Svenskt biografiskt lexikon

Svenskt biografiskt lexikon

Das Svenskt biografiskt lexikon (SBL) ist die größte allgemeine schwedische Biographie und Nachfolger des Svenskt biografiskt handlexikon. Seit 1917 sind 31 Bände (8.000 Artikel auf 25.000 Seiten) erschienen, von Abelin bis Segerstedt. In den ersten zehn Bänden (Abelin bis De la Gardie, 1931) wurden sowohl lebende als auch tote Personen aufgenommen, danach aber nur bereits verstorbene. Das ursprünglich kommerzielle Verlagsprodukt wurde 1962 vom Staat übernommen. Der aktuelle Arbeitsplan endet mit Band 38, der 2015 erscheinen soll. Das SBL und das Svenska Akademiens ordbok sind die größten Nachschlagewerke Skandinaviens.

Seit dem 1. Januar 2009 ist das SBL ein eigenständiger Teil des Riksarkivet in Stockholm.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Svenskt biografiskt lexikon — Svenskt biografiskt lexicon is a Swedish biographical dictionary. Edition work started in 1917. The first volume, covering names Abelin to Anjou , was published in 1918. As of 2006, names from A to S are covered. It is renowned for its very high… …   Wikipedia

  • Svenskt biografiskt lexikon — Le Svenskt biografiskt lexicon (Dictionnaire biographique suédois) est un livre de référence sur les biographies suédoises. Le projet d édition a commencé 1917. Le premier volume, couvrant les noms Abelin à Anjou, a été publié en 1918. En 2006,… …   Wikipédia en Français

  • Svenskt biografiskt handlexikon — Couverture de la 1re édition (1876) en un volume et de la 2e édition (1906) en deux volumes. Le Svenskt biografiskt handlexikon est un dictionnaire compact de biographies suédoises publié pour la première fois en 1873 1876 par le médecin et… …   Wikipédia en Français

  • Svenskt biografiskt handlexikon — Das Svenskt biografiskt handlexikon ist ein schwedisches biografisches Lexikon. Es wurde zwischen 1873 und 1876 von Herman Hofberg und in einer zweiten Auflage 1906 von Frithiof Heurlin, Viktor Millqvist und Olof Rubenson herausgegeben. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Juvenalorden — is a student society based at Uppsala University, Sweden. Juvenalorden was founded in 1907, but traces its traditions to the society known as The Juvenals ( Juvenalerna ), which had been active in the 1830s and 1840s.The Juvenalorden , or Juvenal …   Wikipedia

  • Giuseppina di Leuchtenberg — Joséphine de Beauharnais Königin Joséphine gemalt von Axel Nordgren Joséphine de Beauharnais (* 14. März 1807 in …   Deutsch Wikipedia

  • Josefina av Leuchtenberg — Joséphine de Beauharnais Königin Joséphine gemalt von Axel Nordgren Joséphine de Beauharnais (* 14. März 1807 in …   Deutsch Wikipedia

  • Josefina von Leuchtenberg — Joséphine de Beauharnais Königin Joséphine gemalt von Axel Nordgren Joséphine de Beauharnais (* 14. März 1807 in …   Deutsch Wikipedia

  • Josefine av Leuchtenberg — Joséphine de Beauharnais Königin Joséphine gemalt von Axel Nordgren Joséphine de Beauharnais (* 14. März 1807 in …   Deutsch Wikipedia

  • Josephine de Beauharnais jr. — Joséphine de Beauharnais Königin Joséphine gemalt von Axel Nordgren Joséphine de Beauharnais (* 14. März 1807 in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”