Geher

Geher
Gehen bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2005 (Der erste Geher befindet sich in einer Flugphase und verstößt damit gegen die Geher-Regeln)
Geher in einem Amateurwettkampf

Gehen ist eine olympische, leichtathletische Disziplin, bei der, im Gegensatz zum Laufen, kein für das menschliche Auge sichtbarer Verlust des Bodenkontakts vorkommen darf. Weiterhin muss das ausschreitende Bein beim Aufsetzen auf den Boden bis zur aufrechten Stellung gestreckt sein, d.h. am Knie nicht gebeugt (Regel 230 der Internationalen Wettkampfbestimmungen)[1]. Verstöße gegen diese Bestimmungen werden den Gehern durch eine gelbe Kelle mit Kennzeichnung des betreffenden Verstoßes mitgeteilt (Schlangenlinie = Verlust des Bodenkontaktes, Winkel = fehlende Streckung). Nach drei Verwarnungen durch verschiedene Gehrichter wird der Geher disqualifiziert. Diese Disqualifizierung kann jedoch nur durch den Geh-Hauptkampfrichter (Obmann) bzw. seinen Assistenten ausgesprochen werden. Angezeigt wird die Disqualifizierung durch eine rote Kelle, worauf der Geher sofort den Wettkampf beenden und die Wettkampfstrecke verlassen muss. Zur besseren Übersicht wird die jeweilige Anzahl der ausgesprochenen Verwarnungen an einer Tafel angezeigt.

Wettbewerbe werden auf der Straße bei den Männern über 20 km und 50 km, bei den Frauen über 20 km ausgetragen. Außerdem sind Bahnwettkämpfe über verschiedene Strecken ab 10 km üblich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1682 fand in London ein Geher-Wettkampf statt, der aus einem fünfstündigen Dauergehen bestand.

Im 18. und 19. Jahrhundert war das Gehen ein populärer Zuschauersport in Großbritannien. Einer der bekanntesten Fußgänger war Captain Robert Barclay Allardice, bekannt als der „Gefeierte Fußgänger“ (englisch: The Celebrated Pedestrian) von Stonehaven.[2] Seinen größten Rekord stellte er zwischen dem 1. Juni und dem 12. Juli 1809 auf, als er es schaffte, in 1000 aufeinanderfolgenden Stunden jeweils eine englische Meile zurückzulegen. Bei diesem Ereignis waren etwa 10.000 Zuschauer anwesend. Der Amerikaner Ada Anderson konnte diesen Rekord sogar noch verbessern, in dem er es schaffte, in 1.000 aufeinanderfolgenden Stunden jeweils innerhalb von 15 Minuten 1 Mile zu Fuß zurückzulegen. Auch wenn der Fußgängersport im 20. Jh. an Bedeutung verloren hat, so gibt es noch weiterhin das Gehen als olympische Sportart. Daneben gibt es als traditionelle Sportereignisse u.a. in England noch den Land's End to John o' Groats walk.

50-km-Gehen wurde 1932 und 20-km-Gehen wurde 1956 olympisch. 1992 wurde Frauen-Gehen aufgenommen.

Einzelnachweise

  1. Regel 230 IWB
  2. Bild von Captain Barcley im Rahmen seines Gehrekordes

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geher — žygeivis statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Asmuo, mėgstantis keliauti pėsčiomis, rengti žygius; žygio dalyvis. atitikmenys: angl. hiker vok. Geher, m; Wanderer, m rus. xодок; участник поxода …   Sporto terminų žodynas

  • Geher — ėjikas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Vienos arba kelių sportinio ėjimo rungčių sportininkas, nuolat dalyvaujantis varžybose. atitikmenys: angl. walker vok. Geher, m rus. xодок …   Sporto terminų žodynas

  • Geher — Ge|her 〈m. 3; Sp.〉 Vertreter der Sportart Gehen * * * Ge|her, der; s, (Leichtathletik): jmd., der das ↑ Gehen (2) als sportliche Disziplin betreibt. * * * Ge|her, der; s, : 1. a) ( …   Universal-Lexikon

  • geher — see éar …   Old to modern English dictionary

  • Geher — Ge|her (Sport) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Robert Geher — (* 20. September 1963; † 21. Mai 1994 in Wien) war ein österreichischer Soziologe und Chronist der Unterwelt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Publikationen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • The Long Walk — Todesmarsch (im Original: The Long Walk) ist ein Roman des US amerikanischen Autors Stephen King, der als zweiter Roman unter Kings Pseudonym „Richard Bachman“ herausgegeben wurde. Veröffentlicht wurde er durch den NAL Verlag im Jahre 1979. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Todesmarsch (Stephen King) — Todesmarsch (im Original: The Long Walk) ist ein Roman des US amerikanischen Autors Stephen King, der als zweiter Roman unter Kings Pseudonym „Richard Bachman“ herausgegeben wurde. Veröffentlicht wurde er durch den NAL Verlag im Jahre 1979. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehen (Sport) — Gehen bei den Leichtathletik Weltmeisterschaften 2005 (Der erste Geher befindet sich in einer Flugphase und verstößt damit sofern dies mit dem bloßen Auge erkennbar ist gegen die Geher Regeln) …   Deutsch Wikipedia

  • Hahnenkampf (Album) — Hahnenkampf Studioalbum von K.I.Z. Veröffentlichung 2007 / 2008 Label Royal Bunker …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”