Kathedrale von Leicester

Kathedrale von Leicester
Kathedrale von Leicester

Die Kathedrale von Leicester (Cathedral Church of St Martin, Leicester) ist eine anglikanische Kathedrale in der englischen Stadt Leicester in den East Midlands und ist Sitz des Bischofs von Leicester. Sie ist die viertkleinste anglikanische Kathedrale in England und dem heiligen Martin geweiht.

Geschichte

Eine dem heiligen Martin geweihte Kirche ist an der heutigen Stelle der Kathedrale bereits seit fast 1000 Jahren nachzuweisen. Sie wurde erstmals 1086 erwähnt, als die ältere sächsische Kirche durch eine normannische Kirche ersetzt wurde. Das heutige Gebäude geht auf diese Kirche zurück, an die noch ein Turm angebaut wurde und die mehrmals restauriert wurde, vor allem durch den Architekten Raphael Brandon, dessen konventionelle Ausführung heute noch an vielen Stellen erkennbar ist. Ein Gedenkstein für König Richard den III. befindet sich im Chor der Kathedrale. Der König wurde allerdings nicht dort, sondern in Greyfriars Church (Franziskanerkloster) in Leicester beerdigt und nach der damals üblichen Tradition wurde der Leichnam nach der Auflösung der Klöster auf Anweisung von Heinrich dem VIII. exhumiert und in den Fluss Soar geworfen. Die Kirche wurde 1922 zunächst zu einer Stiftskirche und 1927 zu einer Kathedrale erhöht, nachdem 1926 die Diözese Leicester entstand. Die Kathedrale musste zwischen 2004 und 2005 restauriert werden. Betroffen waren dabei besonders der Turm und der Turmhelm. Die Hauptarbeit bestand darin, das Mauerwerk zu säubern und wenn nötig zu ersetzen.

Die Kathedrale von Leicester ist eng verbunden mit der Leicester Grammar School, die sich in unmittelbarer Nähe befindet. Morgendliche Versammlungen finden wöchentlich an verschiedenen Tagen statt und Gottesdienste werden von den Schülern besucht.

Weblinks

52.634722222222-1.1369444444445

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leicester — Koordinaten 52° 38′ N, 1° 8′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Leicester’s Church — Die Nordfassade von Leicester’s Church Leicester’s Church ist eine unvollendete Kirche in der nordwalisischen Stadt Denbigh. Das im Jahr 1578 auf Anweisung von Robert Dudley, Earl of Leicester und Favorit von Königin Elisabeth I., begonnene… …   Deutsch Wikipedia

  • Leicester — I Leicester   [ lestə], Hauptstadt der County Leicestershire, England, am Soar, im mittelenglischen Tiefland, 318 500 Einwohner; anglikanischer Bischofssitz; Universität, Leicester Polytechnic (gegründet 1969, seit 1992 Universität), zahlreiche… …   Universal-Lexikon

  • Schlacht von Bosworth — Teil von: Rosenkriege Datum 22. August 1485 Ort zwischen Shenton und Dadlington, Leice …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Winchester — Kathedrale von Winchester, 2008 Die folgenden Personen waren Bischöfe von Winchester. Sie liegen überwiegend in der Kathedrale von Winchester begraben. Liste der Bischöfe Name (Lebensdaten) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Grabstätten europäischer Monarchen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Grabstätten europäischer Kaiser, Könige und Regenten und deren Gemahlinnen sowie bedeutender Thronfolger seit dem Mittelalter. Die einzelnen Tabellen beginnen entweder mit der Ausrufung zum Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon de Montfort, 6. Earl of Leicester — Das Relief Simons de Montfort im US Repräsentantenhaus Simon V. von Montfort (* 1208; † 4. August 1265), 6. Earl of Leicester, war ein englischer Adeliger französischer Abstammung aus dem Adelsgeschlecht Montfort l’Amaury und Schw …   Deutsch Wikipedia

  • Blanche von Lancaster — Blanche of Lancaster, Herzogin von Lancaster, Countess of Derby, eigentlich Blanche Plantagenet, (deutsch: Blanka von Lancaster; * wahrscheinlich 25. März 1341 oder 1345; † wahrscheinlich 12. September 1368 auf Bolingbroke Castle, Lincolnshire)… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon de Montfort, 5. Earl of Leicester — Simon IV. de Montfort[1] (* um 1160; † 25. Juni 1218 vor Toulouse), Herr von Montfort l’Amaury und Rochefort war einer der Anführer des Albigenserkreuzzugs. Er wurde durch Erbschaft der 5. Earl of Leicester und aufgrund seiner Eroberungen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Lichfield — Die Diozese Mercia wurde 656 durch Diuma gegründet. Durch Bischof Chad wurde der Bischofssitz im Jahre 669 nach Lichfield verlegt und die Diozese wurde nach dem Namen der Stadt benannt. Lichfield war in der Zeit von 787 bis 799 Sitz des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”