Sin (Gott)

Sin (Gott)

Sin (meist als d30 geschrieben) ist der assyrische und babylonische Mondgott. Er wird meist mit dem sumerischen Nanna gleichgesetzt. Er gilt als der Vater der Ištar. Die Sterne, die Götter der Nacht (ilū mušitīm), treten erst hervor, wenn Šamaš und Sin untergegangen sind [1].

Das Zentrum der Verehrung von Sin befand sich in Harran, wo sein Tempel Ehulhul stand. Der Mondgott von Harran ((DEUS)LUNA+Mì-sa, (DEUS) hà+ra/i-na, ha+ra/i-na-wa/i-ni-sa(URBS)) wird auch in luwischen Inschriften oft angerufen[2].

Adda-guppi, die Mutter Nabonids, nennt Sin den König der Götter[3]

Literatur

  • M. Kerebernik, Mondgott. RLA 8 (1995), 361-62.

Einzelnachweise

  1. Wayne Horowitz, Nathan Wasserman, Another Old Babylonian Prayer to the Gods of the Night. Journal of Cuneiform Studies 48, 1996), 57-60
  2. John D. Hawkins, Kubaba at Karkamiš and elsewhere. Anatolian Studies 31, 1981, 147-176
  3. C. J. Gadd, The Harran Inscriptions of Nabonidus. Anatolian Studies 8, 1958, 47

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SIN — Der Begriff Sin bzw. SIN bezeichnet: die israelische Wüste Sin, siehe Zin (Wüste) einen hebräischen Buchstaben, siehe Sin (Hebräisch) einen arabischen Buchstaben, siehe Sin (Arabischer Buchstabe) den babylonischen Gott des Mondes, siehe Sin… …   Deutsch Wikipedia

  • Sin — Der Name Sin bezeichnet: Jaime Lachica Sin (1928–2005), Erzbischof von Manila Victoria Sin (*1979), deutsche Pornodarstellerin Der Begriff Sin bzw. SIN bezeichnet: die israelische Wüste Sin, siehe Zin (Wüste) den altägyptischen Ort Pelusium einen …   Deutsch Wikipedia

  • Sin (Hebräisch) — Sin Sin oder Schin (שין) ist der einundzwanzigste Buchstabe im hebräischen Alphabet. Er hat den Zahlenwert 300. Das Zeichen steht für zwei Laute, [ʃ] und [s]. Ein Punkt rechts über dem Buchstaben markiert es als Schin, ein Punkt auf der linken… …   Deutsch Wikipedia

  • Gott — 1. Ach du grosser Gott, was lässt du für kleine Kartoffeln wachsen! – Frischbier2, 1334. 2. Ach Gott, ach Gott, seggt Leidig s Lott, all Jahr e Kind on kein Mann! (Insterburg.) – Frischbier2, 1335. 3. Ach, du lieber Gott, gib unserm Herrn ein n… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gott — Einige hierhergehörige redensartliche Wendungen beziehen sich auf Bibelstellen: So Gott will (Apg 18, 21; ebenso 1 Kor 4, 19, Hebr 6, 3 und Jak 4, 15. Von Gott geschlagen (Jes 53,4); von Gott gezeichnet (nach Gen 4, 15; vgl. Jes 49, 16); vgl.… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Sin-ahhe-eriba — Niederlage Sanheribs vor Jerusalem (nach der Bibel), Peter Paul Rubens, 1. Hälfte 17. Jahrhundert Sin ahhe eriba (hebräisch Sanherib, neuassyrisch Sin aḫḫe eriba, Sin achche eriba; * etwa 745 v. Chr.; † 16. Januar 680 v. Chr.) war… …   Deutsch Wikipedia

  • Sin (Gottheit) — Nanna, auch Nannar, (akkadisch Su en, assyrisch/babylonisch Sin, elamisch Nannara) ist die sumerische Bezeichnung des sumerischen Mondgotts als Stadtgott von Ur, Sohn des Enlil und der Ninlil. Seine Gattin ist Ningal, seine Kinder sind unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Translations of Gott erhalte Franz den Kaiser — Gott erhalte Franz den Kaiser ( God Save Emperor Franz ) is an anthem to the Austrian Emperor Francis II, set to music by Joseph Haydn, the anthem served as the national anthem of Austria Hungary. For full information on this anthem, see the main …   Wikipedia

  • John Richard Gott — en 1989. John Richard Gott o J. Richard Gott III, (Louisville, Kentucky, 1947) es profesor de astrofísica en la Universidad de Princeton. Se licenció en Matemáticas por la Universidad de Harvard y obtuvo el doctorado en Física por la de Princeton …   Wikipedia Español

  • Naram-Sin (Akkad) — Naram Sin Stele Naram Sîn/Suen, später DingirNaram Sin/Suen, war von 2273 bis 2219 v. Chr. (mittlere Chronologie) bzw. 2209 bis 2155 v. Chr. (kurze Chronologie) König von Akkad, der während seiner Regierungszeit vergöttlicht wurde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”