Britisch-Betschuanaland

Britisch-Betschuanaland
Die Kronkolonie Britisch-Betschuanaland (unten, rosa hinterlegt) und das britische Protektorat Betschuanaland 1887

Britisch-Betschuanaland (englisch: British Bechuanaland) war eine britische Kronkolonie.

Die Kolonie umfasste das Gebiet südlich des Molopo-Flusses und das Land westlich davon bis zum Zusammenfluss des Molopo mit dem Oranje. Nördlich und westlich grenzte das zeitgleich errichtete britische Protektorat Betschuanaland und südlich die Südafrikanische Republik an. Das Gebiet ist jetzt Teil der Republik Südafrika.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die von britische Truppen unter dem Befehl von Charles Warren besetzten Vereinigten Staaten von Stellaland wurden am 30. September 1885[1] annektiert und zur Kolonie Britisch-Betschuanaland. Der Sitz der Kolonialverwaltung befand sich in Mafikeng. Am 16. November 1895[2] wurde die Kolonie mit der britischen Kapkolonie vereinigt.

Militärkommandant

  • Frederick Carrington, 1. September 1885 bis 23. Oktober 1885[2]

Administrator

Einzelnachweise

  1. LoveToKnow 1911 Online Encyclopedia, Bechuanaland
  2. a b c worldstatesmen.org, British Bechuanaland

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”