DB-Baureihe 023

DB-Baureihe 023
Baureihe 23
Baureihe 23 in Darmstadt-Kranichstein
Nummerierung: 23 001–105
Anzahl: 105
Hersteller: Henschel (29 St.)
Jung (51 St.)
Krupp (21 St.)
ME (4 St.)
Baujahr(e): 1950–1959
Ausmusterung: bis 1976
Bauart: 1'C1' h2
Gattung: P 35.18
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 21.325 mm
Höhe: 4.550 mm
Radstand mit Tender: 17.625 mm
Leermasse: 74,6 t
Dienstmasse: 82,8 t
Reibungsmasse: 56,0 t
Radsatzfahrmasse: 18,7 t
Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h,
rückwärts: 85 km/h
Indizierte Leistung: 1785 PSi
Treibraddurchmesser: 1.750 mm
Laufraddurchmesser vorn: 1.000 mm
Laufraddurchmesser hinten: 1.250 mm
Steuerungsart: Heusinger mit Kuhnscher Schleife
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 550 mm
Kolbenhub: 660 mm
Kesselüberdruck: 16 kg/cm"
Rostfläche: 3,11 m²
Überhitzerfläche: 73,80 m²
Verdampfungsheizfläche: 156,28 m²
Wasservorrat: 31 m³
Brennstoffvorrat: 8 t Kohle

Die Lokomotiven der Baureihe 23 waren Personenzuglokomotiven der Deutschen Bundesbahn. Sie hatten die Achsfolge 1'C1' und waren mit Schlepptendern der Bauart 2'2' T 31 gekuppelt.

Ab 1950 wurden 105 Exemplare der neu konstruierten Baureihe für den mittelschweren Personenzug- und den leichten Schnellzugdienst für die Deutsche Bundesbahn gefertigt. Sie hatten geschweißte Rahmen, Kessel und Tender. Eingebaut wurde auch eine zentrale Schmierung schwer zugänglicher Teile des Laufwerks und ein Heißdampf-Mehrfachventilregler. Bis zur Betriebsnummer 023 wurden Oberflächenvorwärmer der Bauart Knorr und Gleitlager verwendet. Die Lokomotiven mit den Ordnungsnummern 024 und 025 sowie ab Ordnungsnummer 053 wurden mit Wälzlagern für die Achsen und die Triebwerke sowie Mischvorwärmern ausgerüstet. Einige wenige Fahrzeuge bekamen Heinl-Vorwärmer, mehrere Exemplare erhielten eine Wendezugsteuerung.

Das Fahrzeug mit der Betriebsnummer 23 105, hergestellt von der Firma Arnold Jung Lokomotivfabrik, im Dezember 1959 von der Deutschen Bundesbahn in Betrieb genommen, war die letzte Dampflok, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Dienst aufnahm. Die 23 105 war im Verkehrsmuseum Nürnberg stationiert, wo sie am Abend des 17. Oktober 2005 bei einem Großbrand im Lokomotivschuppen schwer beschädigt wurde.

Mit der Einführung des neuen Baureihenschemas der Deutschen Bundesbahn zum 1. Januar 1968 wurde die Baureihennummer in 023 geändert. Die letzten Lokomotiven wurden 1976 im Bw Crailsheim ausgemustert.


Erhalten geblieben sind folgende Maschinen (Stand September 2006):



Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baureihe 99 — ist die Gattungsbezeichnung aller Schmalspurdampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn oder deren Nachfolgeunternehmen. Sie ist damit in viele Unterbaureihen aufgeteilt, die in dieser Tabelle aufgelistet sind. Bei der Umstellung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 213 — Die Artikel DB Baureihe V 100 und ÖBB 2048 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 214 — Die Artikel DB Baureihe V 100 und ÖBB 2048 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 80 — DRG Baureihe 80 Nummerierung: 80 001–039 Anzahl: 39 Hersteller: Hohenzollern (001–005, 018–022, 028–039) Un …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 45 — DRG Baureihe 45 Anzahl: 28 Hersteller: Henschel Baujahr(e): 1936–1937 Ausmusterung: 1968 Ba …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 215 — DB Baureihe 215 Anzahl: 164 Baujahr(e): 1968ff Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 16.400 mm Höchstgeschwindigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 276 — DR Baureihe 276.1 DBAG Baureihe 476/876 Anzahl: 188 ET 189 EB Hersteller: Raw Schöneweide „Roman Chwalek“ (Umbau) Baujahr(e): 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 476 — DR Baureihe 276.1 DBAG Baureihe 476/876 Anzahl: 188 ET 189 EB Hersteller: Raw Schöneweide „Roman Chwalek“ (Umbau) Baujahr(e): 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 876 — DR Baureihe 276.1 DBAG Baureihe 476/876 Anzahl: 188 ET 189 EB Hersteller: Raw Schöneweide „Roman Chwalek“ (Umbau) Baujahr(e): 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 194 — DRG Baureihe E 94 DB Baureihe 194, DR Baureihe 254 ÖBB Reihe 1020 Nummerierung: bei Ablieferung: * E 94 001–196 (mit Lücken) * E 94 262–285 * ÖBB 1020.45–1020.47 Anzahl: 197 als E 94 gebaut 3 als ÖBB 1020 gebaut Hersteller …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”