Causeuse

Causeuse
Darstellung eines Sofas im antiken Griechenland im Nordisk familjebok
Sofa im Rokoko-Stil
Braunes Sofa.

Das Sofa (Plural Sofas, von arabisch ßuffa, Ruhebank) auch Couch (aus dem englischen), Kanapee (von franz. canapé < lat. conopeum < altgr. κωνωπεῖον) oder Diwan (von arabisch dawwana – niederschreiben über diwan Amtszimmer), in Österreich teilweise Bettbank genannt, ist ein mehrsitziges gepolstertes Sitz- und Liegemöbel, das sich als Ruhe- oder Tagesbett für den kurzen Mittagsschlaf eignet.

Das Fremdwort Sofa ging erst Ende des 17. Jahrhunderts in den deutschen Sprachgebrauch über.

Sofas existieren in zahlreichen Varianten. Das sogenannte Ostfriesensofa ist ein Tisch- oder Küchensofa mit seitlich abklappbaren Armlehnen. Weitere Sonderformen sind das ausziehbare, beziehungsweise ausklappbare Sofa, dessen Liegefläche sich durch meist einfach zu bedienende mechanische Vorrichtungen vergrössern lässt, so dass es in ein für die Übernachtung geeignetes Gästebett verwandelbar ist, die Ottomane, die Chaiselongue und die Récamière.

Das Sofa wird nicht nur im privaten Wohnzimmern, wo es häufig mit einer Tagesdecke bedeckt ist, verwendet, sondern es steht auch im Wartezimmer des Zahnarztes, in der Flughafen-Lounge, der Kneipe und nicht zuletzt beim Psychiater und dem analytisch orientierten Psychotherapeuten. Dort sorgt es als fester Bestandteil des Sprechzimmers für eine entspannte Atmosphäre und schafft damit gute Voraussetzungen für die Psychoanalyse. „Auf der Couch“ oder „ein Fall für die Couch sein“ wird sogar sprichwörtlich als Synonym für Psychotherapie benutzt.

Siehe auch

Literatur

  • Claudia Guderian: Die Couch in der Psychoanalyse. Kohlhammer, 2003, ISBN 3-17-018048-7
  • Lydia Marinelli: Die Couch. Vom Denken im Liegen. Sigmund Freud Privatstiftung, Prestel, München u.a., 2006 ISBN 3-7913-3688-6.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна помощь с курсовой?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • causeuse — [ kozøz ] n. f. • 1787; de 2. causer ♦ Petit canapé (où deux personnes peuvent s asseoir pour causer). « ces causeuses qu on appelait des dos à dos » (Barbey). ● causeuse nom féminin Canapé à deux places (fin XVIIIe XIXe s.). ● causeur, causeuse… …   Encyclopédie Universelle

  • Causeuse — Cau seuse (k[ o] z[ e]z ), n. [F., fr. causer to talk.] A kind of sofa for two persons. A {t[^e]te [ a] t[^e]te}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • causeuse — /ko zœ:z/, it. /ko zɛz/ s.f., fr. [der. di causer conversare, chiacchierare ], in ital. invar. (arred.) [sedile imbottito a due posti a forma di S adatto a una conversazione a due] ▶◀ amorino, vis à vis. ⇑ divano …   Enciclopedia Italiana

  • causeuse — (izg. kosȇz) m DEFINICIJA pov. umj. mali kanape, ob. u empire stilu, dovoljno velik za sjedenje dviju osoba ETIMOLOGIJA fr …   Hrvatski jezični portal

  • causeuse — Causeuse, f. penac. Est celle qui caquete sans fonds ne mesure, Blateratrix, multiloqua, Lingulaca, Plaut. Casina …   Thresor de la langue françoyse

  • Causeuse — Cau|seu|se 〈[kozø:zə] f. 19; veraltet〉 1. Schwätzerin, Plauderin 2. kleines Sofa [frz., „gesprächige (weibl.) Person“; „Sofa für zwei Personen“] * * * Causeuse   [ko zøːz; französisch, zu causer »plaudern«] die, / n, kleines Sitzmöbel des 18.… …   Universal-Lexikon

  • Causeuse — Cau|seu|se [ko zø:zə] die; , n <aus gleichbed. fr. causeuse>: 1. (veraltet) unbekümmert munter plaudernde Frau. 2. kleines Sofa …   Das große Fremdwörterbuch

  • causeuse —    Femme chaude du cul.        Il n’en fut pas de même du Basque, qui trouvait que la maréchale était une causeuse inexorable.    ( La France galante. ) …   Dictionnaire Érotique moderne

  • CAUSEUSE — s. f. Petit canapé où peuvent s asseoir deux personnes …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • CAUSEUSE — n. f. Petit canapé d’une forme favorable à la causerie, où peuvent s’asseoir deux personnes …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”