Bezirksmuseum Donaustadt

Bezirksmuseum Donaustadt
Bezirksmuseum Donaustadt

Das Bezirksmuseum Donaustadt ist ein dem 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt gewidmetes Bezirks- und Heimatmuseum an der Adresse Kagraner Platz 53+54 (Altes Feuerwehrhaus).

Das 1983 eröffnete Bezirksmuseum, das jüngste der Stadt Wien, dokumentiert anhand von Urkunden, Zeugnissen, Modellen und Fotos die Geschichte der acht heute zum Bezirk Donaustadt zusammengeschlossenen Orte.

Das auf dem ehemaligen Kagraner Dorfanger gelegene Museum wurde in dem vom Abbruch bedrohten aber dank einer Bürgerinitiative geretteten, 1905 errichteten Spritzenhaus der Freiwilligen Feuerwehr Kagran untergebracht. Von 2002 bis 2003 wurde es durch einen neu errichteten Museumspavillon erweitert. Zum Museumskomplex gehört auch das 1886 errichtete Stationsgebäude der ehemaligen Dampftramway, die von Floridsdorf über Kagran nach Groß-Enzersdorf fuhr. Ausgestellt wird unter anderem die Napoleondokumentation mit dem „Altar von Aspern“ und die Darstellung der Geschichte des Rudervereinswesens an der Alten Donau. Der erst 1904 eingemeindete, vor 1938 zu Floridsdorf gehörige Stadtteil am Ostufer der Donau („Transdanubien“) war lange Zeit sehr ländlich und durch die Donauauen geprägt. Er weist bis heute viele Gärtnereien auf, deren Geschichte ebenfalls im Bezirksmuseum vermittelt wird. Daneben ist die alte Kirchenuhr von Süßenbrunn, Modelle von Schiffsmühlen, einen Wohnraum aus der Zeit um 1900 und das Maria Theresientor von Essling zu sehen.

Im Bezirksmuseum finden auch Sonderausstellungen, Vorträge und andere Kulturveranstaltungen statt. Aktueller Museumsleiter ist Helmut Just. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch 17:00 bis 19:00 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung. Führungen sind, nach Voranmeldung, auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Literatur

  • Edith Mühlbauer Mathilde Lengheim, Josef Stupka: 22 - Bezirksmuseum Donaustadt. In: Wiener Geschichtsblätter, Beiheft. Verein für Geschichte d. Stadt Wien, Wien 2005.

Weblinks

48.2488916.447445

Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Donaustadt — 0022XXII. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksmuseum — Ein Bezirksmuseum (auch Bezirkmuseum) ist eine Institution, die eine Sammlung von Ausstellungsgegenständen, vorzugsweise aus einem örtlich begrenzten Bezirk oder Stadtteil, für die Öffentlichkeit zugänglich macht. Der Begriff wird vorwiegend in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wien 22 — XXII. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte Name: Donaustadt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Johannes-Nepomuk-Darstellungen in Wien — Der 1729 heilig gesprochene Johannes Nepomuk gilt nach Maria und Josef als der am dritthäufigsten dargestellte Heilige in Österreich.[1] Johannes Nepomuk Darstellungen in Wien gibt es an zahlreichen Standorten. Schon nach der Pestepidemie in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Schrottensteingasse — Straßen in Wien I. Innere Stadt | II. Leopoldstadt | III. Landstraße | IV. Wieden | V. Margareten | VI. Mariahilf | VII.  …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Museen in Wien — (Fett: Museen mit mehr als 100.000 Besuchen im Jahr) Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Kagran — Wappen Karte Kagran [ka gra:n] war bis …   Deutsch Wikipedia

  • Süßenbrunn — Wappen Karte Süßenbrunn war bis 1938 eine eigenständige Gemeinde und ist heute ein Sta …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn-Station Kagraner Platz — Kagraner Platz U Bahn Station in Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Kagraner Platz (U-Bahn-Station) — Station Kagraner Platz Bahnsteige der Station Die Station Kagraner Platz ist ein unterirdischer Bahnhof der Wiener U Bahnlinie U1 im 22 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”