Summoner 2

Summoner 2
Summoner
Entwickler: Volotion, THQ
Verleger: Volotion, THQ
Publikation: Europa: 05/2001
Plattform(en): PC, Playstation 2, Apple Macintosh
Genre: Action-Rollenspiel
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Tastatur, Maus
Systemminima: 400 MHz-Prozessor, 8 MB RAM, Grafikkarte mit 8 MB RAM, 800 MB Festplattenspeicher,
DirectX
Medien: 2 CDs
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

Summoner ist der Name einer kleinen Serie von Action-Rollenspielen mit Adventure - Elementen. Der erste Teil wurde 2000 von Volition als einer der Starttitel für die Veröffentlichung der Playstation 2 entwickelt, und später für Microsoft Windows und den Apple Macintosh portiert. Die Fortsetzung, Summoner 2, erschien ein Jahr später ebenfalls für die Playstation 2. 2003 wurde es nach kleineren Änderungen unter dem neuen Namen Summoner: A Godess Reborn für den Nintendo Gamecube veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Handlung von Summoner findet auf 2 Kontinenten statt: Orenia und Medeva. Der Hauptheld Joseph von Ciran, ein Summoner (deutsch: „Beschwörer“) ist in der Lage mit Beschwörerringen Dämonen, Elemtarwesen und andere Helfer heraufzubeschwören. Als er ein Kind war, wurde Ciran angegriffen. Mithilfe seiner Gabe wollte Joseph sein Dorf retten, doch es misslang. Der Dämon den er rief, beschützte nicht die Dorfbewohner, sondern tötete sie. Seitdem hatte er Angst vor seiner Macht und ging ins Exil nach Masad, er schwor sich nie wieder seine Kreatur zu beschwören. Einige Jahre später wurde Masad attackiert und Joseph floh in die Hauptstadt Lenele. Er erfährt, dass sein alter Mentor Yago als Berater des Prinzen Sornehan, dem Bruder des Königs, arbeitet. Von Yago erfährt Joseph, dass er alle 4 Beschwörerringe finden muss, um seine Bestimmung zu erfüllen. Auf seiner Suche wird ihm von Rosalind, Flece und Jekhar geholfen.

Spielweise

In diesem Spiel steuert man eine Gruppe von bis zu vier Helden verschiedener Herkunft aus der Sicht einer dritten Person durch eine 3D-Umgebung. Dabei bewegt man sich durch kleine, voneinander abgegrenzte Karten, die beim Gebietswechsel nachgeladen werden. Das Spielgeschehen verläuft in Echtzeit, wobei die Umgebung eher statischer Natur ist. Kämpfe erfolgen in der aktuellen Umgebung (bei Zufallsbegegnungen auf der Weltkarte wird eine zufällige Karte der aktuellen Umgebung verwendet). Das Spiel selbst ist recht linear, weist aber für jeden Charakter in der Gruppe eine umfangreiche Sammlung von Nebenquests und Hintergrundinformationen auf.

Die Helden im Spiel sind in ihrer groben Entwicklung (Klasse, das Erlernen von Fähigkeiten) wie für Konsolenspiele üblich bereits vordefiniert, und können vom Spieler vor allem über Skillpunkte in grundlegenden Fähigkeiten noch verändert werden. Skillpunkte definieren in diesem Spiel unter anderem, welche Art Ausrüstung man verwenden kann. Magie existiert in zwei Formen. Einerseits als Elementarmagie, welche für Rollenspiel typische Effekte wie Heilung, Direktschaden und ähnliches bewirken kann, andererseits in der Form von Beschwörungen. Dabei handelt es sich um verschiedene Monster, welche für eine kurze Zeit als zusätzliche Gruppenmitglieder fungieren können, und je nach Monstertyp verschiedene Zusatzfähigkeiten aufweist.

Eine Besonderheit im Kampf sind sogenannte Combo-Chains. Jeder Charakter im Spiel weist eine Sammlung ihm eigener, miteinander kombinierbarer Angriffe auf, welche im Kampf verwendet werden können. Diese Kombinationen müssen vom Spieler für den Charakter aktiviert werden, der gerade gesteuert wird (es ist jederzeit ein Wechsel der aktiv kontrollierten Figur möglich, die notwendigen Tastenkombinationen für die Chains unterscheiden sich dabei je nach kontrolliertem Charakter), und stellen eine Erweiterung des sonst in Action-Rollenspielen üblichen einfach anklicken und zuschlagen Systems dar, welches zum Einsatz kommt, wenn der Spieler gewollt oder ungewollt auf das Combo-System verzichtet.

