Triac

Triac

Triac ist eine englische Abkürzung für Triode for Alternating Current. Auf deutsch sind auch die Begriffe Zweirichtungs-Thyristortriode oder Symistor zu finden. Es handelt sich um ein elektronisches Bauteil mit Halbleiterschichtstruktur, das vom Prinzip her eine Antiparallelschaltung von zwei Thyristoren darstellt. Das ermöglicht es, in beide Richtungen Strom zu führen, wohingegen ein einzelner Thyristor nur in einer Richtung leiten kann und somit im eingeschalteten Zustand wie eine Diode wirkt.

Triacs unterschiedlicher Leistungsklassen

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Schematischer Technologieschnitt (mit Verschaltung) eines Triacs

Ein Triac hat eine Steuerelektrode G (engl. gate) und zwei Hauptelektroden H1 und H2 (im engl. MainTerminal, MT1 und MT2) wobei Hauptelektrode H2 (MT2) in der Regel eine direkte Verbindung mit dem Gehäuse hat. Damit für die beiden Thyristoren ein Steueranschluss ausreicht, sind in Triacs zwei Zünd- oder Hilfsthyristorenstrecken eingebaut, damit er mit positivem und negativem Steuerimpuls in den niederohmigen Zustand gekippt werden kann.

Zwar suggeriert die Analogie der antiparallelen Thyristoren, dass H1(MT1) und H2(MT2) gleichwertig sind und beliebig getauscht werden können; dies ist jedoch nicht der Fall, da der interne Aufbau unsymmetrisch ist und H1(MT1), wie auch im Schaltbild angedeutet, eine direkte Verbindung zum Gate hat. Daher bezieht sich die Steuerspannung immer auf H1(MT1) Ein Triac kann mit einem positivem als auch negativem Gatestrom getriggert werden. Jedoch muss beachtet werden, dass die Zündempfindlichkeit einerseits von der Gatestrompolarität als auch von der Polarität an H1(MT1) und H2(MT2) abhängt. Man bezeichnet die Zündarten mit I+, I-, III+ und III- in Bezug zur zugehörigen Ausgangskennlinie. Die größte Zündempfindlichkeit haben Triacs in der Regel bei positiver Gatespannung also in der Zündart I+ und III-.

Triacs können nicht für sehr große Ströme hergestellt werden, deshalb werden im Bereich der Leistungselektronik immer noch einzelne Thyristoren eingesetzt.

Opto-Triac

Der Opto-Triac (auch Foto-Triac genannt) besteht aus zwei antiparallel angeordneten Foto-Thyristoren, die optisch eingeschaltet werden. Anstelle der Steuerelektrode wird eine Leuchtdiode verwendet, um die p-n-Übergänge über den fotoelektrischen Effekt mit Ladungsträgern zu fluten und damit leitend zu machen. Das ermöglicht eine galvanische Trennung zwischen Steuer- und Laststromkreis, wodurch Lasten wie z. B. die Glühlampen einer Lichtorgel gefahrlos mit der Kleinspannungsquelle der Ansteuerungselektronik (typ. 5–12 V) angesteuert werden können.

Anwendungen

Phasenanschnittsteuerung

Anwendungen liegen vor allem im Bereich der Phasenanschnittsteuerungen im Wechselspannungsbereich, wie beispielsweise zur Helligkeitssteuerung von Glühlampen (Dimmer), Lichtorgeln oder Drehzahleinstellung von kleineren Motoren, z. B. Bohrmaschinen. Opto-Triacs finden in Halbleiter-Relais Anwendung, wo sie zum galvanisch getrennten Schalten des eigentlichen Schaltelements (Leistungsthyristoren oder -triac) verwendet werden. Durch ihre kompakte Bauform, geringe Herstellungskosten und dadurch, dass durch Verwendung von Lichtleitern eine im Prinzip beliebig hohe Isolationsspannung erreicht werden kann, haben Opto-Triacs die vorher dafür verwendeten Zündübertrager verdrängt. In seltenen Fällen, wenn nur eine sehr kleine Leistung (bis ca. 100 mA) geschaltet zu werden braucht, kann ein Opto-Triac auch zum direkten Schalten der Last verwendet werden..

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Triacs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triac — Triodo para Corriente Alterna Algunos ejemplos de TRIACs. Tipo Semiconductor Símbolo electrónico …   Wikipedia Español

  • triac — TRIÁC, triace, s.n. (electron.) Dispozitiv semiconductor care permite circulaţia curentului electric în ambele sensuri. – Din engl. triac. Trimis de dante, 01.07.2004. Sursa: DEX 98  triác s. n., pl. triáce Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa:… …   Dicționar Român

  • Triac — means:* TRIAC or TRIode for Alternating Current. * Triac (car) Green vehicle * Tiratricol Common thyroid hormone analogue used for treating thyroid hormone resistance syndrome …   Wikipedia

  • triac — ● triac nom masculin (anglais triac, de alternative current) Composant électronique bidirectionnel à une seule électrode de commande …   Encyclopédie Universelle

  • Triac —   [Kurzwort aus englisch triode alternating current switch »Trioden Wechselstromschalter«] der, (s)/ s, Zweirichtungs Thyrịstortriode, Halbleiterbauelement mit einer Schichtenstruktur, aus der sich eine Funktion wie bei zwei …   Universal-Lexikon

  • triac — ☆ triac [trī′ak΄ ] n. [tri(ode) a(lternating )c(urrent switch)] Electronics a type of thyristor that functions as an electrically controlled switch for alternating current …   English World dictionary

  • TRIAC — A TRIAC, or TRIode for Alternating Current is an electronic component approximately equivalent to two silicon controlled rectifiers (SCRs/thyristors) joined in inverse parallel (paralleled but with the polarity reversed) and with their gates… …   Wikipedia

  • Triac — Pour les articles homonymes, voir Triac (homonymie). Symbole électronique du triac Le triac est un composant électronique équivalent à la mise en parallèle de deux thyristors montés t …   Wikipédia en Français

  • Triac — Un Triac es un dispositivo semiconductor, de la familia de los tiristores . La diferencia con un tiristor convencional es que éste es unidireccional y el triac es bidireccional. De forma coloquial podría decirse que el triac es un interruptor… …   Enciclopedia Universal

  • triac — simetrinis trinistorius statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. bidirectional triode thyristor vok. Doppelwegthyristor, m rus. симистор, m; симметричный триодный тиристор, m; триак, m pranc. thyristor triode bidirectionnel, f; triac …   Radioelektronikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”