Wong Kar-wai

Wong Kar-wai
Wong Kar-Wai, aufgenommen im September 2008

Wong Kar-Wai (chin. 王家衛 / 王家卫, Wáng Jiā Wèi, kant. Wòhng Gà Waih, * 17. Juli 1958 in Shanghai) ist ein Filmregisseur aus Hong Kong.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Wong Kar-Wai wurde in Shanghai geboren. Die Familie zog nach Hongkong, als er fünf Jahre alt war. Er studierte am Hong Kong Polytechnic College Grafikdesign. Zwischen 1982 und 1987 schreibt er über 10 Skripte aus verschiedenen Genres (von romantischen Komödie bis zum Action-Drama). Von diesen betrachtet Wong Kar-Wai Final Victory (最後勝利; 1986 Patrick Tam) als seine beste Arbeit.

Seit 1989 hat Wong Kar-Wai bei sieben Spielfilmen Regie geführt und zahlreiche Preise gewonnen.

Im Jahr 2001 dreht Wong Kar-Wai den Kurzfilm The Follow als Teil der Werbekurzfilmreihe The Hire von BMW. Auch für Lacoste drehte er schon einen Werbespot, übrigens mit dem taiwanischen Schauspieler Chang Chen, der auch in „Happy Together“ und „2046“ mitspielte.

Im Jahr 2004 stellt Wong Kar-Wai vier Jahre nach In the Mood for Love dessen loses Sequel 2046 mit erheblicher Verspätung fertig. Die Produktion wurde regelmäßig verschoben, was lange Zeit für aufgrund des Titels naheliegende Scherze über den anvisierten Premierenzeitpunkt sorgte. Der Film feiert schließlich auf dem Filmfestival in Cannes Weltpremiere, nicht ohne noch zuletzt für Aufregung zu sorgen: Aufgrund von Transportschwierigkeiten muss die Pressevorführung abgesagt werden, erstmals in der Geschichte des Festivals findet die Pressevorführung zeitgleich mit der Galavorführung statt. Andere Gerüchte besagen der Film hätte sich noch bis zuletzt in der Untertitelung befunden. Die Kritik zeigt sich dennoch von dem außergewöhnlich inszenierten Film begeistert, konstatiert aber auch einige Verständnisprobleme, wie sie bildpoetischen Filmen oft zueigen sind.[1]

Wong Kar-Wai war 2006 Jury-Präsident beim Film-Festival Cannes. Ein Jahr später war er mit dem Eröffnungsfilm My Blueberry Nights auch im Wettbewerb der 60. Filmfestspiele von Cannes vertreten.

Filmografie

Filme

Weitere Arbeiten

  • There's only one sun (2008) - Werbefilm für Philips Aurea
  • Eros (2004) - Episode „The Hand“ – Co-Regisseur (zusammen mit Michelangelo Antonioni und Steven Soderbergh)
  • Six Days (2002) - Musikvideo für DJ Shadow
  • The Hire: The Follow (2001) – Werbe-Kurzfilm für BMW
  • Hua Yang De Nian Hua (2000) - Kurzfilm
  • wkw/tk/1996@7'55"hk.net (1996) – Werbe-Kurzfilm für den japanischen Industrie- und Modedesigner Takeo Kikuchi

Auszeichnungen

Literatur

  • Brunette, Peter: Wong Kar-Wai, Illinois 2005, ISBN 0-252-07237-5
  • Dissanayake, Wimal & Wong, Dorothy: Wong Kar Wai's Ashes of Time, Hong Kong 2003, ISBN 962-209-585-2
  • Lalanne, Jean-Marc et al. (Hrsgg.): Wong Kar-Wai, Frankreich 1997, ISBN 2-906571-67-9
  • Rayns, Tony (Hrsg.): Wong Kar-Wai on Wong Kar-Wai, 2006, ISBN 0-571-19397-8
  • Tambling, Jeremy: Wong Kar Wai's Happy Together, Hong Kong 2003, ISBN 962-209-588-7
  • Teo, Stephen: Wong Kar-Wai. Auteur of Time, Berkeley 2005, ISBN 1-84457-029-0

Siehe auch

Chinesischer Film

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://filmtagebuch.blogger.de/stories/105301/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wong Kar-Wai — est un nom chinois ; le nom de famille, Wong, précède donc le prénom. Wong Kar wai[1] est un réalisateur, scénariste, et producteur hongkongais né le 17 juillet 1958 à Shanghai en Chine. Wong Kar wai (王家衛) …   Wikipédia en Français

  • Wong Kar Wai — est un nom chinois ; le nom de famille, Wong, précède donc le prénom. Wong Kar wai[1] est un réalisateur, scénariste, et producteur hongkongais né le 17 juillet 1958 à Shanghai en Chine. Wong Kar wai (王家衛) …   Wikipédia en Français

  • Wong kar-wai — est un nom chinois ; le nom de famille, Wong, précède donc le prénom. Wong Kar wai[1] est un réalisateur, scénariste, et producteur hongkongais né le 17 juillet 1958 à Shanghai en Chine. Wong Kar wai (王家衛) …   Wikipédia en Français

  • Wong Kar-Wai — Wong Kar Wai, 2008 Wong Kar Wai (chinesisch 王家衛 / 王家卫 Wáng Jiā Wèi, kant. Wòhng Gà Waih, * 17. Juli 1958 in Shanghai) ist ein Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmre …   Deutsch Wikipedia

  • Wong Kar Wai — Wong Kar Wai, aufgenommen im September 2008 Wong Kar Wai (chin. 王家衛 / 王家卫, Wáng Jiā Wèi, kant. Wòhng Gà Waih, * 17. Juli 1958 in Shanghai) ist ein Filmregisseur aus Hong Kong …   Deutsch Wikipedia

  • Wong Kar-wai — Wong Kar wai, septiembre del 2008. Nombre real Wong Kar wai Nacimiento 17 de julio de 1958 (53 años) …   Wikipedia Español

  • Wong Kar-wai — Infobox Chinese language singer and actor name = Wong Kar wai imagesize = 250px tradchinesename = 王家衛 simpchinesename = 王家卫 pinyinchinesename = Wáng Jiāwèi jyutpingchinesename = Wong4 Gaa1wai6 birthdate = birth date and age|1958|7|17 birthplace …   Wikipedia

  • Wong Kar-wai — Dans ce nom chinois, le nom de famille, Wong, précède le prénom. Wong Kar wai[1] est un réalisateur, scénariste, et producteur hongkongais né le 17 juillet 1958 à Shanghai en Chine. Wong Kar wai (王家衛) …   Wikipédia en Français

  • Wong Kar-wai — (Wang Jiawei) b. 1958, Shanghai Film director The Hong Kong film director Wong Kar wai is best known for his innovative uses of cinema to capture experiences of urban life and their relations to Hong Kong’s historical connections with mainland… …   Encyclopedia of Contemporary Chinese Culture

  • Kar-Wai Wong — Wong Kar wai Wong Kar wai est un nom chinois ; le nom de famille, Wong, précède donc le prénom. Wong Kar wai[1] est un réalisateur, scénariste, et producteur hongkongais né le 17 juillet 1958 à Shanghai en Chine. Wong Kar wai (王家衛) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”