Nachfolger

Summoner 2
Entwickler: Volotion, THQ, Cranky Pants Games
Verleger: Volotion,THQ
Publikation: Europa: 12/2002
Plattform(en): Playstation 2, GameCube
Genre: Action-Rollenspiel
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Gamecontroller
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

2002 wurde mit Summoner 2 für die Playstation 2 ein Nachfolger veröffentlicht. Unter dem Namen Summoner: A Goddess Reborn erschien 2003 eine grafisch und inhaltlich leicht veränderte Version für den Gamecube.

Inhaltlich rund 20 Jahre nach dem ersten Teil angesiedelt, übernimmt der Spieler dieses Mal die Rolle von Maia, der sterblichen Inkarnation einer Göttin. Deren Hauptaufgabe im Spiel ist es, den legendären Baum Eleh wiederherzustellen, der für das Böse in der Welt verantwortlich gemacht wird. Auf diesem Weg bewegt man sich durch insgesamt abwechslungsreichere und umfangreichere Gebiete als im Vorgänger, aufgrund des recht kurzen zeitlichen Abstandes kommt es dabei zu Begegnungen mit Charaktern des ersten Teils. Anders als in Teil 1 beschwört Maia ihre Dämonen nicht direkt als Begleiter, sondern wird selbst ganz oder auch teilweise zu ihnen.

Das Grundkonzept des Spiels ist identisch zum Vorgänger, auch in Darstellung und Grafik gab es nur moderate Verbesserungen. Im Spiel selbst ist die Anzahl der verfügbaren Helden für die eigene Gruppe deutlich größer als im Vorgänger. Die Hauptänderung im Spiel ist das Kampfsystem, welches vereinfacht wurde, was zu einem leichterem Zugang zum Chain-System und schnelleren, mehr actionbasierten Kämpfen führte. Dabei wurden die möglichen Combos den verschiedenen Klassen anstelle von speziellen Helden zugeordnet, und um verschiedene Optionen erweitert.

Weblinks

Offizielle deutsche Webseite für die Mac-Version
Die Summoner-Serie bei MobyGames (englisch)


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Summoner — Entwickler Volition, THQ Publisher …   Deutsch Wikipedia

  • Summoner — Sum mon*er, n. [OE. somner, sompnour, OF. semoneor, F. semonneur. See {Summon}, v. t.] One who summons; one who cites by authority; specifically, a petty officer formerly employed to summon persons to appear in court; an apparitor. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Summoner 2 — Infobox VG title= Summoner 2 caption= developer=Volition, Inc. publisher=THQ distributor= designer= series= engine= version= released=PlayStation 2 NA September 23, 2002 EU November 1, 2002 GameCube NA January 31, 2003 EU April 4, 2003 genre=Role …   Wikipedia

  • summoner — Beadle Bea dle, n. [OE. bedel, bidel, budel, OF. bedel, F. bedeau, fr. OHG. butil, putil, G. b[ u]ttel, fr. OHG. biotan, G. bieten, to bid, confused with AS. bydel, the same word as OHG. butil. See. {Bid}, v.] 1. A messenger or crier of a court;… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Summoner — Official attached to an ecclesiastical court, whose duty was to bring to court those summoned by the archdeacon for offences against *canon law. By the time Chaucer wrote The Friar s Tale, they were regarded as snoops and blackmailers. The Latin… …   Dictionary of Medieval Terms and Phrases

  • Summoner (disambiguation) — Summoner is a common fantasy term, used in many contexts with different meanings:*A summoner is a person who engages in summoning (see conjuration). * Summoner , a series of video games. *Summoner, or Caller, a character class in the Final… …   Wikipedia

  • Summoner (video game) — Infobox VG| title = Summoner developer = Volition, Inc. publisher = THQ released = PlayStation 2 NA October 25, 2000 EU April 6, 2001 Microsoft Windows NA March 19, 2001 EU May 19, 2001 Mac OS NA July 12, 2001 platforms = PlayStation 2, Mac OS,… …   Wikipedia

  • Summoner’s Tale, The —    by Geoffrey Chaucer (ca. 1390)    The Summoner’s Tale is the most scatological of CHAUCER’s CANTERBURY TALES. Fittingly attributed to the pilgrim Summoner, the most physically disgusting of the pilgrims described in the GENERAL PROLOGUE, the… …   Encyclopedia of medieval literature

  • Summoner (Wicca) — The Summoner sometimes called a Fetch is a position in many traditional Wiccan Covens. The primary, or at least most evident, function of the Summoner is to call other coven members to a meeting or ritual. The summoner is also responsible for all …   Wikipedia

  • summoner — noun see summon …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”