ECPR

ECPR

Das European Consortium for Political Research (ECPR) ist eine unabhängige wissenschaftliche Vereinigung, die sich der Forschung und internationalen Kooperation der Politikwissenschaften widmet.

Inhaltsverzeichnis

Ziel und Zweck

Sie wurde 1970 auf Initiative von Jean Blondel, Professor für Vergleichende Politik an der University of Essex von sieben europäischen Universitäten gegründet. Hauptziel ist die Unterstützung und Weiterentwicklung der Politikwissenschaften, insbesondere durch die Stimulierung der Zusammenarbeit, der Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten sowie den Aufbau professioneller Kontakte.

Die ECPR entwickelte sich rasch zu dem führenden Netzwerk in der politikwissenschaftlichen Disziplin, wenn auch mit Schwerpunkt auf den Bereichen „Vergleichende Politik“ und einzelnen Politikbereichen. Sie zählt derzeit rund 325 politik- und sozialwissenschaftliche Fakultäten und Forschungsinstitute in über 40 europäischen Ländern als Mitglieder. Dazu kommen etwa 30 assoziierte Mitglieder aus den USA, Kanada, Israel und Japan.

Besonderheiten

Die ECPR weist folgende Besonderheiten auf:

  • Mitgliedschaften sind nur von Instituten beziehungsweise Universitäten, nicht aber Einzelpersonen möglich.
  • Staffelung des Mitgliedsbeitrags nach Ländern, wobei der höchste Beitrag von derzeit € 1.900 p.a. von Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und der Schweiz zu bezahlen ist; Griechenland, Portugal, Spanien, die Türkei und Zypern einen ermäßigten regulären Satz von € 1.600 bezahlen, während die Mittel- und Osteuropäischen Länder Beiträge von € 150 beziehungsweise € 450 bezahlen und alle OECD-assoziierten Länder € 1.000.
  • Nahezu einzigartige Veranstaltungsform des Jahreskongresses: Eine Gruppe von Wissenschaftern trifft sich fünf Tage lang und diskutiert detailliert den Beitrag jedes einzelnen Mitgliedes. Der Kongress besteht dabei aus etwa 25 bis 30 solcher Arbeitsgruppen, die sich nur innerhalb der Pausen, der Freizeit und zwei oder drei gemeinsamen Veranstaltungen austauschen.
  • Daneben veranstaltet die ECPR Graduate Conferences, Joint Sessions und jeden Sommer eine 6-wöchige Summer School zu Methoden in den Sozialwissenschaften an der University of Essex in Colchester (80 km nordöstlich von London) sowie einen zweiwöchigen französischsprachigen Kurs in Lille.

Preise

Die ECPR vergibt verschiedene Auszeichnungen, so unter anderem den

Webseite


Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ECPR — external cardiopulmonary resuscitation …   Medical dictionary

  • ECPR — • external cardiopulmonary resuscitation …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations

  • European Consortium for Political Research — The European Consortium for Political Research (ECPR) is an independent, scholarly association, which supports and encourages the training, research and cross national cooperation of many thousands of academics and graduate students specialising… …   Wikipedia

  • European Political Science — Infobox Journal title = European Political Science discipline = Political Science, political theory, political economy, comparative politics, international relations language = English abbreviation = EPS publisher = Palgrave (Macmillan) in… …   Wikipedia

  • Kevin Casas Zamora — 2.° Vicepresidente de la República de Costa Rica …   Wikipedia Español

  • European Consortium for Political Research — Das European Consortium for Political Research (ECPR) ist eine unabhängige wissenschaftliche Vereinigung, die sich der Forschung und internationalen Kooperation der Politikwissenschaften widmet. Inhaltsverzeichnis 1 Ziel und Zweck 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Stein Rokkan Prize for Comparative Social Science Research — The Stein Rokkan Prize for Comparative Social Science Research is an academic honour awarded by the International Social Science Council (ISSC), the University of Bergen and the European Consortium for Political Research (ECPR), in memory of the… …   Wikipedia

  • Stein Rokkan — (4 July 1921 in Vågan – 1979 in Bergen) was a Norwegian political scientist and sociologist. He was a professor in comparative politics at the University of Bergen.Career and influenceOriginally educated as a philosopher, Rokkan collaborated in… …   Wikipedia

  • D'Hondt method — Part of the Politics series Electoral methods Single winner …   Wikipedia

  • Sainte-Laguë method — The Sainte Laguë method of the highest average (equivalent to Webster s method or divisor method with standard rounding) is one way of allocating seats proportionally for representative assemblies with party list voting systems. It is named after …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”