VdW Rheinland Westfalen

VdW Rheinland Westfalen

Der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V., kurz: VdW Rheinland Westfalen, ist ein regionaler Fach- und Interessenverband der Wohnungswirtschaft. Ihm gehören 444 Mitgliedsunternehmen der kommunalen/öffentlichen, genossenschaftlichen, kirchlichen sowie industrieverbundenen/privaten Wohnungs- und Immobilienwirtschaft an, die mehr als eine Million Wohnungen allein in Nordrhein-Westfalen bewirtschaften. Etwa ein Viertel der nordrhein-westfälischen zur Miete wohnenden Bevölkerung lebt in diesen Wohnungsbeständen.

Zu den Aufgaben des Verbands gehört neben der politischen Interessenvertretung in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auch die Prüfung von Genossenschaften. Als genossenschaftlicher Prüfungsverband führt der VdW Rheinland Westfalen die durch das Genossenschaftsgesetz vorgeschriebenen Prüfungen der Wohnungsgenossenschaften ebenso wie Wirtschaftsprüfung- und Beratung für andere Wohnungs- und Immobilienunternehmen durch.

Der VdW Rheinland Westfalen ist ein Regionalverband des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen.

Verbandsgebiet

Das Verbandsgebiet des VdW Rheinland Westfalen erstreckt sich über Nordrhein-Westfalen und den nordöstlichen Teil von Rheinland-Pfalz.

Verbandsmagazin

Zehn Mal im Jahr gibt der VdW Rheinland Westfalen, gemeinsam mit dem Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V und dem Verband der saarländischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V., sein "VerbandsMagazin" (VM) heraus, das auch im Internet einsehbar ist. Neben aktuelle Nachrichten aus der Wohnungswirtschaft wird dort in jeder Ausgabe ein Schwerpunktthema beleuchtet, etwa "Abriss als Chance" (VM 2/2011).

Das VM gliedert sich in einen überregionalen Mantelteil und drei regional unterschiedliche Länderteile (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz/Saarland).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen — Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs und Immobilienunternehmen e.V. ist ein auf Bundesebene angesiedelter Fach und Interessenverband der Wohnungswirtschaft in Deutschland. Seine Mitglieder sind wiederum Verbände (zumeist Landesverbände): Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Burghard Schneider — (* 28. Dezember 1944 in Breslau) ist ein deutscher Politiker (SPD). Schneider wuchs unter anderem in Marl (Kreis Diepholz), in Bielefeld und in Köln auf, wo er 1966 Abitur machte. Anschließend studierte Sozial und Rechtswissenschaften an der Ruhr …   Deutsch Wikipedia

  • Siedlung Stemmersberg — Die Siedlung Stemmersberg ist eine ehemalige Bergarbeiter Siedlung in Oberhausen. Inhaltsverzeichnis 1 Bau der Siedlung 2 Sanierung und Renovierung 3 Einzelnachweise 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen — The GdW Bundesverband deutscher Wohnungs und Immobilienunternehmen e.V. (The Federal association of German housing and real estate enterprise registered associations) is a technical and a syndicate of the housing co operatives in Germany. Its… …   Wikipedia

  • GdW — Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs und Immobilienunternehmen e.V. ist ein auf Bundesebene angesiedelter Fach und Interessenverband der Wohnungswirtschaft in Deutschland. Seine Mitglieder sind wiederum Verbände (zumeist Landesverbände): Als… …   Deutsch Wikipedia

  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. — Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs und Immobilienunternehmen e.V. ist ein auf Bundesebene angesiedelter Fach und Interessenverband der Wohnungswirtschaft in Deutschland. Seine Mitglieder sind wiederum Verbände (zumeist Landesverbände): Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW — Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst (M:AI ) ist ein Projekt der Landesinitiative StadtBauKultur NRW. Es ist ein mobiles Forum der Präsentation von Baukultur in Nordrhein Westfalen. Die Aktivitäten sind Ausstellungen, Publikationen,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”