Miniator

Miniator
Elisabeth von Brandenburg (1510 – 1558), Miniaturmalerei im Privatbesitz, Braunschweigisches Landesmuseum. Es ist umstritten, ob es sich um eine zeitgenössische Darstellung handelt.

Miniaturmalerei ist ein Ausdruck für zwei zu unterscheidende Formen der Malerei:

  1. Abgeleitet von dem Minium, dem lateinischen Wort für den roten Farbstoff Mennige, versteht man unter Miniatur mittelalterliche Buchillustrationen, die kostbare Handschriften verzieren. Der Einsatz von Minium in Handschriften lässt sich bis zu den ägyptischen Totenbüchern zurückverfolgen. Es wurde als deckende Farbe, einer Art Temperamalerei, auf Pergament aufgetragen. Mit der Möglichkeit der Papierherstellung wurden die Malereien mit deckenden (Gouache) oder lasierenden (Aquarell) Wasserfarben gestaltet.
  2. Abgeleitet von minor, dem lateinischen Komparativ von klein, bezeichnet Miniatur ein kleines Bild, in der Regel ein Porträt. Diese Miniaturen wurden meist auf Elfenbein gemalt und mit einem Rahmen gefasst. Unter dieser Bezeichnung ist auch die persische Miniaturmalerei bekannt.

Eine der bekannten größeren deutschen Sammlungen von Miniaturen ist die Sammlung Tansey in Verwaltung des Bomann-Museums in Celle.

Inhaltsverzeichnis

Miniatur-Meister (Auswahl)

Miniatur von Jacques Augustin auf Elfenbein (8 cm); 1799
Leutnant Botha; (Miniaturmalerei von Moritz Michael Daffinger, um 1815)

Deutschland

England

Frankreich

Österreich

Sein Portrait von Prinzessin Melanie Metternich, der dritten Ehefrau des einstigen österreichischen Außenministers Klemens Wenzel Metternich wurde bei Christie's in London Ende November 2007 um 36.500 Pfund an einen russischen Sammler verkauft.
  • Alois von Anreiter (* 1803; † 1882)
  • Albert Theer (* 1815; † 1902)
  • Johann Richard Schwager (* 1822; † 1880)

Schweiz

  • Salomon-Guillaume Counis (* 1785; † 1859)

Literatur

  • Claude Henri Watelet: Der Isabey für Dilettanten. Oder elementarer Unterricht in der Aquarell- und Miniaturmalerei. Gropius, Berlin 1840 (Digitalisat)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Miniator — Miniator, Mönche, welche im Mittelalter die Handschriften, namentlich die Anfangsbuchstaben mit Malereien verzierten; vgl. Briefmaler u. Kalligraphen 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Miniātor — Miniātor, s. Miniatur …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Miniator — Mi|ni|a|tor, der; s, ...oren [mlat. miniator]: Handschriften , Buchmaler …   Universal-Lexikon

  • Miniator — Mi|ni|a|tor der; s, ...oren <aus gleichbed. mlat. miniator; vgl. ↑Miniatur> Handschriften , Buchmaler …   Das große Fremdwörterbuch

  • Miniator — Mi|ni|a|tor 〈m.; Gen.: s, Pl.: to|ren; MA〉 Buchmaler [Etym.: → Miniatur] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • miniator — m IV, DB. a, Ms. miniatororze; lm M. miniatororzy, DB. ów szt. «średniowieczny malarz wykonujący miniatury w tekstach rękopiśmiennych, zwłaszcza malarz iluminacji; miniaturzysta» …   Słownik języka polskiego

  • miniator — …   Useful english dictionary

  • Iranian modern and contemporary art — History of Persian Art Pre modern   Safavid art 1781–1925 …   Wikipedia

  • miniate — miniator, n. /min ee ayt /, v.t., miniated, miniating. to illuminate (a manuscript) in red; rubricate. [1650 60; < ML miniatus rubricated, illuminated, L: colored red with cinnabar, equiv. to mini(um) MINIUM + atus ATE1] * * * …   Universalium

  • Modiran Vehicle Manufacturing Company — Industry Automotive Headquarters Tehran, Iran Products Automobiles Engines Website www.mvmco.ir Modiran Vehicle Manufacturing Company (MVM) is an Iranian aut …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”