Prosaik

Prosaik
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Ggf. Infobox Band einbauen, TeilNPOV

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Prosaik ist eine Schweizer Musikband aus Bern, bestehend aus DJ Draker und den beiden Rappern Manolo und Vitus. Prosaik macht hauptsächlich Mundart-Rap, wobei sie mit Produzenten und Künstlern aus verschiedenen Musiksparten zusammenarbeiten.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Die Schulfreunde Manolo und Vitus sind seit 1999 regelmässig zusammen bei „Am Anfang war das Wort“ auf Radio RaBe zuhören. So erschienen ihre ersten Aufnahmen auf den RaBe Rapperz Vol. 1–4 und Sprayerbreak Tapes von Radio-Host Speedee. 2005 nahmen sie unter dem Namen Prosaik mit Tonee und DJ Bigfoot die EP „Unsterblich“ auf. Tonee kannten sie schon lange von unzähligen Freestyle-Sessions und 2006 veröffentlichten sie zusammen das Strassegagi-Mixtape „Chouf dir die CD oder chouf dir ä Hund“. 2007 nahmen sie mit der von Vitus gegründeten Liveband Jamathetics das Album „Ufbruch“ im selbst gebauten Ville Brönne Studio auf. Seither rappten Manolo und Vitus wieder zu zweit bei Prosaik, unterstützt von DJ Draker (T.O.B.-Soundmassiv). Neben Beiträgen zu diversen Compilations, richteten sie ihr Augenmerk auf ihre Liveperformance, welche fortan von Drummer Mige77 und Nicola Jannuzzo am Bass verstärkt wurde. 2008 veröffentlichte Manolo sein Soloalbum „Schwarzi Träne“ und noch im selben Jahr stellte Prosaik das dreissig Tracks starke Album mit dem ironischen Titel „Jung und Schön“ zum gratis downloaden auf ihre Homepage. Während bisher vor allem Merlin die Beats lieferte, produzierte dieses Album ausschliesslich der langjährige Freund Percy.

Diskografie

Alben und EPs

  • 2005: Unsterblich (EP)
  • 2006: Chouf dir die CD oder chouf dir e Hund (Mixtape)
  • 2007: JAMATHETICS: Ufbruch (Album mit Liveband)
  • 2008: Jung und schön (Album)
  • 2008: MANOLO: Schwarzi Träne (Album)

Compilations

  • 2001: RaBe Rapperz Vol. 1
  • 2002: RaBe Rapperz Vol. 2
  • 2003: Wach mal uuf! Sampler
  • 2004: Speedees Sprayer Break Tape
  • 2006: INC: Afang vom Ändi (Feature)
  • 2007: Jugend!Arbeit!Los!
  • 2007: HipHop im Fluss Compilation
  • 2007: Schweiz mit Herz Sampler
  • 2008: RaBe Rapperz Vol. 4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OpenAir Frauenfeld — Das Openair Frauenfeld ist das größte Openair der Deutschschweiz und das grösste Hip Hop Openair Europas. Die Veranstaltung, die seit 1985 stattfindet, gehört zusammen mit dem OpenAir St. Gallen und dem OpenAir Gampel zu den grössten Openairs der …   Deutsch Wikipedia

  • Hop-Frog — Hopp Frosch (im Original Hop Frog; Or, the Eight Chained Ourangoutangs) ist eine am 17. März 1849 in The Flag of Our Union erstmals erschienene Erzählung von Edgar Allan Poe, die von der makabren Rache zweier Benachteiligter handelt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hopp-Frosch — (im Original Hop Frog; Or, the Eight Chained Ourangoutangs) ist eine am 17. März 1849 in The Flag of Our Union erstmals erschienene Erzählung von Edgar Allan Poe, die von der makabren Rache zweier Benachteiligter handelt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Openair Frauenfeld — Das Openair Frauenfeld ist das grösste Openair der Deutschschweiz und das grösste Hip Hop Openair Europas. Die Veranstaltung, die seit 1985 stattfindet, gehört zusammen mit dem OpenAir St. Gallen zu den grössten Openairs der Deutschschweiz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Milton [1] — Milton (spr. Milt n), John, geb. 9. Dec. 1608 in London, der Sohn eines dortigen Notars, studirte seit 1624 in Cambridge; ging 1638, nach einem kurzen Aufenthalte in Paris, nach Italien; nach London zurückgekehrt, nahm er an den, in seine in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Openair Frauenfeld — L Openair de Frauenfeld est un festival de musique qui se déroule sur 3 jours dans le canton de Thurgovie, en Suisse. L évènement, qui a débuté en 1985, est le plus grand Openair en Suisse allemande, et le deuxième de Suisse derrière le Paléo… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”