Dieffenbachie

Dieffenbachie
Dieffenbachien
Dieffenbachia bowmannii

Dieffenbachia bowmannii

Systematik
Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie: Aroideae
Gattung: Dieffenbachien
Wissenschaftlicher Name
Dieffenbachia
Schott

Die Dieffenbachien (Dieffenbachia) sind eine Gattung tropischer Pflanzen aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae).

Dieffenbachien sind in den Wäldern des tropischen Amerikas beheimatet. Sie gehören in aller Welt zu den beliebten Zimmerpflanzen, zum einen durch ihre hübsch gezeichneten Blätter und zum anderen dadurch, dass sie auch an schattigen Standorten gedeihen; in tropischen Ländern auch in Parks und Gärten.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Dieffenbachia sind immergrüne, ausdauernde krautige Pflanzen. Ihre für Aronstabgewächse typischen kleinen Blütenstände fallen nicht einmal durch ihre einzelnen Hochblätter, bei Araceen Spatha genannt, besonders auf. Sie sind allerdings auch nur bei älteren Pflanzen in Warmhäusern zu sehen.

Die Pflanze enthält Kalziumoxalat-Kristalle und ist für Menschen wie Tiere (Beispielsweise Hauskatzen, die gerne an Zimmerpflanzen kauen) giftig.

Systematik

Heinrich Wilhelm Schott, Direktor des Botanischen Gartens in Wien von 1845 bis 1865 benannte die Gattung nach seinem langjährigen Obergärtner Joseph Dieffenbach (1796–1863).

Hier einige Dieffenbachia-Arten:

  • D. amoena
  • D. baraquiniana
  • D. bowmannii, eine der großblättrigen Arten, häufig in Kultur mit einigen Sorten.
  • D. exotica
  • D. humilis
  • D. maculata
  • D. memoria-corsii
  • D. picta, kleinbleibende Art mit mehreren Sorten.
  • D. seguine

Bilder

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dieffenbachie — Dief|fen|bạ|chie, die; , n [nach dem österr. Botaniker D. Dieffenbach (1796 1863)]: (im tropischen Amerika beheimatete) als Strauch wachsende Pflanze mit großen, hellgrün bis weiß gefleckten, länglich runden Blättern …   Universal-Lexikon

  • Dieffenbachie — Dief|fen|bạ|chie, die; , n <nach dem österreichischen Botaniker Dieffenbach> (eine Zierpflanze) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dieffenbachia seguine — Dieffenbachie Dieffenbachie (Dieffenbachia seguine) Systematik Monokotyledonen Ordnung: Froschlöffelartige …   Deutsch Wikipedia

  • Asian Smoke — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

  • Büsi — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieffenbachia — Dieffenbachien Dieffenbachia bowmannii Systematik Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Felis catus — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

  • Felis silvestris f. lybica — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

  • Felis silvestris forma catus — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Catus — Hauskatze im Größenvergleich zu einer Maus Die Hauskatze ist ein fleischfressendes, zu den Katzen gehörendes Säugetier. Sie stammt ursprünglich von der nordafrikanischen Wild oder Falbkatze Felis silvestris lybica ab und ist ein seit mindestens… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”