Cyclops

Cyclops
Hüpferlinge
Hüpferling (Cyclops)

Hüpferling (Cyclops)

Systematik
Klasse: Maxillopoda
Unterklasse: Ruderfußkrebse (Copepoda)
Überordnung: Podoplea
Ordnung: Cyclopoida
Familie: Cyclopidae
Gattung: Hüpferlinge
Wissenschaftlicher Name
Cyclops
O. F. Müller 1776

Die Hüpferlinge (Cyclops) zählen zu den häufigsten Kleinkrebsen in unseren heimischen Gewässern und gehören zur Gruppe der Ruderfußkrebse (Copepoden). Der Name „Cyclops“ leitet sich von den Kyklopen aus der griechischen Mythologie ab, da die Tiere ebenfalls nur ein einziges großes Auge besitzen.

Merkmale

Cyclops bicuspidatus, Weibchen (oben) und Männchen

Die Hüpferlinge werden 0,5–1 mm lang. Sie gliedern sich deutlich in zwei Körperabschnitte. Das breit ovale Vorderteil setzt sich aus dem Kopf und den ersten fünf Brustsegmenten zusammen. Das Hinterteil ist deutlich schlanker. Es besteht aus dem schmalen sechsten Brust- und vier beinlosen Hinterleibssegmenten und trägt am Ende zwei Hinterleibsanhänge. Die langen ersten Anten­nen sind bei den kleineren Männchen zu Greiforganen umgebildet, mit denen die Weibchen bei der Paarung festgehalten werden. Die Weibchen heften ihre Eier nach dem Ablegen in zwei Säckchen am Körper fest.

Vorkommen

Die Hüpferlinge kommen weltweit im Süßwasser, seltener im Brackwasser vor. Sie leben in den Ufer­zonen pflanzenreicher stehender und schwach fließender Gewässer. In den stehenden Gewässern Mit­teleuropas sind ca. 20 Arten vertreten. Ungünstige Lebensbedingungen können sie in einem Schleimmantel überstehen, welcher von besonderen Hautdrüsen gebildet wird. Diese Zystenbildung ermöglicht das Besiedeln kleinerer Gewässer, die von regelmäßiger Austrocknung betroffen sind.

Nahrung

Die Hüpferlinge leben von kleinen Pflanzenteilen, Tieren oder Aas.

Nauplius (Larvenstadium)

Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cyclops — Cyclops …   Wikipédia en Français

  • Cyclops — ► NOUN 1) (pl. Cyclops, Cyclopses, or Cyclopes) Greek Mythology a member of a race of savage one eyed giants. 2) (cyclops) a minute freshwater crustacean which has a cylindrical body with a single central eye. ORIGIN from Greek Kukl …   English terms dictionary

  • Cyclops — Cy clops (s? kl?ps), n. sing. & pl. [L. Cyclops, Gr. Ky klwps (strictly round eyed), pl. Ky klwpes; ky klos circle + w ps eye.] 1. (Gr. Myth.) One of a race of giants, sons of Neptune and Amphitrite, having but one eye, and that in the middle of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cyclops — (Hüpferling), s. Ruderfüßer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cyclops —   [griechisch], Gattung der Ruderfußkrebse …   Universal-Lexikon

  • cyclops — (pl. cyclopes), 1510s, from Latin, from Gk. kyklops, lit. round eyed, from stem of kyklos (see CYCLE (Cf. cycle) (n.)) + ops (see EYE (Cf. eye) (n.)). One of a race of one eyed giants who forged thunderbolts for Zeus, built the walls of Mycenae,… …   Etymology dictionary

  • Cyclops — a mythological one eyed giant, is pronounced siy klops, and its plural is Cyclopes, pronounced siy kloh peez …   Modern English usage

  • Cyclops — [sī′kläps΄] n. pl. Cyclopes [sī klō′pēz΄] [L < Gr Kyklōps, lit., round eyed < kyklos (see WHEEL) + ōps, EYE] Gr. Myth. any of a race of giants who have only one eye, in the middle of the forehead …   English World dictionary

  • Cyclops — Cyclops …   Wikipédia en Français

  • Cyclops — Polyphemus, by Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, 1802 (Landesmuseum Oldenburg) This article is about the mythical creature. For other uses, see Cyclops (disambiguation). A cyclops ( …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”