Ganglienzelle

Ganglienzelle

Ein Ganglion (Plural Ganglien) ist ein knotenförmiges Gebilde des Nervensystems außerhalb des Zentralnervensystems, in dem Zellkörper von Nervenzellen angehäuft sind. Ganglien werden auch als Nervenknoten bezeichnet, da sie bei der Präparation als knotige Verdickungen auffallen. Eine Ansammlung von Zellkörpern im Zentralnervensystem bezeichnet man als Nucleus (Kern).

Bei niederen Tieren wie den Ringelwürmern und Gliederfüßern besteht das Zentralnervensystem aus differenzierten, größeren Ganglien, die sich im Laufe der Evolution zum Gehirn entwickelten.

Ganglien des Menschen und der Säugetiere (Auswahl)

Ganglien der Gliederfüßer und niederer Tiere

Besonders auffällige Ganglien kommen am Vorderende des Strickleiternervensystems der Gliederfüßer und Anneliden vor. Nach ihrer Lage ober- und unterhalb des Schlundes bezeichnet man sie als Ober- und Unterschlundganglien.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ganglienzelle — Gạn|gli|en|zel|le auch: Gạng|li|en|zel|le 〈f. 19; Biol.; Med.〉 Nervenzelle im Ganglion * * * Gạn|g|li|en|zel|le, die (Biol.): Nervenzelle mit erregungsleitenden Plasmabestandteilen. * * * Ganglienzelle,   Nervenzelle. * * * Gạn|gli|en|zel|le …   Universal-Lexikon

  • Ganglienzelle — ◆ Gạn|gli|en|zel|le 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Biol.; Med.〉 Nervenzelle im Ganglion   ◆ Die Buchstabenfolge gan|gl… kann auch gang|l… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Ganglienzelle — Gạn|glien|zelle [...ien...]: Nervenzelle mit erregungsleitenden Plasmabestandteilen …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Ganglienzelle — Gan|gli|en|zel|le die; , n: Nervenzelle …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ganglienzelle — Gan|g|li|en|zel|le [ gaŋ(g)liən... ] (Biologie Nervenzelle) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ganglienzelle der Netzhaut — Die Ganglienzellen bilden in der Netzhaut (Retina) des Auges die innere, zum Glaskörper hin gelegene Nervenzellschicht. Sie sind die letzte Stufe vor der Weiterleitung der visuellen Information über den II. Gehirnnerven (Nervus opticus) in… …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudounipolare Ganglienzelle — Als Pseudounipolare Ganglienzellen wird ein Typ von Nervenzellen bezeichnet. Sie bestehen aus einem Dendriten und einem Axon, aber nur ein Fortsatz geht aus dem Perikaryon hervor. Diese Ganglienzellen sind in den sensiblen Spinal und… …   Deutsch Wikipedia

  • Fotosensitive Ganglienzelle — Fotosensitive Ganglienzellen sind ein Typ von Neuronen in der Netzhaut des Säugetierauges, wo sie neben Stäbchen und Zapfen eine dritte Klasse von Fotorezeptoren bilden. Sie wurden zu Beginn der 1990er Jahre entdeckt.[1] Im Unterschied zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • Nerven [1] — Nerven (Nervi), die Stränge und Fäden, die im Körper der meisten Tiere von den Zentralorganen des Nervensystems (s. d.) zu den Muskeln, den Sinnesorganen, als sekretorische N. zu den drüsigen Absonderungsorganen etc. ausstrahlen. Der Nerv kann… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • CGL — Der Metathalamus (gr. „Nachthalamus“) ist ein Teil des Gehirns der Säugetiere, genauer des Zwischenhirns (Diencephalon). Es handelt sich dabei um einen Bestandteil des Thalamus, der sich an dessen dorsalen (hinteren) Abschnitt befindet. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”