Teilarbeitslosengeld

Teilarbeitslosengeld

Teilarbeitslosengeld erhält nach deutschem Recht, wer mehreren in der Arbeitslosenversicherung versicherungspflichtigen Tätigkeiten nachgeht und eine davon verliert. Die Voraussetzungen und die Berechnung der Höhe des Teilarbeitslosengeldes folgt der des Arbeitslosengeldes, wobei jedoch für die Berechnung lediglich die verlorene versicherungpflichtige Beschäftigung zugrunde zu legen ist (vgl. § 150 SGB III).

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Teilarbeitslosengeld — Teil|arbeitslosengeld,   Geldleistung der Bundesanstalt für Arbeit, die seit 1. 1. 1998 gemäß § 150 SGB III durch einen Arbeitnehmer beantragt werden kann, der 1) teilarbeitslos ist, 2) sich teilarbeitslos gemeldet hat, 3) die Anwartschaftszeit… …   Universal-Lexikon

  • Teilarbeitslosengeld — Arbeitskräfte, die eine von mehreren ausgeübten versicherungspflichtigen Beschäftigungen (insgesamt mindestens 15 Wochenstunden) verlieren, erhalten ein T. (§ 150 SGB III). Diese Lohnersatzleistung ist auf sechs Monate befristet. Vgl. auch ⇡… …   Lexikon der Economics

  • Aktive Arbeitsmarktpolitik — Die Artikel Arbeitsbeschaffung, Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und Arbeitsmarktpolitik überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsförderung — Das Arbeitsförderungsrecht wurde mit dem Arbeitsförderungsreformgesetz (AFRG) vom 24. März 1997 mit Wirkung zum 1. Januar 1998 als Drittes Buch in das Sozialgesetzbuch eingefügt und löste das Arbeitsförderungsgesetz (AFG) ab. Es regelt, neben den …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsmarktsteuerung — Die Artikel Arbeitsbeschaffung, Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und Arbeitsmarktpolitik überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Entgeltersatzleistungen — (früher Lohnersatzleistungen) werden von den Trägern der Sozialversicherung zum Ausgleich ausgefallenen Einkommens (in der Regel Arbeitsentgelt, zum Beispiel wegen Krankheit oder Arbeitslosigkeit) gewährt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Insolvenzentschädigung — Eine Arbeitslosenversicherung ist eine Sozialversicherung mit dem Zweck, erwerbslosen Personen während ihrer Arbeitssuche ein Einkommen zu sichern. Inhaltsverzeichnis 1 Arbeitslosenversicherung in Deutschland 1.1 Versicherte 1.2 Beitragssatz 1.3… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurzarbeitergeld — Entgeltersatzleistungen (früher Lohnersatzleistungen) werden von den Trägern der Sozialversicherung zum Ausgleich ausgefallenen Einkommens (in der Regel Arbeitsentgelt, zum Beispiel wegen Krankheit oder Arbeitslosigkeit) gewährt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurzarbeitsentschädigung — Eine Arbeitslosenversicherung ist eine Sozialversicherung mit dem Zweck, erwerbslosen Personen während ihrer Arbeitssuche ein Einkommen zu sichern. Inhaltsverzeichnis 1 Arbeitslosenversicherung in Deutschland 1.1 Versicherte 1.2 Beitragssatz 1.3… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohnersatzleistung — Entgeltersatzleistungen (früher Lohnersatzleistungen) werden von den Trägern der Sozialversicherung zum Ausgleich ausgefallenen Einkommens (in der Regel Arbeitsentgelt, zum Beispiel wegen Krankheit oder Arbeitslosigkeit) gewährt.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”