Hörncheneisen

Hörncheneisen

Waffeleisen dienen zur Herstellung von Waffeln. In der Gastronomie gibt es auch spezielle Geräte zur Herstellung von besonders dünnen und dann meist knusprigen Waffeln, zum Beispiel für Eiswaffeln, mit der Bezeichnung Hörncheneisen.

Traditionelle Waffeleisen

Traditionelles Waffeleisen

Wie der Name schon vermuten lässt, bestehen sie aus dicken Eisenplatten. Die Außenseite ist glatt, die Innenseite hat ein durchstrukturiertes Waben- oder Dreiecksmuster, als Negativmatritze für die künftige Waffelform. Es werden immer zwei Eisen benötigt, ein Unterteil und ein darauf passendes Oberteil, darum heißt es bei dieser traditionellen Form auch nicht „das Waffeleisen“ sondern „die Waffeleisen“. Oft sind beide Teile mit einem Scharnier miteinander verbunden und mit zwei angelöteten Stäben als Griff ausgestattet (sog. Zangenwaffeleisen). Für die Verwendung direkt über dem Herdfeuer gab es runde Waffeleisen, welche sich mit Handgriffen in die Öffnung der gusseisernen Herdplatte einsetzen und um ihre horizontale Achse drehen ließen. Mittels Adapterringen in verschiedenen Größen konnte man die Herdöffnung je nach Bedarf verändern - für Waffeleisen, Töpfe oder Kessel. Für letztere Form gibt es auch die Bezeichnung "Waffelpfanne".

Waffeleisen zum Betrieb über dem Kohleherd

Waffeleisen wurden in alter Zeit vom Dorfschmied angefertigt und trugen oft als Verzierung oder auch als Waffelform regional unterschiedliche religiöse oder traditionelle Symbole oder Darstellungen.

Benutzung

Beide Eisen werden zunächst im Herdfeuer oder Ofen erhitzt. Nach ein paar Minuten holt man sie mit einem Haken oder einer Zange aus dem Ofen heraus und fettet die Innenflächen etwas mit Butter oder Pflanzenfett ein. Dann gibt man den Waffelteig auf das Unterteil und legt das Oberteil oben drauf. Nach ein paar Minuten ist die Waffel fertig gebacken, und man nimmt sie aus den Waffeleisen heraus. Die Eisen legt man zum erneuten Erhitzen zurück in den Ofen.

Moderne Waffeleisen

elektrisch betriebenes Waffeleisen

Durch den gleichen Verwendungszweck werden heute auch elektrisch betriebene Waffelbackgeräte in der Regel "Waffeleisen" genannt, obwohl sie zumeist unter der Bezeichnung "Waffelautomat" verkauft werden. Diese produzieren Waffeln in überwiegend runder Form mit herzförmigen Segmenten. Elektrische Waffeleisen werden zu Gunsten der Qualität über einen Thermostaten gleichmäßig beheizt. Es gibt auch spezielle Waffeleisen für die Herstellung verschiedener Varianten der Hohlhippen, beispielsweise für Neujahrshörnchen.

Größere Gastronomiegeräte eignen sich im speziellen auch für Brüsseler Waffeln oder Bergische Waffeln. Je nach Größe des Gerätes gibt es auch Waffeleisen mit einer gasbetriebenen Heizung. Diese Modelle sind im Privatgebrauch jedoch eher selten zu finden.

Anders als bei traditionellen Waffeleisen, heißt es laut Duden bei den modernen Geräten „das Waffeleisen“.


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Waffelautomat — Waffeleisen dienen zur Herstellung von Waffeln. In der Gastronomie gibt es auch spezielle Geräte zur Herstellung von besonders dünnen und dann meist knusprigen Waffeln, zum Beispiel für Eiswaffeln, mit der Bezeichnung Hörncheneisen. Traditionelle …   Deutsch Wikipedia

  • Schüttorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Waffeleisen — dienen in Küchen und Lebensmittelindustrie zur Herstellung von Waffeln. In der Gastronomie gibt es auch spezielle Geräte zur Herstellung von besonders dünnen und dann meist knusprigen Waffeln, zum Beispiel für Eiswaffeln mit der Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

  • Cloer Elektrogeräte — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1898 Sitz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”