Schiffsantrieb

Schiffsantrieb
Schiffsmotor (im Maschinenraum)

Ein Schiffsmotor dient dem Antrieb (zumeist Vortrieb) eines Wasserfahrzeuges (Schiffe, Boote, U-Boote, u. a.). Die Leistung wird über den Füllungsgrad des Motors geregelt. Die Geschwindigkeit des Schiffes wird über die Drehzahl oder über die Steigung des Verstellpropellers geregelt.

Arten

Je nach Betriebsstoff des Schiffsantriebs gibt es folgende Motoren

(Anmerkung: Der Unterschied zwischen einem Motor und einer Maschine besteht darin, dass beim Motor sich der Kurbeltrieb in einem geschlossenen Gehäuse befindet.)

Einbau des Schiffsmotors in die USCGC Bertholf (National Security Cutter der United States Coast Guard)

Die Motoren können im Innenbordmotor oder am Fahrzeug (Außenborder) montiert sein. Bei innenliegenden Motoren wird das Drehmoment über eine Propellerwelle an den Propeller, das Schaufelrad, einen Generator oder den Jet-Antrieb übertragen. Bei Luftkissenbooten wirkt der Propeller nicht im Wasser, sondern in der Luft.

Energiequellen

Die elektrische Energie wird durch Generatoren oder Brennstoffzellen erzeugt. Die Generatoren werden wiederum durch Verbrennungsmotoren, Dampfmotoren, Gasturbinen, Dampfturbinen oder Dampfmaschinen angetrieben.

Eine Sonderstellung nehmen Elektroantriebe mit Solargeneratoren ein, welche keine Primärenergie mitführen müssen, jedoch meist über Akkumulatoren zur Pufferung verfügen.

Die Stromerzeugung aus Wasserstoff in Brennstoffzellen ist für U-Boote eine sehr interessante Option, da hierdurch schnelllaufende Pumpen, hohe Temperaturen und gefährliche physikalische Prozesse (im Vergleich zu Atomreaktoren) vermieden werden. Anwendung findet die in der in Deutschland gebauten U-Boot-Klasse 212 A.

Die Dampferzeugung kann beispielsweise durch Atomreaktoren, Kohle-, Öl- oder Gasfeuerung erfolgen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schiffsmaschine — Die Weser gilt als das erste von einem deutschen Schiffbauer gebaute und einem deutschen Reeder betriebene Dampfschiff Schiffsmaschinen sind Dampfmaschinen, Dampfturbinen, Dieselmotoren und Gasturbinen, die den über Jahrtausende für Schiffe… …   Deutsch Wikipedia

  • Impeller — Impeller, „aus dem Vollen“ gefräst Ein Impeller ist ein von einem ring oder röhrenförmigen Gehäuse umschlossener Propeller. Das Konstruktionsprinzip gleicht dem von Mantelpropellern, die bei Luftfahrzeugen eingesetzt werden. Hier werden die… …   Deutsch Wikipedia

  • MS Kronprinz — Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Passagierschiff Einsatzzweck: Seebäderverkehr Schiffsvermessung: 151 BRT Länge (LüA): 34,5 m Breite (BüA): 6,7 m …   Deutsch Wikipedia

  • MS Undine — MS Kronprinz Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Passagierschiff Einsatzzweck: Seebäderverkehr Schiffsvermessung: 151 BRT Länge (LüA): 34,5 m Breite (BüA): 6,7 m …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffsmaschine [2] — Schiffsmaschine. – Die Entwicklung der Schiffsmaschine im letzten Jahrzehnt kennzeichnet sich einerseits in der weiteren Steigerung der Maschinenleistung – im Kriegsschiffbau wurden Leistungen bis zu 90000 PS. registriert –… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schiffsmaschine [3] — Schiffsmaschine. Die Entwicklung der Schiffsmaschine in dem letzten Jahrzehnt hat eine Entscheidung zugunsten eines Normaltyps noch nicht gebracht; noch immer stehen Dampfkolbenmaschine, Dampfturbine und Oelmaschine – Dieselmaschine –… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aeroderivative — Die GE LM2500, Derivat der GE CF6, eingesetzt als Schiffsantrieb Ein Aero Derivat (englisch aero derivative, sinngemäß übersetzt: aus der Luftfahrt abgeleitet ) ist eine Gasturbine, die ursprünglich als Strahltriebwerk entwickelt wurde, die aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Bremen (Frachtsegelschulschiff) — Frachtsegelschulschiff S.S. Bremen Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Segelschiff, Bark Einsatzzweck: Schulschiff, Frachtschiff Schiffsvermessung: BRT: 2.464 Tragfähigkeit (dwt): 3.365 Länge (Länge zwischen den Loten): 82,9 m …   Deutsch Wikipedia

  • Bunkern — Bunkern: Einladen von Gütern auf Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruise Line in Charlotte Amalie, USVI Als Bunkerung wird in der Schifffahrt die Übernahme von Brennstoffen (beispielswe …   Deutsch Wikipedia

  • Bunkerung — Bunkern: Einladen von Gütern auf Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruise Line in Charlotte Amalie, USVI Als Bunkerung wird in der Schifffahrt die Übernahme von Brennstoffen (beispielswe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”