Rosenlöcher

Rosenlöcher

Thomas Rosenlöcher (* 29. Juli 1947 in Dresden) ist ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Thomas Rosenlöcher studierte von 1970 bis 1974 Betriebswirtschaft an der Technischen Universität Dresden und war als Arbeitsökonom tätig. Während dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Thomas Rosenlöcher verfasst Gedichte, Kinderbücher, Essays zur Befindlichkeit der Ostdeutschen und übersetzt ins Niederländische. Von 1976 bis 1979 folgte ein Studium am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig. Danach war Rosenlöcher Mitarbeiter am Kinder- und Jugendtheater in Dresden. Seit 1983 ist er freier Schriftsteller. Rosenlöcher ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste Berlin.

1993 war Rosenlöcher erster Heinrich-Heine-Stipendiat des Literaturbüro Lüneburg e.V.[1] und einige Monate Gast im Heinrich-Heine-Haus in Lüneburg. Anfang Juni 2008 reiste Rosenlöcher als Gast des vom Goethe-Institut initiierten türkisch-deutschen Stadtschreiberprojektes Yakın Bakış[2] für zwei Wochen an den Tigris, nach Diyarbakır in Kurdistan.

Thomas Rosenlöcher lebt in Beerwalde/Erzgebirge und Dresden.

Einzeltitel

  • Ich lag im Garten bei Kleinzschachwitz, Halle [u.a.] 1982
  • Herr Stock geht über Stock und Stein, Berlin 1987 (zusammen mit Albrecht von Bodecker)
  • Schneebier, Halle [u.a.] 1988
  • Das langgestreckte Wunder, Berlin 1989 (zusammen mit Karl-Heinz Appelmann)
  • Die verkauften Pflastersteine, Frankfurt am Main 1990
  • Der Mann, der ein Flußpferd war, Berlin 1991 (zusammen mit Karl-Heinz Appelmann)
  • Die Wiederentdeckung des Gehens beim Wandern - Harzreise, Frankfurt am Main 1991
  • Die Dresdner Kunstausübung, Frankfurt am Main 1996
  • Ostgezeter - Beiträge zur Schimpfkultur, Frankfurt am Main 1997
  • Ich sitze in Sachsen und schau in den Schnee, Frankfurt am Main 1998
  • Am Wegrand steht Apollo, Frankfurt am Main [u.a.] 2001
  • Liebst Du mich, ich liebe Dich, Frankfurt am Main [u.a.] 2002
  • Das Tischwunder, Warmbronn 2003
  • Wie ich in Ludwig Richters Brautzug verschwand, Warmbronn 2003
  • Das langgestreckte Wunder, Rostock 2006 (mit Illustrationen von Jacky Gleich)
  • Das Flockenkarussell, Frankfurt am Main [u.a.] 2007
  • Ihr zersägt eure Enkel!, DIE ZEIT vom 7. Februar 2008 zur Waldschlößchenbrücke

Herausgabe

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Literaturbüro Lüneburg e.V.: Heinrich-Heine-Stipendiaten und Ehrengäste
  2. Yakın Bakış: Deutsche Autoren in der Türkei – Thomas Rosenlöcher

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosenlöcher — Rosenlöcher,   Thomas, Schriftsteller, * Dresden 29. 7. 1947; lebt als freier Schriftsteller und Übersetzer in Dresden. Seine Gedichtbände »Ich lag im Garten bei Kleinzschachwitz« (1982) und »Schneebier« (1989) sind von einer naturlyrischen, zum… …   Universal-Lexikon

  • Rosenlöcher — 1. Wohnstättenname zu mhd. rose »Rose« und mhd loch »Gebüsch« für jemanden, der neben einem Rosengebüsch wohnte. 2. Rosenlacher (1.). Bekannter Namensträger: Thomas Rosenlöcher, deutscher Schriftsteller (20./21.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Thomas Rosenlöcher — bei einer Lesung auf dem Erlanger Poetenfest 2009 Thomas Rosenlöcher (* 29. Juli 1947 in Dresden) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Poesiealbum (Lyrikreihe) — Poesiealbum Beschreibung Lyrikreihe Sprache Deutsch und Originalsprachen Verlag Neues Leben Berlin, BrennGlas Verlag Assenheim, Märkischer Verlag Wilhelmshorst …   Deutsch Wikipedia

  • Calwer Hermann-Hesse-Stipendium — Der Calwer Hermann Hesse Preis wurde 1989 zur Erinnerung an Hermann Hesse vom Südwestfunk Baden Baden (heute SWR und der Sparkasse Pforzheim Calw gestiftet. Darüber hinaus vergibt die Calwer Hermann Hesse Stiftung Literatur und… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Autor — Liste von Schriftstellern, Dichtern und Literaten der DDR A Peter Abraham (1936), Schriftsteller Alexander Abusch (1902–1982), Schriftsteller Wolfgang Altenburger (1931–2008), Comic Autor und Redakteur Bruno Apitz (1900–1979), Schriftsteller… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Schriftsteller — Liste von Schriftstellern, Dichtern und Literaten der DDR A Peter Abraham (1936), Schriftsteller Alexander Abusch (1902–1982), Schriftsteller Wolfgang Altenburger (1931–2008), Comic Autor und Redakteur Bruno Apitz (1900–1979), Schriftsteller… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Dichter — Diese Seite listet alphabetisch deutsche und deutschsprachige Lyriker auf, Schriftsteller und Schriftstellerinnen also, deren literarisches Werk entweder ausschließlich oder überwiegend aus Lyrik besteht, in deren Werk Lyrik eine qualitativ oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Dichter — Diese Seite listet alphabetisch deutsche und deutschsprachige Lyriker auf, Schriftsteller und Schriftstellerinnen also, deren literarisches Werk entweder ausschließlich oder überwiegend aus Lyrik besteht, in deren Werk Lyrik eine qualitativ oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Lyriker — Diese Seite listet alphabetisch deutsche und deutschsprachige Lyriker auf, Schriftsteller und Schriftstellerinnen also, deren literarisches Werk entweder ausschließlich oder überwiegend aus Lyrik besteht, in deren Werk Lyrik eine qualitativ oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”