Nanoimprint Lithography

Nanoimprint Lithography

Die Nanoprägelithografie (engl. Nanoimprint lithography, kurz NIL) ist ein Nanolithografie-Verfahren zum kostengünstigen Herstellen von Nanostrukturen mittels eines nanostrukturierten Stempels. Als Positiv werden häufig Monomere oder Polymere verwendet, die nach dem Prägen Aushärten müssen. Anwendung findet die Nanoprägelithografie in der Herstellung (opto-) elektronischer Bauteile.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Technik der Nanoprägelithografie wurde 1995 von Stephen Y. Chou erfunden[1] und konnte bereits zu diesem Zeitpunkt zur Herstellung von Nanostrukturen mit einer Größe von 25 nm verwendet werden. Seitdem ist die Technik Gegenstand der aktuellen Forschung und ist nach der International Technology Roadmap for Semiconductors ab 2020 für die Chipfertigung in 32 und 20 nm vorgesehen[2][3]. Technology Review sieht die Nanoprägelithografie als „eine der zehn aufkommenden Technologien, die die Welt verändern werden“ an.[4] Seit 2006 existieren Stempel zur Herstellung dreidimensionaler Nanostrukturen mit einer vertikalen Auflösung im Subnanometer-Bereich[5] (d. h. weniger als ein Nanometer).

Herstellungsprozesse

Nanoimprint

Schematische Darstellung der Nanoprägelithografie. Eine Animation ist in den #Weblinks zu finden.

Zur Herstellung von Nanostrukturen mittels Nanoprägelithografie benötigt man ein Positiv, meist ein Monomer oder Polymer, sowie einen nanostrukturierten Stempel. Der Stempel selbst kann wiederum durch Nanolithographie oder Ätzen produziert werden. Das Positiv wird auf ein Substrat aufgebracht und anschließend über die Temperatur des Glasübergangs erhitzt (d. h. es wird flüssig), bevor man den Stempel eindrückt. Um ein kontrollierbares (und kurzzeitiges) Aufheizen zu erreichen, werden häufig Laser oder UV-Licht eingesetzt, was insbesondere bei der Herstellung in mehreren Prozessschritten nötig ist, da ansonsten das Negativ ebenfalls wieder schmilzt.[4]

Auf Grund der Viskosität des Positivs beim Erhitzen werden die Zwischenräume des Stempels vollständig damit ausgefüllt. Nach dem Abkühlen wird der Stempel wieder entfernt. Das bedeutet, dass die Adhäsion zwischen Positiv und Stempel ein wichtiger Parameter ist (neben Temperatur und Einpressdruck).[6] An der Universität Kassel wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem die Stempel mit einer monomolekularen Beschichtung überzogen werden, so dass sie sich leichter vom Material ablösen lassen.[5]

Falls das geprägte Tiefenprofil ins Substrat oder die eigentliche Schicht übertragen werden soll, muss das Positiv vorher weggeätzt werden (Schritt 4 in nebenstehender Abbildung).

Bei der Nanoprägelithografie mit UV-Licht lässt sich mit geringeren Anpressdrücken arbeiten, auch kann der Prozess bei Raumtemperatur stattfinden.[7]

Stempel

Die Strukturierung der Stempel für die Lithografie kann wiederum mit Nanoimprint geschehen, aber auch mit anderen Nanolithografieverfahren. Als Materialien finden dabei Glas oder lichttransparente Kunststoffe Anwendung. Auf Grund der geringen Strukturgrößen des Stempels kann zu dessen Qualitätskontrolle kein Rasterkraftmikroskop verwendet werden, da auf Grund der Größe der Messspitze die Bildgrößen nicht korrekt wiedergegeben werden. Stattdessen kann der Stempel mit einem Rasterelektronenmikroskop untersucht werden, was allerdings eine elektrisch leitende Beschichtung (z. B. Indiumzinnoxid) des Stempels erfordert.

Anwendungen

Die Nanoprägelithografie wird zur Herstellung von zwei- und dreidimensionalen organischen oder Halbleiter-Nanostrukturen[8] für die Optik, Elektronik, Photonik sowie Biologie verwendet. Anwendungen in der Optik und Photonik sind optische Filter, Polarisatoren, Mikrospiegelarrays[8], nicht reflektierende Strukturen oder photonische Schaltkreise. Quantendrähte und -punkte[9] sind für optische Halbleiterelemente wie Laser oder Dioden von Interesse. Ebenso lassen sich elektronische Schaltkreise wie MOSFETs, organische TFTs oder Einzelelektronenspeicher kostengünstiger und einfacher als mit Techniken wie Elektronenstrahllithographie oder EUV-Lithografie realisieren.[4] In der Biologie sind Nanostrukturen u. a. für den Transport von Flüssigkeiten oder dem Trennen von Biomolekülen interessant. [10]

Vor- und Nachteile

Nanoimprint kann zum kostengünstigen Herstellen von Nanostrukturen, z. B. integrierte Schaltkreise in Silizium-Technik[7], mit einer Auflösung unterhalb der Beugungsgrenze von Licht verwendet werden. Auch die Herstellung von Mehrschichtstrukturen (Multilayer) ist mit dieser Technik möglich[9].

