Dionysia

Dionysia
Dionysia
Dionysia aretioides

Dionysia aretioides

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
Unterfamilie: Primuloideae
Gattung: Dionysia
Wissenschaftlicher Name
Dionysia
Fenzl

Dionysia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Der Gattungsname leitet sich von dem griechischen Gott des Weines, Dionysos, ab.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Dionysia-Arten wachsen als Halbsträucher mit verholzter Basis. Sie bilden lockere Kissen und Büsche oder dichte Polster aus. Die Triebe sind verzweigt, bei manchen Arten werden Blattquirle an den Nodien ausgebildet. Meist stehen die Laubblätter aber endständige Rosetten. Die Blätter sind sehr unterschiedlich ausgebildet, von winzig kleinen bis primelartigen, meist wechselständigen bis zu in Knäueln stehenden. Bei einigen Arten werden zwei verschiedene Blatttypen ausgebildet, die an den blühenden Trieben sind kleiner und stark revolut. Die an den vegetativen Trieben sind größer und flach. Ebenso kann der Blütenstand bei den einzelnen Arten stark variieren. Entweder ist er langschäftig mit mehreren Quirlen oder kurzschäftig mit nur einem Quirl oder einer Einzelblüte. Der Blütenkelch und die Blütenkrone sind fünfteilig angeordnet, oft mit einer langen Röhre. Es wird eine Kapselfrucht mit ein bis vier Samen ausgebildet.

Die Blütezeit reicht von Januar bis Mai.

Verbreitung und Systematik

Die Gattung Dionysia beinhaltet etwa 41 Arten, die in der Türkei, im Iran, in Afghanistan, West-Pakistan, Tadschikistan und Oman beheimatet sind. Nach molekulargenetischen Untersuchung gehören die Arten der Gattung Dionysia in die Gattung Primula eingegliedert damit diese monophyletisch ist [1][2][3].

  • Dionysia afghanica Grey-Wilson, aus Nordwest-Afghanistan
  • Dionysia archibaldii Wendelbo., aus Iran
  • Dionysia aretioides (Lehm.) Boiss., aus dem Nord-Iran
  • Dionysia aubrietioides Jamzad & Mozaff.
  • Dionysia balsamea Wendelbo., westliches Zentral-Afghanistan
  • Dionysia bazoftica Jamzad
  • Dionysia bornmuelleri (Pax) Clay
  • Dionysia bryoides Boiss.
  • Dionysia caespitosa Boiss.
  • Dionysia cristagalli Lidén
  • Dionysia curviflora Bunge
  • Dionysia denticulata Wendelbo.
  • Dionysia diapensiifolia Boiss.
  • Dionysia esfandiarii Wendelbo.
  • Dionysia freitagii Wendelbo.
  • Dionysia gandzhinae Kamelin
  • Dionysia gaubae Bornm.
  • Dionysia hausknechtii Bornm. et Strauss.
  • Dionysia hedgei Wendelbo
  • Dionysia hissarica Lipsky.
  • Dionysia involucrata Zapr.
  • Dionysia iranica Jamzad
  • Dionysia iransharhrii Wendelbo.
  • Dionysia janthina Bornm.
  • Dionysia khatamii Mozaff.
  • Dionysia khuzistanica Jamzad
  • Dionysia kossinskyi Czerniak.
  • Dionysia lacei (Hemsl. & Watt) Clay
  • Dionysia lamingtonii Stapf.
  • Dionysia leucotricha Bornm.
  • Dionysia lindbergii Wendelbo
  • Dionysia lurorum Wendelbo
  • Dionysia michauxii (Duby) Boiss.
  • Dionysia microphylla Wendelbo.
  • Dionysia mira Wendelbo.
  • Dionysia mozzaffarianii
  • Dionysia odora Fenzl
  • Dionysia oreodoxa Bornm.
  • Dionysia paradoxa Wendelbo.
  • Dionysia revoluta Boiss.
  • Dionysia rhaptodes Bunge
  • Dionysia saponacea Wendelbo & Rech. f.
  • Dionysia sarvestanica Jamzad et Grey-Wilson
  • Dionysia sawyeri (Watt) Wendelbo
  • Dionysia tacamahaca Lidén
  • Dionysia tapetodes Bunge.
  • Dionysia termeana Wendelbo
  • Dionysia teucrioides Davis et Wendelbo.
  • Dionysia viscidula Wendelbo.
  • Dionysia viva Lidén & Zetterlund
  • Dionysia wendelboi Podlech
  • Dionysia zagrica Grey-Wilson
  • Dionysia zetterlundii Lidén
  • Dionysia zschummelii Lidén

