Wojwode

Wojwode
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.


Wojwode (auch Woiwode, Vojvode, Vojvoda, Woiwod, Воевода, Войвода) aus dem Slawischen (Войвода/Wojwoda); zusammengesetzt aus война/vojna Krieg oder войска/vojska Armee und водя/vođa führen bezeichnet im allgemeinem einen Heerführer.

Weiter wurde die Bezeichnung Wojwode für ein slawischer Adelsrang unterhalb dem eines Fürsten (Knjaz), oder als Militärstatthalter und ist etwa vergleichbar mit dem germanischen Titel Herzog genutzt. Der Titel Woiwode/Wojewoda/Voivode wurde in Polen, Moldawien, Walachei, Serbien, Kroatien, Russland, Weißrussland, Ukraine und teilweise auch in Bulgarien und Ungarn (Vajda) verwendet.

An der Militärgrenze war der vojvoda der Kommandant einer 50 Mann zählenden Abteilung von Militärdienstpflichtigen, die sich aus der Grenzbevölkerung rekrutierten. Eine solche Einheit bezeichnete man als „Wojwodschaft“.

In Polen bezeichnet der Titel Wojewode (poln. Wojewoda) seit dem späten Mittelalter bis heute den obersten Chef der Verwaltung einer Wojewodschaft. Der Wojewode ist heute der Repräsentant der Zentralregierung in der Wojewodschaft und wird vom polnischen Premierminister ernannt.

Ein Teil von Serbien, die autonome Region Vojvodina, lässt sich vom Titel des Wojwoden ableiten. Die Region Banat, welche früher auch Teile Ungarns und Rumäniens umfasste, nannte man früher in der deutschen Sprache auch „serbische Wojwodschaft“. Der Kaiser von Österreich war Großwojwode der Wojwodschaft Serbien.

In den Donaufürstentümern Moldau und Walachei war die Bezeichnung Voievod, Gospodar und später Domnitor die Amtsbezeichnung der dortigen Fürsten.

In Bulgarien wurde die Anführer der Tschetas als Wojwoda bezeichnet. Die befehligten, kleine bewegliche Einheiten und traten vermehrt im Gebirgslandschaften, im Kampf mit den Fremdherrschern auf. Einer der berühmtesten war Kapitan Petko Wojwoda, der in Westthrakien gegen Türken und Griechen kämpfte, oder Panajot Chitow, der zum „Obersten Bulgarischen Wojwoden“ ernannt wurde.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walachei [2] — Walachei (Gesch.). Die jetzige W. war im Alterthum der südliche Theil von Dacien, welches Land 106 n. Chr römische Provinz wurde u. es blieb, bis Kaiser Aurelian 273 es aufgab, s.u. Dacien. Darauf zogen Westgothen in der W. ein, im 4. Jahrh. nach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ungarn [2] — Ungarn (Gesch.). Daß jetzige U. wurde zur Römerzeit von den Pannoniern u. Daciern bewohnt, von denen jene in Nieder , diese in Ober U. saßen, zwischen ihnen die Jazygen. Beide Länder wurden seit der Zeit der ersten Kaiser von den Römern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexander Ypsilantis (1725–1807) — Alexander Ypsilantis Fürst Alexander Ypsilantis, (griechisch Αλέξανδρος Υψηλάντης Aléxandros Ypsilántis; rumänisch Alexandru Ipsilanti; * 1725; † 1807) war ein griechischstämmiger Dragoman an der Hohen Pforte, später Wojwode der …   Deutsch Wikipedia

  • Balgarijata — Krastju Balgarijata Krastju Nikolow Georgiew (bulgarisch Кръстьо Николов Георгиев) bekannt als Krastju Balgarijata (bulgarisch Кръстьо Българията; *1874 in Wraza; † Mai 1913 Sterbeort unbekannt) war ein bulgarischer Revolutionär, Freiheitskämpfer …   Deutsch Wikipedia

  • Marian Zyndram-Koscialkowski — Marian Zyndram Kościałkowski Marian Zyndram Kościałkowski (* 16. März 1892; † 12. April 1946) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Stanislaw Koniecpolski — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Zyndram-Koscialkowski — Marian Zyndram Kościałkowski Marian Zyndram Kościałkowski (* 16. März 1892; † 12. April 1946) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Zyndram-Kościałkowski — Marian Zyndram Kościałkowski Marian Zyndram Kościałkowski (* 16. März 1892; † 12. April 1946) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Krastju Balgarijata — Krastju Nikolow Georgiew (bulgarisch Кръстьо Николов Георгиев) bekannt als Krastju Balgarijata (bulgarisch Кръстьо Българията; * 1874 in Wraza; † Mai 1913 Sterbeort unbekannt) war ein bulgarischer Revolutionär, Freiheitskämpfer, Wojwode der …   Deutsch Wikipedia

  • Marian Zyndram-Kościałkowski — (* 16. März 1892; † 12. April 1946) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”