Sangspruch

Sangspruch
Redundanz Die Artikel Spruchdichtung, Sangspruch und Sangspruchdichtung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Freundlicher Zeitgenosse 17:58, 18. Nov. 2007 (CET)

Der Sangspruch (auch Singspruch) ist im Mittelalter ein liedartiges Gedicht von großem Formenreichtum, der Minnelyrik angenähert und persönlich gefärbt. Er wird dabei auf gesellschaftliche und politische Verhältnisse bezogen, greift religiöse und Minnethemen auf.

Die Hauptvertreter des Sangspruchs in der Staufischen Klassik waren Spervogel, Walther von der Vogelweide, Reinmar von Zweter und Heinrich Frauenlob. Siehe auch: Sprechspruch, Spruchdichtung und Sprichwort, Sangspruchdichtung


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gnomische Dichtung — Die Artikel Spruchdichtung, Sangspruch und Sangspruchdichtung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Spruchdichter — Die Artikel Spruchdichtung, Sangspruch und Sangspruchdichtung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Singspruch — Die Artikel Spruchdichtung, Sangspruch und Sangspruchdichtung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Affenführer — Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Der Begriff Fahrendes Volk ist heute im Umgangsdeutsch veraltet und spielt sonst… …   Deutsch Wikipedia

  • Akkon-Sprüche — Freidank (auch: Vrîdanc, Vrîgedanc; † vermutlich 1233 in Kaisheim) war ein fahrender Kleriker ohne Weihen (Vagant), der vermutlich aus Schwaben oder dem Elsaß stammte. Er dürfte am Ende des 12. Jahrhunderts geboren sein. 1228–1229 nahm er… …   Deutsch Wikipedia

  • Barthel Regenbogen — Regenbogen (Codex Manesse, 14. Jh.) Regenbogen († um 1320) war ein Spruchdichter des Mittelalters. Leben Über seine Lebensumstände ist so gut wie nichts bekannt. Belegt ist seine Konkurrenz zu Heinrich von Meißen. Überliefert wird, er stamme aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Battle-Rap — (von englisch battle: Kampf) ist eine Form des Rap, bei der das Dissen eines fiktiven oder realen Gegners und die übertrieben positive Darstellung der eigenen Person im Mittelpunkt steht. Der Battle Rapper versucht den Gegner mit möglichst… …   Deutsch Wikipedia

  • Büdinger Bruchstücke — Seite der Schönrainer Liederhandschrift Die Schönrainer Liederhandschrift, in der Literatur auch als Büdinger Bruchstücke oder Büdinger Fragmente geführt, ist eine um 1330 in Hessen entstandene Textsammlung epischer und lyrischer Dichtung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Büdinger Fragmente — Seite der Schönrainer Liederhandschrift Die Schönrainer Liederhandschrift, in der Literatur auch als Büdinger Bruchstücke oder Büdinger Fragmente geführt, ist eine um 1330 in Hessen entstandene Textsammlung epischer und lyrischer Dichtung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Heinrich Myller — (* 1740; † 1807 in Zürich) war ein Schweizer Gymnasialprofessor. In die deutsche Literaturgeschichte ging der Schüler Johann Jacob Bodmers mit seinen Editionen mittelalterlicher Handschriften ein. Die Schreibweise seines Namens mit y anstatt mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”