Nutzung

In Kultur befinden sich derzeit etwa 26 Arten. Sie sind in Liebhabersammlungen und botanischen Gärten zu finden. Es existieren zahlreiche Kultur-Hybriden.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Ida Triftad, Mari Källersjöb, Arne A. Anderberg: The Monophyly of Primula (Primulaceae) Evaluated by Analysis of Sequences from the Chloroplast Gene rbcL. In: Systematic Botany. Volume 27, 2, 2002, S. 396-407. doi:10.1043/0363-6445-27.2.396
  2. N. K. Kovtonyuk, A. A. Goncharov: Phylogenetic relationships in the genus Primula L. (Primulaceae) inferred from the ITS region sequences of nuclear rDNA. In: Russian Journal of Genetics. Volume 45, Number 6, Juni 2009, S. 663-670. doi:10.1134/S1022795409060052
  3. Eintrag bei GRIN. (zuletzt abgerufen Juni 2011)

Weblinks

 Commons: Dionysia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dionysia — Saltar a navegación, búsqueda ? Dionysia Dionysia involucrata Clasificación …   Wikipedia Español

  • Dionysia — Di o*ny si*a, n. pl. [L., fr. Gr. ?.] (Class. Antiq.) Any of the festivals held in honor of the Olympian god Dionysus. They correspond to the Roman Bacchanalia; the greater Dionysia were held at Athens in March or April, and were celebrated with… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dionysia — [dī΄ə nish′ē ə, dī΄ənish′ə; dī΄ənis′ē ə, dī΄əniz′ē ə] pl.n. [L < Gr Dionysia (hiera), (rites) of Dionysus] any of the various Greek festivals in honor of Dionysus, esp. those at Athens from which the Greek drama originated …   English World dictionary

  • Dionysĭa [1] — Dionysĭa, in Griechenland Feste des Dionysos (Bakchos), deren es viele gab: a) die älteren D., dem Nifäischen Dionysos gefeiert, so v.w. Anthesteria; b) die kleineren D. (die ländlichen D., die piräischen D.), dem Lenäischen Dionysos in Piräeus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dionysĭa [2] — Dionysĭa (a. Geogr.), eine der Echinades, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dionysia — The Dionysia was a large festival in ancient Athens in honor of the god Dionysus, the central event of which was the performance of tragedies and, from 487 BC, comedies. It was the second most important festival after the Panathenaia. The… …   Wikipedia

  • DIONYSIA — I. DIONYSIA martyrio apud Alexandriam sub Decio coronata, A. C. 251. II. DIONYSIA matrona Christiana, persecutione Hunerici Vandalorum Regis una cum filio Maiorico, ad necem quaesita, hunc ad mortem raptum sic consolata est, Memento Fili, te… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Dionysia, SS. (5) — 5SS. Dionysia et Soc. MM. (6. Dec.). Diese hl. Dionysia, eine durch seltene Schönheit, noch mehr aber durch Gottseligkeit ausgezeichnete Frau, erlitt unter dem Vandalenkönig Hunerich auf öffentlichem Markte eine so grausame Geißelung, daß ihr… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Dionysia — noun an orgiastic festival in ancient Greece in honor of Dionysus (= Bacchus) • Syn: ↑Bacchanalia • Hypernyms: ↑festival, ↑fete * * * ˌdīəˈnizh(ē)ə, nish(ē)ə, nisēə noun plural Usage: usually capitalized Etymology …   Useful english dictionary

  • Dionysia — /duy euh nish ee euh, nis /, n.pl. the orgiastic and dramatic festivals held periodically in honor of Dionysus, esp. those in Attica, from which Greek comedy and tragedy developed. Cf. Greater Dionysia, Lesser Dionysia. [1890 95; < L < Gk] * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”