Liste der Nummer-Eins-Hits in der Schweiz (2003)

Liste der Nummer-Eins-Hits in der Schweiz (2003)
Singles Alben
  • T.A.T.u. - All the Things She Said
    • 8 Wochen (15. Dezember 2002 - 8. Februar 2003)
  • Deutschland sucht den Superstar - We Have a Dream
    • 1 Woche (9. Februar - 15. Februar)
  • Jay-Z feat. Beyoncé Knowles - 03 Bonnie and Clyde
    • 1 Woche (16. Februar - 22. Februar)
  • Alphonse Brown - Le Frunkp
    • 2 Wochen (23. Februar - 8. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Eminem - Lose Yourself
    • 1 Woche (9. März - 16. März, insgesamt 2 Wochen)
  • Alphonse Brown - Le Frunkp
    • 1 Woche (16. März - 22. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Eminem - Lose Yourself
    • 1 Woche (23. März - 29. März, insgesamt 2 Wochen)
  • Alexander - Take Me Tonight
    • 4 Wochen (30. März - 26. April)
  • Madonna - American Life
    • 1 Woche (27. April - 3. Mai)
  • 50 Cent - In da Club
    • 4 Wochen (4. Mai - 24. Mai)
  • Eros Ramazzotti - Un’ emozione per sempre
    • 1 Woche (25. Mai - 31. Mai)
  • Yvonne Catterfeld - Für Dich
    • 3 Wochen (1. Juni - 21. Juni)
  • DJ Bobo - Chihuahua
    • 7 Wochen (22. Juni - 9. August, insgesamt 10 Wochen)
  • Outlandish - Aicha
    • 1 Woche (10. August - 16. August)
  • DJ Bobo - Chihuahua
    • 3 Wochen (17. August - 6. September, insgesamt 10 Wochen)
  • Lumidee - Never Leave You (Uh-oooh)
    • 2 Wochen (7. September - 20. September)
  • The Black Eyed Peas - Where Is the Love
    • 9 Wochen (21. September - 22. November)
  • Overground - Schick mir ’nen Engel
    • 4 Wochen (23. November - 20. Dezember)
  • The Black Eyed Peas - Shut Up
    • 10 Wochen (21. Dezember 2003 - 6. März 2004)
  • Robbie Williams - Escapology
    • 9 Wochen (1. Dezember 2002 - 1. Februar 2003)
  • Krokus - Rock the Block
    • 1 Woche (2. Februar - 8. Februar)
  • Patent Ochsner - Trybguet
    • 2 Wochen (9. Februar - 22. Februar)
  • Massive Attack - 100th Window
    • 2 Wochen (23. Februar - 8. März)
  • Gotthard - Human Zoo
    • 4 Wochen (9. März - 5. April)
  • Linkin Park - Meteora
    • 1 Woche (6. April - 12. April, insgesamt 2 Wochen)
  • Céline Dion - One Heart
    • 1 Woche (13. April - 19. April)
  • Linkin Park - Meteora
    • 1 Woche (20. April - 26. April, insgesamt 2 Wochen)
  • DJ Tatana - Wildlife
    • 1 Woche (27. April - 3. Mai)
  • Madonna - American Life
    • 3 Wochen (4. Mai - 24. Mai)
  • Marilyn Manson - The Golden Age of Grotesque
    • 1 Woche (25. Mai - 31. Mai)
  • Matrix Reloaded - Soundtrack
    • 1 Woche (1. Juni - 7. Juni)
  • Eros Ramazzotti - 9
    • 8 Wochen (8. Juni - 2. August, insgesamt 10 Wochen)
  • DJ Bobo - Chihuahua
    • 1 Woche (3. August - 9. August)
  • Eros Ramazzotti - 9
    • 2 Wochen (10. August - 23. August, insgesamt 10 Wochen)
  • The Rasmus - Dead Letters
    • 4 Wochen (24. August - 20. September)
  • Florian Ast - Vollträffer - The Best Of
    • 2 Wochen (21. September - 4. Oktober)
  • Sting - Sacred Love
    • 1 Woche (5. Oktober - 11. Oktober)
  • Dido - Life for Rent
    • 4 Wochen (12. Oktober - 8. November)
  • R.E.M. - In Time - The Best of R.E.M. 1988-2003
    • 2 Wochen (9. November - 22. November)
  • Pink - Try This
    • 2 Wochen (23. November - 6. Dezember)
  • Overground - It's Done
    • 2 Wochen (7. Dezember - 20. Dezember)
  • Alicia Keys - The Diary of Alicia Keys
    • 2 Wochen (21. Dezember 2003 - 3. Januar 2004)

Jahreshitparaden

Singles Alben
  1. DJ Bobo: Chihuahua
  2. The Black Eyed Peas: Where Is the Love
  3. Sean Paul: Get Busy
  4. Outlandish: Aicha
  5. Dido: White Flag
  6. RZA feat. Xavier Naidoo: Ich kenne nichts...
  7. Lumidee: Never Leave You (Uh-oooh)
  8. 50 Cent: In da Club
  9. Yvonne Catterfeld: 'Für Dich
  10. The Rasmus: In the Shadows
  1. Eros Ramazzotti: 9
  2. Dido: Life for Rent
  3. Evanescence: Fallen
  4. Norah Jones: Come Away with Me
  5. Shania Twain: Up!
  6. Gloria Estefan: Unwrapped
  7. Robbie Williams: Live Summer 2003
  8. Linkin Park: Meteora
  9. Metallica: St. Anger
  10. Robbie Williams: Escapology

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2003 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Vereinigte Staaten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2003 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄◄ | ◄ | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004… …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Stern (...der deinen Namen trägt) — DJ Ötzi bei einem Konzert im Rahmen des Friedberger Vorsilvesters am 30. Dezember 2005 DJ Ötzi (* 7. Jänner 1971 in St. Johann in Tirol; eigentlich Gerhard Friedle, auch Gerry Friedle genannt), alias Anton feat. DJ Ötzi oder DJ Ötzi Junior, ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Greatest Hits III — Queen – Greatest Hits III Veröffentlichung 8. November 1999 Label Parlophone; Hollywood Records (USA) Format(e) CD, Doppel LP, Cassette Genre(s) Rock …   Deutsch Wikipedia

  • Atlantis in der Belletristik — Professor Aronnax und Kapitän Nemo besuchen die Überreste von Atlantis in 20000 Meilen unter dem Meer …   Deutsch Wikipedia

  • Britney Spears/Diskografie — Dies ist ein Verzeichnis der Veröffentlichungen der US amerikanischen Popsängerin Britney Spears inklusive der wichtigsten Chartplatzierungen und Auszeichnungen, die sie damit erreicht hat. Inhaltsverzeichnis 1 Studioalben 2 Kompilationen 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Brad Delson — Bühnenaufbau während der Summer Sonic Tour 2006 Gründung 1996 als Xero …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Farrell — Bühnenaufbau während der Summer Sonic Tour 2006 Gründung 1996 als Xero …   Deutsch Wikipedia

  • Beyonce — Der ganze Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege… …   Deutsch Wikipedia

  • Beyonce Knowles — Der ganze Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege… …   Deutsch Wikipedia

  • Beyoncé — Der ganze Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege… …   Deutsch Wikipedia

  • Beyoncé Giselle Knowles — Der ganze Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”