Organsystem

Organsystem

Als Organsystem bezeichnet man eine funktionell zusammen gehörende Gruppe von Organen. Als Synonym für „System“ hat sich der Begriff „Apparat“ eingebürgert. Diese Gruppierung ist Grundlage der Systematischen Anatomie.

So werden zum Beispiel zum Verdauungssystem (oder Verdauungsapparat) alle Organe zusammengefasst, die der Aufnahme (Lippen, Mundhöhle), der Zerkleinerung (Zähne), dem Transport (Speiseröhre), dem enzymatischen Aufschluss und der Resorption der Nahrung (Magen-Darm-Trakt, Leber, Bauchspeicheldrüse) sowie der Ausscheidung (Rektum, Anus) nicht verwertbarer Restprodukte dienen.

Diese Einteilung berücksichtigt nicht, dass es natürlich zahlreiche Überschneidungen und Wechselwirkungen zwischen den Organsystemen gibt, also kein Organsystem unabhängig von den anderen agiert. So wird das Verdauungssystem durch Gefäße mit Blut versorgt (Herz-Kreislauf-System), durch Nerven gesteuert (Nervensystem), die Kotabgabe wird durch die Bauchmuskeln unterstützt (Bewegungsapparat). Darüber hinaus spielt es eine Rolle bei Abwehrvorgängen und ein Teil der resorbierten Nährstoffe wird über Lymphe abtransportiert. Ein weiteres Problem bei der Gliederung in Organsysteme sind Mehrfachfunktionen. So hat z. B. die Leber vielfältige Funktionen und könnte zu mehreren Organsystemen gerechnet werden.

Beim Menschen unterscheidet man folgende Organsysteme:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • systemisch — sys|te|misch 〈Adj.; Med.〉 den ganzen Organismus, das ganze Organsystem betreffend ● ein systemisch wirksames Medikament [→ System] * * * sys|te|misch [↑ System] nennt man eine Wirkung, wenn sie durch oder auf ein Organsystem erfolgt, z. B. bei… …   Universal-Lexikon

  • Anatomisch — Anatomie des menschlichen Kopfes Die Anatomie (aus altgriechisch ἀνά aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie …   Deutsch Wikipedia

  • Anthropotomie — Anatomie des menschlichen Kopfes Die Anatomie (aus altgriechisch ἀνά aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie …   Deutsch Wikipedia

  • Apparativ — Ein Apparat (von lat. apparatus, „Werkzeug“) ist eine Bezeichnung, die in verschiedenen Fachgebieten unterschiedlich interpretiert wird: In der Verfahrenstechnik ein stoffumsetzendes Gebilde, siehe Apparat (Verfahrenstechnik) In der Anatomie… …   Deutsch Wikipedia

  • Apparatur — Ein Apparat (von lat. apparatus, „Werkzeug“) ist eine Bezeichnung, die in verschiedenen Fachgebieten unterschiedlich interpretiert wird: In der Verfahrenstechnik ein stoffumsetzendes Gebilde, siehe Apparat (Verfahrenstechnik) In der Anatomie… …   Deutsch Wikipedia

  • Beschreibende Anatomie — Anatomie des menschlichen Kopfes Die Anatomie (aus altgriechisch ἀνά aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie …   Deutsch Wikipedia

  • Bewegungsapparat — Der Stütz und Bewegungsapparat ist ein Organsystem in der Anatomie. Er sorgt dafür, dass der Körper in einer festgelegten Form bleibt, aber trotzdem zielgerichtet bewegt werden kann. Dafür ist er aus festen und beweglichen Organen zusammengesetzt …   Deutsch Wikipedia

  • Bichat — Portrait von Marie François Xavier Bichat Marie François Xavier Bichat (* 11. oder 14. November 1771 in Thoirette; † 22. Juli 1802 in Paris) war ein französischer Anatom sowie Physiologe. Er gilt als Begründer der Histologie. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalien-Intoleranz — Klassifikation nach ICD 10 T 78.4 sonstige Unverträglichkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Mehrfachempfindlichkeit — Klassifikation nach ICD 10 T 78.4 sonstige Unverträglichkeit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”