Timmiaceae

Timmiaceae
Timmia
Systematik
Unterabteilung: Laubmoose i.w.S. (Bryophytina)
Klasse: Laubmoose (Bryopsida)
Unterklasse: Echte Laubmoose (Bryidae)
Ordnung: Timmiales
Familie: Timmiaceae
Gattung: Timmia
Wissenschaftlicher Name
Timmia
Hedw.

Timmia ist eine Gattung der Laubmoose und bildet eine eigene Ordnung der Timmiales. Die Gattung ist nach dem deutschen Botaniker Joachim Christian Timm (1734-1805) benannt.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Arten ähneln vom Habitus der Gattung Polytrichum, sind also recht große (zwei bis neun Zentimeter hohe), akrokarpe Moose. Die Blättchen sind lanzettlich bis linealisch und sind spiralig angeordnet. Sie bestehen aus linealen, glatten oder papillösen Zellen an der Basis und aus kleinen, quadratisch bis sechseckigen Zellen an der Spitze. Der Blattrand ist gesägt. Die Blattrippe endet vor der Blattspitze, reicht aber über die Hälfte des Blattes hinaus.

Die Kapsel steht auf einer langen Seta und ist eiförmig sowie nickend oder hängend. Die Kalyptra ist symmetrisch. Das Peristom ist doppelt mit 16 Zähnen.

Vorkommen

Die Familie kommt auf der Nordhalbkugel vor. Es sind bodenbewachsende Moose der Gebirge. In Europa sind sie selten.

Systematik

Die Gattung besteht aus neun Arten, fünf kommen in Europa vor. Die in Deutschland heimischen Arten sind:

  • Timmia austriaca
  • Timmia bavarica
  • Timmia megapolitana
  • Timmia norvegica

Quellen und weiterführende Informationen

Literatur

  • Jan-Peter Frahm, Wolgang Frey: Moosflora. Ulmer, Stuttgart 2004, 4. Auflage, ISBN 3-8252-1250-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timmia — Taxobox name = Timmia image width = 240px image caption = regnum = Plantae divisio = Bryophyta classis = Bryopsida subclassis = Funariidae ordo = Timmiales familia = Timmiaceae familia authority = Schimp. genus = Timmia genus authority = Hedw.… …   Wikipedia

  • Sparriger Runzelbruder — Moose Torfmoos (Sphagnum squarrosum) Systematik Domäne: Eukaryoten (Eucaryota) …   Deutsch Wikipedia

  • Timmia — megapolitana Systematik Unterabteilung: Bryophytina Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Timmiales — Timmia Systematik Unterabteilung: Laubmoose i.w.S. (Bryophytina) Klasse: Laubmoose (Bryopsida) Unterklasse: Echte Laubmoose (Bryidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Красная книга Мурманской области — Красная книга Мурманской области  аннотированный список редких и находящихся под угрозой исчезновения животных, растений и грибов Мурманской области. Региональный вариант Красной книги России. Содержание 1 Животные (Animalia) 2 …   Википедия

  • List of Canadian plants by family T — Main page: List of Canadian plants by familyFamilies: A | B | C | D | E | F | G | H | I J K | L | M | N | O | P Q | R | S | T | U V W | X Y Z Takakiaceae * Takakia lepidozioides Taxaceae * Taxus brevifolia Pacific yew * Taxus canadensis Canadian… …   Wikipedia

  • Moose — Torfmoos (Sphagnum squarrosum) Moose sind grüne Landpflanzen, die in der Regel kein Stütz und Leitgewebe ausbilden. Nach heutiger Auffassung haben sie sich vor etwa 400 bis 450 Millionen Jahren aus Grünalgen der Gezeitenzone entwickelt. Die Moose …   Deutsch Wikipedia

  • Bryales — Bryales …   Wikipédia en Français

  • List of club-mosses and mosses of Montana — This list is incomplete; you can help by expanding it. Sphagnum Moss There are at least 23 species of Club mosses and 153 species of Mosses found in Montana …   Wikipedia

  • Michael Lüth — (* 28. Juni 1955 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Lüth“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Ehrungen 3 Veröffentlichungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”