Thomas Huxley

Thomas Huxley
Thomas Henry Huxley, 1874
Thomas Henry Huxley, 1891

Thomas Henry Huxley (* 4. Mai 1825 in Ealing, Middlesex; † 29. Juni 1895 in Eastbourne) war ein britischer Biologe, Bildungsorganisator und Hauptvertreter des Agnostizismus, dessen Begriff er prägte und durchsetzte. Als machtvoller Unterstützer des empiristischen Philosophen David Hume und des Evolutionsbegründers Charles Darwin (was zu seinem Beinamen Darwin's Bulldog führte) hatte er zusätzlich zu seinen eigenen umfangreichen Forschungen, Lehrbüchern und Essays sehr großen Einfluss auf die Etablierung der Naturwissenschaft in der Geschichte der Zivilisation. Thomas Henry Huxley war Großvater des Schriftstellers Aldous Huxley („Schöne neue Welt“, 1932) sowie des Biologen und UNESCO-Generalsekretärs Julian Huxley.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Sein berühmtestes und damals umstrittenstes Essay-Buch Evidence as to Man's Place in Nature (1863) war Ausgangspunkt des beliebten Gesellschaftsstreits, ob der Mensch vom Affen abstamme oder nicht.

Er gründete 1869 gemeinsam mit anderen Anhängern der Darwinschen Lehre die noch heute hochgeschätzte Fachzeitschrift „Nature“.

Seine Essays brachten ihm den Ruf ein, einer der größten Stilisten der englischen Sprache zu sein. Seine einfallsreichen Unternehmungen, Darwins Gedanken zu popularisieren, bestanden unter anderem darin, sie in Dialog-Geschichten zu verpacken, die eine auch einfachen Menschen verständliche Sprache benutzten.

Er und seine Mitstreiter setzten in der britischen Gesellschaft die neue Grundorientierung durch, anstelle von Fixierung auf geistige Autoritäten, Klassiker und Ämterpatronage ein moderneres Verständnis von empirisch fundierter Naturwissenschaft und Professionalismus zu setzen.

Ehrungen

Im Alter von 25 Jahren wurde er 1851 als Mitglied in die Royal Society gewählt, die ihm 1852 die Royal Medal, 1888 die Copleymedaille und 1894 die Darwin-Medaille verlieh. 1890 erhielt er von der Linnean Society die Linné-Medaille. Seit 1878 war er auswärtiges Mitglied der Accademia dei Lincei in Rom. Auch gehörte er dem X-Club an.

Schriften (Auswahl)

Karikatur von Carlo Pellegrini.
  • The Oceanic Hydrozoa (1859)
  • On Our Knowledge of the Causes of the Phenomena of Organic Nature (1862)
  • Evidence as to Man's Place in Nature (1863)
  • Lectures on the Elements of Comparative Anatomy (1864)
  • Lessons in Elementary Physiology (1866)
  • A Manual of the Anatomy of Vertebrated Animals (1871)
  • A Course of Practical Instruction in Elementary Biology (1875)
  • Physiography (1877)
  • A Manual of the Anatomy of Invertebrated Animals (1877)
  • Introductory Science Primer (1880)
  • The Crayfish: An Introduction to the Study of Zoology (1880)
  • Collected Essays, 9 vol. (1893–94) - ursprünglich publiziert als:
    • Lay Sermons, Addresses, and Reviews (1870)
    • Critiques and Addresses (1873)
    • American Addresses (1877)
    • Science and Culture (1882)
    • Social Diseases and Worse Remedies (1891)
    • Essays upon Some Controverted Questions (1892)
  • Michael Foster (Hg.): The Scientific Memoirs of Thomas Henry Huxley. 5 Bände (1898–1903)
  • Julian Huxley (Hg.): T.H. Huxley's Diary of the Voyage of H.M.S. Rattlesnake (1935)

Weiterführende Literatur

  • Leonard Huxley (Hrsg.): Life and Letters of Thomas Henry Huxley. Macmillan and Co., London 1900 - 2 Bände; Auflage von 1908: Band 1, Band 2, Band 3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна помощь с курсовой?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Huxley — Thomas Henry Huxley Pour les articles homonymes, voir Huxley. Thomas Henry Huxley Thomas Henry Huxley (4 mai 1825 …   Wikipédia en Français

  • Thomas Huxley — noun English biologist and a leading exponent of Darwin s theory of evolution (1825 1895) • Syn: ↑Huxley, ↑Thomas Henry Huxley • Derivationally related forms: ↑Huxleian (for: ↑Huxley), ↑Huxleyan ( …   Useful english dictionary

  • Thomas Henry Huxley — Woodburytype print of Huxley (1880 or earlier) Born 4 May 1825(1825 05 04) …   Wikipedia

  • Huxley — may refer to one of:* The Huxley family, descended from Normans who settled in England after the Battle of Hastings. The first record of the family, as Holdensia, appears in the records of Richard I. The name Huxley first appears in records in… …   Wikipedia

  • HUXLEY (T. H.) — HUXLEY THOMAS HENRY (1825 1895) Zoologiste anglais qui s’est, en outre, profondément intéressé aux problèmes de l’enseignement. Autodidacte depuis l’âge de huit ans, Thomas Huxley réussit néanmoins à étudier la médecine au Charing Cross Hospital… …   Encyclopédie Universelle

  • Thomas — Thomas, Albert Thomas, André Antoine Thomas, Ch. L. Ambroise Thomas, Dylan Thomas, Sidney Gilchrist Thomas, Theodore * * * (as used in expressions) Adès, Thomas …   Enciclopedia Universal

  • Huxley family — The Huxley family is a British family of which several members have excelled in scientific, medical, artistic, and literary fields. The family also includes members who occupied senior public positions in the service of the United Kingdom. The… …   Wikipedia

  • Thomas Henry Huxley — Pour les articles homonymes, voir Huxley. Thomas Henry Huxley Thomas Henry Huxley (4 mai 1825, Ealing 29 juin …   Wikipédia en Français

  • Thomas Arnold — This article is about the 19th century educator. For other people of the same name, see Thomas Arnold (disambiguation). Thomas Arnold Thomas Arnold, 1840 Born 13 June 1795(179 …   Wikipedia

  • Huxley — noun 1. English writer; grandson of Thomas Huxley who is remembered mainly for his depiction of a scientifically controlled utopia (1894 1963) • Syn: ↑Aldous Huxley, ↑Aldous Leonard Huxley • Instance Hypernyms: ↑writer, ↑author 2. English… …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”