Vetospieler

Vetospieler

Das Vetospielertheorem (auch: Vetospieleransatz) ist ein Satz aus der Politikwissenschaft, der die Möglichkeit zur Änderung von politischen Zuständen in Abhängigkeit vom Verhalten der handelnden Personen – so genannter Vetospieler – zu erklären versucht.

Der Politologe George Tsebelis formulierte auf Basis von Analysen bestehender politischer Systeme das Theorem, in dem er behauptet, dass eine Abkehr vom Status Quo in politischen Institutionen umso wahrscheinlicher sei,

  1. je kleiner die Anzahl der mächtigen, handelnden Personen (Vetospieler) sei
  2. je größer die Übereinstimmung der Meinungen der Vetospieler,
  3. je kleiner die Kohäsion der Vetospieler,
  4. je größer die ideologische Differenz zur Vorgängerregierung,
  5. je länger die Regierung im Amt sei.

Literatur

  • Veto Players. How Political Institutions Work. Princeton UP/Russell Sage Foundation, 2002
  • Decision Making in Political Systems: Veto Players in Presidentialism, Parliamentarism, Multicameralism and Multipartyism, Cambridge UP, British Journal of Political Science, Vol. 25, No. 3, Seiten 289-325, 1995

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • George Tsebelis — (* 1952) ist ein US amerikanischer Politikwissenschaftler griechischer Herkunft. Tsebelis lehrte Politikwissenschaft an der University of California in Los Angeles von 1987 bis 2007. Seit 2007 lehrt er an der University of Michigan in Ann Arbor.… …   Deutsch Wikipedia

  • Politikverflechtung — ist ein von Fritz W. Scharpf geprägter politikwissenschaftlicher Begriff der Föderalismusforschung zur Beschreibung politischer Mehrebenensysteme. Politikverflechtung liegt vor, wenn: wesentliche öffentliche Aufgaben nicht autonom von politisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Politikverflechtungsfalle — Politikverflechtung ist ein von Fritz W. Scharpf geprägter politikwissenschaftlicher Begriff der Föderalismusforschung zur Beschreibung politischer Mehrebenensysteme. Politikverflechtung liegt vor, wenn: wesentliche öffentliche Aufgaben nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Tsebelis — George Tsebelis ist ein US amerikanischer Politikwissenschaftler griechischer Herkunft. Tsebelis lehrte Politikwissenschaft an der University of California von 1987 bis 2007. Seit 2007 lehrt er an der University of Michigan. Er ist bekannt für… …   Deutsch Wikipedia

  • Vetospieleransatz — Das Vetospielertheorem (auch: Vetospieleransatz) ist ein Satz aus der Politikwissenschaft, der die Möglichkeit zur Änderung von politischen Zuständen in Abhängigkeit vom Verhalten der handelnden Personen – so genannter Vetospieler – zu erklären… …   Deutsch Wikipedia

  • Vetospielertheorem — Das Vetospielertheorem (auch: Vetospieleransatz) ist ein Satz aus der Politikwissenschaft, der die Möglichkeit zur Änderung von politischen Zuständen in Abhängigkeit vom Verhalten der handelnden Personen – so genannter Vetospieler – zu erklären… …   Deutsch Wikipedia

  • Vetospielertheorie — Das Vetospielertheorem (auch: Vetospieleransatz) ist ein Satz aus der Politikwissenschaft, der die Möglichkeit zur Änderung von politischen Zuständen in Abhängigkeit vom Verhalten der handelnden Personen – so genannter Vetospieler – zu erklären… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Jürgen Urban — (2010) Hans Jürgen Urban (* 3. Juli 1961 in Neuwied) ist ein deutscher Gewerkschafter. Er ist seit dem 6. November 2007 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall …   Deutsch Wikipedia

  • Reformstau — ist ein politisches Schlagwort, mit dem das Unterbleiben als nötig angesehener politischer oder struktureller Reformen kritisiert wird. Der Ausdruck Reformstau kam Anfang der 1990er Jahre in deutschen Massenmedien auf und war Wort des Jahres 1997 …   Deutsch Wikipedia

  • Peronismus — Juan Perón, Begründer und Führungsfigur der peronistischen Bewegung (Aufnahme von 1947) Der Peronismus bezeichnet eine politische und gesellschaftliche Bewegung in Argentinien, die seit den 1940er Jahren besteht. Benannt ist sie nach ihrem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”