Kantersieg

Kantersieg

Ein Kantersieg ist ein überlegener und gleichzeitig leicht errungener Sieg in einem Sportwettkampf.

Der Begriff wird vor allem im Ballsport gebraucht, in denen das Spielergebnis in Toren, Körben oder Punkten gemessen wird, „wenn eine Mannschaft ... ungewöhnlich viel mehr Tore als der Gegner erzielt“.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ursprung

Die Bezeichnung ist englischen Ursprungs und wurde erstmals in den Canterbury Tales des 14. Jahrhunderts mit „Canterbury gallop“, „Canterbury pace“ oder „Canterbury trot“ als Ausdruck für die Pilger verwendet, die zu Pferd nach Canterbury ritten, um den Schrein Thomas Beckets zu besuchen – sich die ansonsten weitaus mühevollere Pilgerreise somit vereinfachten, aber doch gemächlicher ritten als normalerweise.[2]

Hieraus entwickelte sich das im Englischen erstmals 1755[3] nachweisbare Verb „to canter“, das für Formulierungen wie „to ride a horse at a canter“ im Pferdesport für die Pferdegangart zwischen Galopp und Trab übernommen wurde und sich später auch im Deutschen mit Kanter als Bezeichnung für „leichten Galopp“ oder „Arbeitsgalopp“ durchsetzte.[4]

Einzelnachweise

  1. Lebende Sprachen, Band 31/32. VDI-Verlag, 1986. ISBN 3-18400-591-7. S. 42.
  2. Louis G. Heller, Alexander Humez, Malcah Dror: The private lives of English words.. S. 33/34
  3. Merriam-Webster's 2002. ISBN 08-7779-809-5. S. 181
  4. Arthur Penrhyn Stanley: Historical memorials of Canterbury. S. 210.

Literatur

  • Louis G. Heller, Alexander Humez, Malcah Dror: The private lives of English words. Taylor & Francis, 1984. ISBN 0-71020-006-4
  • Arthur Penrhyn Stanley: Historical memorials of Canterbury. Oxford University, 1865. Auch online abrufbar.

Weblink

Wiktionary Wiktionary: Kantersieg – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kantersieg — Sm müheloser, hoher Sieg per. Wortschatz fach. (20. Jh.) Entlehnung. Zu Kanter kurzer leichter Galopp , das aus dem Englischen entlehnt ist (vgl. ne. win in a canter mit einem leichten Galopp gewinnen ). Dieses soll gekürzt sein aus Canterbury… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kantersieg — Kantersieg: Die Bezeichnung für einen leichten, mühelosen Sieg enthält als ersten Bestandteil Kanter »kurzer, leichter Galopp«, das aus gleichbed. engl. canter entlehnt ist. Dies ist eine Kürzung aus Canterbury gallop, dem ursprünglichen Namen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kantersieg — müheloser Sieg * * * Kạn|ter|sieg 〈m. 1; Sp.〉 müheloser Sieg * * * Kạn|ter|sieg, der [nach engl. to win in a canter = mühelos siegen, eigtl. = ein Pferderennen nur leicht galoppierend gewinnen, zu: canter, ↑ 2Kanter] (Sport): müheloser, hoher… …   Universal-Lexikon

  • Kantersieg — Kạn|ter|sieg 〈m.; Gen.: (e)s, Pl.: e; Sport〉 müheloser, (im Ergebnis) deutlicher Sieg …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kantersieg — Kan|ter|sieg der; s, e: müheloser [hoher] Sieg (bei Sportwettkämpfen) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kantersieg — Kạn|ter|sieg (Sport müheloser hoher Sieg) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • müheloser Sieg — Kantersieg …   Universal-Lexikon

  • Erster Wiener Arbeiter-Fußball-Club — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrwiese — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Rapid Wien — SK Rapid Voller Name Sportklub Rapid Ort Wien Hütteldorf Gegründet September 1898 8. Jänner 1899 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”