VESA Display Identification File

VESA Display Identification File

Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Dies ermöglicht einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel und erlaubt es dem Betriebssystem, den Bildschirmtreiber automatisch zu installieren und zu konfigurieren (Plug & Play).

Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat folgende Versionen dieses Industriestandards herausgegeben:

  • DDC1 (Version 1): Ständig wiederholte Übertragung der Extended Display Identification Data (EDID) vom Monitor zur Grafikkarte. In den 128 Bytes der EDID-Datenstruktur sind Informationen zur VESA-Standard-Kompatibilität und DPMS-Unterstützung enthalten.
  • DDC2B (Version 2 Level B): ermöglicht nun auch die bidirektionale Übertragung des VESA Display Identification File (VDIF). Der Monitor kann damit auf spezielle Anfragen der Grafikkarte antworten.
  • DDC2AB: wie DDC2B, aber Übertragung noch weiterer Daten zur Ansteuerung des Monitors

Um Informationen austauschen zu können, müssen sowohl Grafikkarte als auch Monitor diesen Datenkanal unterstützen.

Technisch wird oft eine I²C-ähnliche Schnittstelle verwendet.


Weblinks

  • ddccontrol: Linux-Software zum Ansteuern von Monitoren, die das DDC/CL-Protokoll unterstützen.

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vesa Display Identification File — Vesa Display Identification File,   VDIF …   Universal-Lexikon

  • Display Data Channel — Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC, die einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel ermöglicht und es dem Betriebssystem erlaubt, den Bildschirmtreiber automatisch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • VESA — Logo Die Video Electronics Standards Association (VESA) ist eine Organisation, in der sich rund 150 Mitglieder (Stand: April 2009) zusammengeschlossen haben, um damit einheitliche Spezifikationen von Videostandards speziell für den Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Display Data Channel — The Display Data Channel or DDC is a collection of digital communication protocols between a computer display and a graphics adapter that enables the display to communicate its supported display modes to the adapter and to enable the computer… …   Wikipedia

  • DDC1 — Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Dies ermöglicht einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel und erlaubt es dem Betriebssystem, den Bildschirmtreiber automatisch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • DDC2AB — Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Dies ermöglicht einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel und erlaubt es dem Betriebssystem, den Bildschirmtreiber automatisch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • DDC2B — Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Dies ermöglicht einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel und erlaubt es dem Betriebssystem, den Bildschirmtreiber automatisch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • VDIF — Der Display Data Channel (DDC) ist eine serielle Kommunikationsschnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Dies ermöglicht einen Datenaustausch über das Bildschirmkabel und erlaubt es dem Betriebssystem, den Bildschirmtreiber automatisch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • VDIF —   [Abk. für VESA Display Identification File, dt. »VESA Bildschirmidentifizierungsdatei«] die, Datei, die im Nur Lese Speicher eines Bildschirms gespeichert ist, wenn dieses Gerät DDC2B unterstützt (DDC). Sie beschreibt die …   Universal-Lexikon

  • Abkürzungen/Computer — Dies ist eine Liste technischer Abkürzungen, die im IT Bereich verwendet werden. A [nach oben] AA Antialiasing AAA authentication, authorization and accounting, siehe Triple A System AAC Advanced Audio Coding AACS …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”