Eject

Eject
Das Eject-
Symbol

Die Auswurftaste oder Eject-Taste ist eine Taste an einem Gerät (oder dessen Fernbedienung), mit der ein Speichermedium ausgeworfen wird.

Eine Auswurftaste befindet sich typischerweise an Autoradios, Videorekordern, Streamern und CD-ROM-Laufwerken.

Man unterscheidet mechanische, elektronische oder software-basierende Auswurftasten:

  • Eine mechanische Auswurftaste verwendet die Kraft der Tastenbetätigung, um den Datenträger, der sich in dem Gerät befindet, aus dem Gerät heraus zu schieben.
  • Eine elektronische Auswurftaste löst den Auswurfvorgang über ein Signal aus. Dabei wird beispielsweise bei CD-ROM-Laufwerken mit einem Elektromotor die Schublade, auf der die CD liegt, hinausgeschoben. Dieselbe Taste wird meist auch zum Einziehen dieser Schublade verwendet.
  • Eine software-basierende Auswurftaste setzt eine elektronische Auswurftaste voraus. Im Unterschied dazu drückt man keine Taste im eigentlichen Sinn, sondern initialisiert den Auswurf durch Bedienung einer Computersoftware. Häufig hat man diese Option in Brennprogrammen (z. B. Nero Burning ROM) oder Software-Musikplayern (z. B. iTunes). Bei Apple-Computern geschieht das auch, indem das CD-Symbol des Schreibtisch auf das Papierkorb-Symbol verschoben wird.

Einige Geräte verzichten auf eine Schublade, in die das Speichermedium eingelegt wird. Hier wird das Medium von einer Cartridge umschlossen, oder direkt in das Laufwerk eingeschoben (sogenannte Slot-In-Laufwerke). Die Auswurftaste wird hier nur für den Auswurf verwendet, nicht jedoch für das Einziehen.

Auf Apple-Tastaturen befindet sich bereits eine Auswurftaste, am Laufwerk selbst wird daher häufig darauf verzichtet, z. B. beim Apple iMac oder Apple PowerMac. Bei einigen Geräten anderer Hersteller erfüllt auch das längere Drücken der Stop-Taste die Aufgabe der Auswurftaste.

Das Auswerfen eines Datenträgers durch den Computer kann durch die Software blockiert werden. Üblich ist das zum Beispiel bei UNIX-Betriebssystemen. Ein eingebundener („gemounteter“) Datenträger lässt sich so lange nicht auswerfen, bis er wieder aus dem Dateisystem gelöst wird.

Das zunächst nur bei Kassettenrekordern verwendete Piktogramm eines nach oben weisenden Dreiecks mit einem darunterliegenden flachen Rechteck hat bei allen elektronischen Geräten Einzug gehalten. In Unicode ist für das Piktogramm das Zeichen (U+23CF EJECT SYMBOL) vorhanden.


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • eject — vb Eject, expel, oust, evict, dismiss mean to force or thrust something or someone out. Eject, although it is the comprehensive term of this group and is often interchangeable with any of the others, carries the strongest implication of throwing… …   New Dictionary of Synonyms

  • Eject — E*ject , v. t. [imp. & p. p. {Ejected}; p. pr. & vb. n. {Ejecting}.] [L. ejectus, p. p. of ejicere; e out + jacere to throw. See {Jet} a shooting forth.] 1. To expel; to dismiss; to cast forth; to thrust or drive out; to discharge; as, to eject a …   The Collaborative International Dictionary of English

  • eject — /i jekt/ vt: dispossess Merriam Webster’s Dictionary of Law. Merriam Webster. 1996. eject …   Law dictionary

  • eject — [ē jekt′, ijekt] vt. [< L ejectus, pp. of ejicere, to throw out < e , out (see EX 1) + jacere, to throw (see JET1)] 1. to throw out; cast out; expel; emit; discharge [the chimney ejects smoke] 2. to drive out; evict [to eject a heckler] …   English World dictionary

  • Eject — E ject, n. [See {Eject}, v. t.] (Philos.) An object that is a conscious or living object, and hence not a direct object, but an inferred object or act of a subject, not myself; a term invented by W. K. Clifford. [Webster 1913 Suppl.] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • eject — eject·ment; eject; …   English syllables

  • eject — i jekt vt to force out or expel from within <blood ejected from the heart (S. F. Mason)> ejec·tion jek shən n …   Medical dictionary

  • eject — mid 15c., from L. eiectus thrown out, pp. of eicere throw out, from ex out (see EX (Cf. ex )) + icere, comb. form of iacere to throw (see JET (Cf. jet) (v.)). Related: Ejected; ejecting …   Etymology dictionary

  • eject — (izg. idžèkt) m DEFINICIJA tehn. tipka za izbacivanje medija na audio i video uređajima (ili u računalnim programima) ETIMOLOGIJA engl. ← lat., v. ejektirati …   Hrvatski jezični portal

  • eject — [v] throw or be thrown out banish, bounce*, bump, cast out, debar, disbar, discharge, disgorge, dislodge, dismiss, displace, dispossess, ditch, do away with*, drive off, dump*, eighty six*, ejaculate, eliminate, emit, eradicate, eruct, erupt,… …   New thesaurus

  • eject — ► VERB 1) force or throw out violently or suddenly. 2) (of a pilot) escape from an aircraft by means of an ejection seat. 3) compel (someone) to leave a place. DERIVATIVES ejection noun ejector noun. ORIGIN Latin eicere throw out , from jacere …   English terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”