Epiktetos II

Epiktetos II
Ein Gymnastiklehrer und einer seiner Athleten auf der Rückseite einer rotfigurugen Pelike; um 500/490 v. Chr., Louvre (G 235)

Der Kleophrades-Maler (tätig von etwa 505 bis kurz nach 475 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Vasenmaler des rotfigurigen Stils. Seinen Notnamen erhielt er, weil er viele Gefäße des Töpfers Kleophrades bemalte. John Boardman bezeichnet ihn als besten Maler des frühen 5. Jahrhunderts v. Chr. neben dem Berliner Maler[1]. Neben den Vasen im rotfigurigen Stil sind auch einige Beispiele des schwarzfigurigen Stils (Panathenäische Preisamphoren) bekannt.

Dem Kleophrades-Maler werden über 100 Vasen und Fragmente zugeschrieben. Seine bevorzugten Vasenformen waren Peliken, Stamnoi, Kalpiden und Schalen. Zwei seiner Volutenkratere stellen Unikate dar, da sie zwei Friese am Hals aufweisen. John D. Beazley meinte, dass die Werke des Stiefel-Malers möglicherweise das Spätwerk des Kleophrades-Malers darstellen, dem die neuere Forschung jedoch widerspricht.

Nach der Entdeckung einer Epiktetos-Signatur auf der Pelike F 2170 in der Berliner Antikensammlung wurde der Maler als Epiktetos II. bezeichnet, da seine Arbeiten nicht mit dem bereits als Vasenmaler bekannten Epiktetos zu tun haben. Mittlerweile hat sich die Signatur jedoch als Fälschung herausgestellt, so dass die Fachwelt wieder zu dem alten Notnamen zurückgekehrt ist.

Ausgewählte Werke

  • Basel, Antikenmuseum und Sammlung Ludwig
Glockenkrater BS 482 • Panathenäische Amphora Kä 424
  • Berlin, Antikensammlung
Pelike F 2170
  • Boston, Museum of Fine Arts
Panathenäische Amphora 10.178
  • Cambridge, Harvard University Art Museums
Krater 1960.236
  • London, The British Museum
Halsamphora E 270
  • New York, Metropolitan Museum of Art
Halsamphore 13.233
  • Malibu, The J. Paul Getty Museum
Panathenäische Amphora 77.AE.11 • Volutenkrater 77.AE.11 • Hydria 85.AE.316
  • München, Glyptothek und Antikensammlung
Amphora 2305 • Amphora 2344
  • Neapel, Museo Archeologico Nazionale
Hydria 2422
  • Paris, Musée National du Louvre
Loutrophoros CA 453 • Stamnos G 55
  • Philadelphia, University of Pennsylvania
Stamnos L-64-185
  • Toledo, Toledo Museum of Art
Panathenäische Amphora 1961.24
  • Würzburg, Martin-von-Wagner-Museum
Amphora L 222 • Amphora L 507 • Amphora L 508
  • Yale, Yale University Art Gallery
Panathenäische Amphora 1909.12 • Panathenäische Amphora 1909.13

Literatur

  • John D. Beazley: Attic Red-Figure Vase-Painters, 2nd. ed. Oxford 1963
  • John D. Beazley: The Kleophrades painter. Nachdr. d. rev. Ausg. 1944 u. 1948. Mainz 1974. (Forschungen zur antiken Keramik Reihe I: Bilder griechischer Vasen. Band 6)
  • John Boardman: Rotfigurige Vasen aus Athen. Die archaische Zeit, von Zabern, 4. Auflage, Mainz 1994 (Kulturgeschichte der Antiken Welt, Band 4) ISBN 3-8053-0234-7
  • Erika Kunze-Götte: Der Kleophrades-Maler unter Malern schwarzfiguriger Amphoren : eine Werkstattstudie. Mainz 1992.

Referenzen

  1. John Boardman: Rotfigurige Vasen aus Athen. Die archaische Zeit, von Zabern, 4. Auflage, S. 103

Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epiktetos — was an ancient Athenian vase painter who flourished from 520 BCE until 490 BCE. A pioneer of the red figure pottery technique though he also produced several bilingual cups. His signature is to be found on almost half of over one hundred vases… …   Wikipedia

  • Epiktetos — ist der Name eines antiken Philosophen, siehe Epiktet eines attischen Vasenmalers, siehe Epiktetos (Vasenmaler) eines zweiten attischen Vasenmalers (Epiktetos II), der meist als Kleophrades Maler bezeichnet wird D …   Deutsch Wikipedia

  • Epiktētos — Epiktētos, geb. um 50 n.Chr. zu Hierapolis in Phrygien, kam als Sklav des Epaphroditos nach Rom, wurde dann wegen seines wissenschaftlichen Sinnes freigelassen u. lehrte die stoische Philosophie. Durch Domitians Edict gegen die Philosophen 94… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Epiktētos — Epiktētos, stoischer Philosoph, geb. um 50 n. Chr. zu Hierapolis in Phrygien, kam als Sklave des Epaphroditos, des Günstlings, Neros, nach Rom, erlangte hier wegen seines wissenschaftlichen Sinnes die Freiheit, mußte 94 auf Befehl des Domitian… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Epiktetos (Vasenmaler) — Palästra Szene auf einem Teller, um 520/10 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Epiktetos — (active c520 490 BC) (Ancient Greece)    Red figure vase painter.    Reproductions: [Cup with sculptor carving a herm]; late 6th century BC; Johns, 1982: p. 53 / Keuls, 1985: p. 29 [B]. [Drunken satyrs]; Kilmer 1993: R126 [B]. [Het aera with 2… …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Эпиктет — (Epíktetos рабская кличка, буквально «Прикупленный»)         (около 50 около 138), греческий философ стоик (см. Стоицизм). Был рабом одного из фаворитов Нерона, позднее отпущен на волю. Слушал лекции стоика Мусония Руфа. После изгнания философов… …   Большая советская энциклопедия

  • Hischylos — (griechisch Ἱσχύλος) (tätig um 540 – 515 v. Chr.) war ein attischer Töpfer. Der Beginn seiner Schaffenszeit fällt in die Phase des Übergangs von der schwarzfigurigen zur rotfigurigen Vasenmalerei, die auch Einfluss auf die Form der Vasen… …   Deutsch Wikipedia

  • Attische Vasenmalerei — Protogeometrische Bauchhenkelamphore, um 950/900 v. Chr., gefunden wohl in Athen, heute im British Museum, London …   Deutsch Wikipedia

  • Kleophradesmaler — Ein Gymnastiklehrer und einer seiner Athleten auf der Rückseite einer rotfigurugen Pelike; um 500/490 v. Chr., Louvre (G 235) Der Kleophrades Maler (tätig von etwa 505 bis kurz nach 475 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Vasenmaler des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”