Emus

Emus
Emus
Großer Emu (Dromaius novaehollandiae)

Großer Emu (Dromaius novaehollandiae)

Systematik
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Urkiefervögel (Palaeognathae)
Ordnung: Laufvögel (Struthioniformes)
Familie: Dromaiidae
Gattung: Emus
Wissenschaftlicher Name
Dromaius
Vieillot, 1816

Die Emus (Dromaiidae, Dromaius) sind eine Familie und Gattung flugunfähiger Laufvögel (Struthioniformes) aus Australien. Sie umfassen neben dem bekannten Großen Emu zwei seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgestorbene Arten, die auf King Island und Kangaroo Island vor der Küste von South Australia vorkamen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Emus sind große Vögel, die zwischen 1,6 und 1,9 Meter hoch werden und zwischen 30 und 45 Kilogramm wiegen. Kopf und Hals sind nur spärlich befiedert. Die Gesichtshaut ist schwarz und blau, der Kehlsack ist aufblasbar. Grundsätzlich leben Emus eher einzelgängerisch, insbesondere Männchen mit Jungtieren zeigen ein aggressives Verhalten. Die Fortpflanzungszeit fällt in den australischen Winter. Die Gelegegröße variiert zwischen fünf und fünfzehn Eiern. Diese werden mit einem Legeintervall von zwei bis vier Tagen gelegt.[1]

Systematik

Die nächsten Verwandten der Emus sind die Kasuare, mit denen sie manchmal in einer gemeinsamen Unterordnung Casuarii vereint werden. Emus bilden eine Familie mit nur einer Gattung, der die rezente sowie die zwei ausgestorbenen Arten zugeordnet werden:

Der Tasmanische Emu, der ebenfalls ausgestorben ist, war dagegen wohl keine eigenständige Art, sondern lediglich eine Unterart des Großen Emus.

Belege

Literatur

  • P. J. Higgins (Hrsg): Handbook of Australian, New Zealand & Antarctic Birds, Band 1, Ratites to Ducks, Oxford University Press, Oxford 1990, ISBN 0195530683

Weblinks

 Commons: Emu – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelbelege

  1. Higgins, S. 47

Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emus — ? Emus Стафилин мохнатый (Emus hirtus) …   Википедия

  • Emus —     † Catholic Encyclopedia ► Ecclesiastical Abbreviations     ► Abbreviation in general use, chiefly Ecclesiastical     Eminentissimus ( Most Eminent ) The Catholic Encyclopedia, Volume VIII. New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat. 1910 …   Catholic encyclopedia

  • Emus — eminiai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Dromaiidae angl. emu vok. Emus rus. эму pranc. dromaiidés; émeus; émous ryšiai: platesnis terminas – kazuariniai paukščiai siauresnis terminas – emu …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Emus Can't Walk Backwards — Infobox Book | name = Emus Can t Walk Backwards author = Robert Anwood illustrator = Sarah Nayler publisher = Ebury Press release date = 2007 media type = Print | pages = 256 size weight = 178 x 126 mm isbn = ISBN 9780091921514 Emus Can t Walk… …   Wikipedia

  • Emus de Stuttgart — Infobox club sportif Stuttgart Australian Football Club e.V. Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Surnom(s) Emus de Stuttgart Fondation 2008 Couleurs …   Wikipédia en Français

  • EMUS — EMusic.Com, Inc. (Business » NASDAQ Symbols) * Electronic Mechanical Units And Systems (Academic & Science » Electronics) …   Abbreviations dictionary

  • emus — e·mu || iːmjuː n. large flightless Australian bird …   English contemporary dictionary

  • EMUS — abbr. Electric Multiple Units …   Dictionary of abbreviations

  • emus — abbreviation Etymology: Latin eminentissimus most eminent …   Useful english dictionary

  • Runciman Berries and Emus B&B — (Pukekohe East,Новая Зеландия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”