Torda

Torda
Turda
Thorenburg
Torda
Wappen von Turda
Turda (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Cluj
Koordinaten: 46° 34′ N, 23° 47′ O46.56083333333323.783611111111330Koordinaten: 46° 33′ 39″ N, 23° 47′ 1″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 330 m
Fläche: 91,43 km²
Einwohner: 57.381 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 628 Einwohner je km²
Postleitzahl: 401xxx
Telefonvorwahl: (+40) 02 64
Kfz-Kennzeichen: CJ
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Oberbürgermeister: Tudor Ştefănie (PD-L)
Postanschrift: Piaţa 1 Decembrie 1918, nr. 28
loc. Turda, jud. Cluj, RO-401184
Webpräsenz:
Turda (rotes Viereck) - Rumänien - Nachbarorte: Cluj-Napoca, Zalău, Dej, Bistriţa, Târgu Mureş, Mediaş, Alba Iulia, Deva
Stadtzentrum von Turda

Turda (dt.Thorenburg, ung. Torda) ist eine Stadt in Siebenbürgen/ Rumänien und liegt im Kreis Cluj am Fluss Arieş ungefähr 30 Kilometer südlich von Cluj-Napoca an der Nationalstraße 1 und der Europastraße 60.

Die Stadt hatte im Jahr 2003 ungefähr 55.800 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Turda war zuerst eine Siedlung der Daker (Potaissa), später dann eine römische Festung, um die herum sich dann ein Dorf und später eine Kolonie bildete. In der weiteren Umgebung wurde zur Zeit der Römer Salz abgebaut.

1278 verschenkte König Ladislaus der Kumane die Salzgruben dem Weißenburger Bistum (heute Alba Iulia).

Im Mittelalter galt Turda als Hauptstadt des siebenbürgischen Komitatsbodens. Daher war es der Ort der transsilvanische Generalversammlung des Adels, die unter dem Vorsitz eines vom ungarischen König aus dem Hochadel eingesetzten Woiwoden stattfand. Dieser Versammlung (universitas nobilium) und Beratungsgremium oblag die oberste Rechtsprechung.

Auf dem Thorenburger Landtag von 1568 wurde die (eingeschränkte) Religionsfreiheit rechtlich erstmals in Europa festgelegt.

Seit 1920 gehört die Stadt zu Rumänien, ungarisch- und deutschsprachige Bewohner sind heute gegenüber den ethnischen Rumänen in der Minderheit.

Heute ist die Stadt eine wichtige Industriestandort für die Chemieindustrie und der Bauwirtschaft.

Sehenswürdigkeiten

Salinen Turda

Die größte Attraktion liegt etwa acht Kilometer westlich der Stadt, die Cheile Turzii (Thorenburger Schlucht).

Bekannt ist auch die Salina Turda, die neben einem Salzdom eine mehrere Stockwerke hohe Halle aufweist, in der zu besonderen Anlässen sogar Konzerte aufgeführt werden. In einer Kammer gibt es Sitzmöglichkeiten und einen improvisierten Spielplatz für Kinder, da die salzhaltige Luft bei manchen Atemwegserkrankungen Linderung verspricht.

Söhne und Töchter von Turda

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Torda — can refer to:* Turda (Torda in Hungarian), a city and municipality in Cluj County, Romania * Torda (Žitište), a village near Žitište, Vojvodina, Serbia …   Wikipedia

  • Torda — (Thorenburg), Stadt mit geordnetem Magistrat im ungar. Komitat Torda Aranyos, am linken Ufer des Aranyos und an der Bahnlinie T. Aranyos Gyéres, mit Franziskanerkloster, 11 Kirchen (darunter 3 griechisch orientalische und 2 römisch katholische),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Torda — Torda, Marktflecken, so v.w. Thorenburg …   Pierer's Universal-Lexikon

  • torda — ● torda nom masculin Nom spécifique du petit pingouin, le seul qui niche en France …   Encyclopédie Universelle

  • torda — torda. f. Hembra del tordo …   Enciclopedia Universal

  • Torda —   [ tordɔ], ungarischer Name der rumänischen Stadt Turda …   Universal-Lexikon

  • torda — s. f. 1. Fêmea do tordo. 2.  [Portugal: Trás os Montes] Bebedeira …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • torda — f. Hembra del tordo …   Diccionario de la lengua española

  • Torda — Original name in latin Torda Name in other language Jordan, Kistorda, Torda, Torontaltorda, Torontltorda, Turda, Vujicevo, Vujievo State code RS Continent/City Europe/Belgrade longitude 45.58423 latitude 20.459 altitude 78 Population 2697 Date… …   Cities with a population over 1000 database

  • torda —  adj. Pingouin torda : petit pingouin …   Le dictionnaire des mots absents des autres dictionnaires

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”