie für Armenier und Kurden vereinbart und Griechenland die Küstenregion um Smyrna (heute İzmir) zugesprochen wurde. Der Vertrag wurde von Atatürks und den "Jungtürken", nicht anerkannt und 1923 im Vertrag von Lausanne zugunsten der Türkei revidiert.

Politik

Maire

Bürgermeister (Maire) seit 1995 ist François Kosciusko-Morizet, der für die UMP kandidiert hat.

Städtepartnerschaften

  • Wolfenbüttel, (Deutschland)
  • Mount Prospect, Illinois (USA)
  • Maracineni, Rumänien

Wirtschaft und Infrastruktur

Henri Rousseau: Die Brücke von Sèvres, 1908

Ab 1756 beherbergt Sèvres die 1739 in Vincennes gegründete Manufaktur und erzeugte neben der Porzellanmanufaktur Meissen im 18. Jahrhundert die kostbarsten europäischen Porzellane.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sevres — Sèvres  Pour l’article homonyme, voir Sèvre.  Sèvres La mairie de Sèvres …   Wikipédia en Français

  • sèvres — [ sɛvr ] n. m. • 1837; nom d une localité près de Paris ♦ Porcelaine fabriquée à la manufacture de Sèvres; objet fait de cette porcelaine. Du vieux sèvres. ● sèvres nom masculin Porcelaine fabriquée à la Manufacture de Sèvres. Sèvres (Deux ). V.… …   Encyclopédie Universelle

  • Sévres — Sèvres …   Deutsch Wikipedia

  • Sèvres — Escudo …   Wikipedia Español

  • Sèvres — Sèvres …   Deutsch Wikipedia

  • Sèvres — (spr. ßǟwr ), Stadt im franz. Depart. Seine et Oise, Arrond. Versailles, am linken Ufer der Seine zwischen dem Park von St. Cloud und dem Wald von Meudon, an den beiden Linien Paris Versailles (rechtes und linkes Seineufer) und der Linie Paris… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sèvres —   [sɛːvr], Stadt im Département Hauts de Seine, Frankreich, südwestlich von Paris an der Seine, 22 000 Einwohner; Fachhochschule für Industriekeramik; pädagogisches Institut, Keramikmuseum; Porzellanmanufaktur (Sèvres Porzellan), Herstellung von… …   Universal-Lexikon

  • Sèvres — Sèvres, Deux Sèvres, Tratado de ► C. del N de Francia, departamento de Altos del Sena, suburbio residencial de París; 20 025 h. Porcelana de renombre mundial …   Enciclopedia Universal

  • Sèvres — [sev′rə; ] Fr [ se′vr ] n. [after Sèvres, SW suburb of Paris, where made] a type of fine French porcelain …   English World dictionary

  • Sèvres — (spr. Sähwr), Stadt im französischen Departement Seine u. Oise, zwei Stunden westlich von Paris, am Ausgang einer Schlucht, am linken Ufer der Seine (mit steinerner Brücke über dieselbe) u. an beiden von Paris nach Versailles führenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”