Beim Herstellungsprozess ist allerdings die Temperatur- und Druckbeständigkeit der verwendeten Materialen zu beachten.

Einzelnachweise

  1. Stephen Y. Chou, Peter R. Krauss, and Preston J. Renstrom, Imprint of sub-25 nm vias and trenches in polymers, Appl. Phys. Lett. 67, 3114 (1995); DOI:10.1063/1.114851
  2. Kurzbeschreibung "NanoImprint-Technologie"
  3. International Technology Roadmap for Semiconductors 2007: Lithography
  4. a b c 10 Emerging Technologies That Will Change the World, Seite 8, Technology Review, Februar 2003
  5. a b Hessen Nanotech News 2/2008
  6. Sergiy Zankovych, Nanoimprint lithography as an alternative fabrication technique: towards applications in optics, Bergische Universität Wuppertal, 2004. Doktorarbeit. urn:nbn:de:hbz:468-20040385
  7. a b D. J. Resnick, W. J. Dauksher, D. Mancini, K. J. Nordquist, T. C. Bailey, S. Johnson, N. Stacey, J. G. Ekerdt, C. G. Willson, S. V. Sreenivasan und N. Schumaker, Imprint lithography for integrated circuit fabrication, J. Vac. Sci. Technol. B 21(6), November 2003, Seite 2624 ff., DOI: 10.1116/1.1618238
  8. a b Höchstauflösende 3D NanoImprint Stempel und NanoImprint-Technologie
  9. a b Stephen Y. Chou, Peter R. Krauss und Preston J. Renstrom, Nanoimprint lithography, Journal of Vacuum Science & Technology B 14(6), November/Dezember 1996, Seite 4129 ff.
  10. en:Nanoimprint lithography#Applications

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nanoimprint lithography — is a method of fabricating nanometer scale patterns. It is a simple nanolithography process with low cost, high throughput and high resolution. It creates patterns by mechanical deformation of imprint resist and subsequent processes. The imprint… …   Wikipedia

  • nanoimprint lithography —  Nanoimprint Lithography  (NIL)  Нанопечатная литография   Процесс создания наноструктур, заключающийся в формировании на поверхности полимеров топографической структуры (изображения) с размером отдельных элементов менее 100 нм в результате… …   Толковый англо-русский словарь по нанотехнологии. - М.

  • Nanoimprint — Die Nanoprägelithografie (engl. Nanoimprint lithography, kurz NIL) ist ein Nanolithografie Verfahren zum kostengünstigen Herstellen von Nanostrukturen mittels eines nanostrukturierten Stempels. Als Positiv werden häufig Monomere oder Polymere… …   Deutsch Wikipedia

  • Lithography — Charles Marion Russell s The Custer Fight (1903). Note the range of tones, fading toward the edges …   Wikipedia

  • Next-generation lithography — (NGL) is a term used in integrated circuit manufacturing to describe the lithography technologies slated to replace photolithography. As of 2009 the most advanced form of photolithography is immersion lithography, in which water is used as an… …   Wikipedia

  • Contact lithography — Contact lithography, also known as contact printing, is a form of photolithography whereby the image to be printed is obtained by illumination of a photomask in direct contact with a substrate coated with an imaging photoresist layer. Contents 1… …   Wikipedia

  • Scanning probe lithography — describe a set of lithographic methods in which a microscopic or nanoscopic stylus is moved mechanically across a surface to form a pattern.This type of method can be split in two different groups : : Constructive In which the patterning is done… …   Wikipedia

  • нанопечатная литография —  Nanoimprint Lithography  (NIL)  Нанопечатная литография   Процесс создания наноструктур, заключающийся в формировании на поверхности полимеров топографической структуры (изображения) с размером отдельных элементов менее 100 нм в результате… …   Толковый англо-русский словарь по нанотехнологии. - М.

  • Nanoprägelithografie — Die Nanoprägelithografie (engl. Nanoimprint lithography, kurz NIL) ist ein Nanolithografie Verfahren zum kostengünstigen Herstellen von Nanostrukturen mittels eines nanostrukturierten Stempels. Als Positiv werden häufig Monomere oder Polymere… …   Deutsch Wikipedia

  • Nanoprägelithographie — Die Nanoprägelithografie (engl. Nanoimprint lithography, kurz NIL) ist ein Nanolithografie Verfahren zum kostengünstigen Herstellen von Nanostrukturen mittels eines nanostrukturierten Stempels. Als Positiv werden häufig Monomere oder Polymere… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”