Telefoni Bianchi

Telefoni Bianchi

Telefoni Bianchi ("Weiße Telefone") -Filme wurden in Italien in den 1930ern als Nachahmung der amerikanischen Filme dieser Zeit hergestellt. Zum Beispiel wurden kostspielige Art Déco-Filmsets verwendet, die oft weiße Telefone, als typisches Statussymbol des bürgerlichen Reichtums, enthielten, und Kinder traten mit Shirley-Temple-Lockenfrisuren auf. Diese Filme neigten dazu, sozial konservativ zu sein, und förderten die Werte Familie, Respekt vor Autoritäten, klassische, steife Hierarchien und das Landleben.

Die neorealistischen italienischen Filmemacher sahen ihre kritischen Filme als Reaktion auf die Telefono-Bianco-Filme mit ihren idealisierten Werten.


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Telefoni Bianchi — ( white telephones ) films were made in Italy in the 1930s in imitation of American films of that time. For example, there would be expensive Art Deco sets featuring white telephones (status symbol of bourgeois wealth), and children would have… …   Wikipedia

  • Telefoni bianchi —    Voir La Carrière d une femme de chambre …   Dictionnaire mondial des Films

  • Telefono Bianco — Telefoni Bianchi ( Weiße Telefone ) Filme wurden in Italien in den 1930ern als Nachahmung der amerikanischen Filme dieser Zeit hergestellt. Zum Beispiel wurden kostspielige Art Déco Filmsets verwendet, die oft weiße Telefone, als typisches… …   Deutsch Wikipedia

  • White telephone films — (Telefoni bianchi)    Genre. A generic characterization applied, usually with pejorative connotations, to a large number of light comedies and melodramas made in Italy during the Fascist period. Frequently set in elegant upper class environments …   Guide to cinema

  • White telephone films — (Telefoni bianchi)    Genre. A generic characterization applied, usually with pejorative connotations, to a large number of light comedies and melodramas made in Italy during the Fascist period. Frequently set in elegant upper class environments …   Historical dictionary of Italian cinema

  • La Carrière d'une femme de chambre — Telefoni bianchi    Comédie satirique de Dino Risi, avec Agostina Belli, Vittorio Gassman, Ugo Tognazzi, Cochi Ponzoni, Renato Pozzetto, Lino Toffolo.   Pays: Italie   Date de sortie: 1976   Technique: couleurs   Durée: 1 h 56    Résumé    Sous… …   Dictionnaire mondial des Films

  • Italienische Filmgeschichte — Die Geschichte des italienischen Kinos fing nur wenige Monate nachdem die Brüder Lumière das Medium entdeckt hatten an, als Papst Leo XIII. für einige Sekunden beim Segnen einer Kamera gefilmt wurde. Italienische Kinospielfilmproduktion[1] Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Calamai — Clara Calamai (* 7. September 1909 in Prato; † 21. September 1998 in Rimini) war eine italienische Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Filme (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Ugo Tognazzi — (* 23. März 1922 in Cremona, Lombardei; † 27. Oktober 1990 in Rom) war ein italienischer Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller und Komödiant. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Jachino — Silvana Jachino (* 2. Februar 1916 in Mailand; † 28. August 2004 in Morciano di Romagna, Provinz Rimini) war eine italienische Theater und Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie (Auswahl) 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”