Encyclopedia of Philosophy

Encyclopedia of Philosophy
10-bändige Auflage von D. M. Borchert

Die Encyclopedia of Philosophy (EoP) ist eines der wichtigsten Fachlexika zur Philosophie.

Die erste Auflage der EoP erschien 1967 in acht Bänden bei Macmillan und wurde von Paul Edwards herausgegeben; ein inhaltlich unveränderter Neudruck erschien 1972 in vier (Doppel-)Bänden.

Die zweite, großteils neu bearbeitete Auflage erschien 2006 in zehn Bänden, herausgegeben von Donald M. Borchert bei Thomson Gale (ISBN 0-02-865780-2). Die Bände 1–9 enthalten Überblicksartikel in alphabetischer Sortierung, Band 10 ergänzt oder aktualisiert einige Artikel und gibt eine thematische Übersicht, Bibliographien und einen umfänglichen Index. Diese Auflage erschien auch in elektronischer Form (ISBN 0-02-866072-2).

Die EoP zählt neben der Routledge Encyclopedia of Philosophy zu den wichtigsten Nachschlagewerken englischer Sprache zur Philosophie im Allgemeinen.

Paul Edwards, der die Neubearbeitung der Enzyklopädie nach vier Jahrzehnten noch erlebte, kommentierte gegenüber Peter Singer deren Änderungen gegenüber der Erstauflage mit Bedauern: die ursprüngliche Stringenz sei verwässert und die Offenheit für postmoderne Ideen zu groß.[1]

Einzelnachweise

  1. Peter Singer: Philosopher insisted on clarity and rigour. An obituary of Paul Edwards. In: The Age (Melbourne, Vic., AUS), January 14, 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Encyclopedia of Philosophy — The Encyclopedia of Philosophy is one of the two major English encyclopedias of philosophy (the other being the Routledge Encyclopedia of Philosophy).The first edition of the encyclopedia was in eight volumes, edited by Paul Edwards, and… …   Wikipedia

  • Encyclopedia of Philosophy — 2 е издание энциклопедии Encyclopedia of philosophy  одна из двух (наряду с Routledge Encyclopedia of Philosophy) крупнейших англоязычных философских энциклоп …   Википедия

  • Encyclopedia of philosophy — …   Википедия

  • Stanford Encyclopedia of Philosophy — The Stanford Encyclopedia of Philosophy (SEP) is a freely accessible online encyclopedia of philosophy maintained by Stanford University. The SEP was initially developed with U.S. public funding from the NEH and NSF. A long term fundraising plan… …   Wikipedia

  • Routledge Encyclopedia of Philosophy — The Routledge Encyclopedia of Philosophy is an encyclopedia of philosophy edited by Edward Craig that was first published by Routledge in 1998 (ISBN 978 0415073103). Originally published in both 10 volumes of print and as a CD ROM, in 2002 it was …   Wikipedia

  • Internet Encyclopedia of Philosophy — The Internet Encyclopedia of Philosophy (IEP) is a free online encyclopedia on philosophical topics and philosophers founded by James Fieser in 1995. The current general editors are James Fieser and Bradley Dowden. The staff also includes… …   Wikipedia

  • Routledge Encyclopedia of Philosophy — (abgekürzt REP) ist eine englischsprachige Philosophie Enzyklopädie. Sie ist eines der umfangreichsten und bedeutendsten Nachschlagewerke für Philosophie. Der Herausgeber ist Edward Craig. In der originalen, 1998 erschienenen Auflage umfasst sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Stanford encyclopedia of philosophy — La Stanford Encyclopedia of Philosophy (abrégé SEP) est une encyclopédie de philosophie en ligne mise en place et gérée par l université Stanford. Créée en 1995 par Edward N. Zalta, elle s est imposée comme la référence dans son domaine. La SEP… …   Wikipédia en Français

  • Routledge Encyclopedia of Philosophy — The Routledge Encyclopedia of Philosophy  одна из двух (наряду с Encyclopedia of philosophy) крупнейших англоязычных философских энциклопедий. Выпущена также в виде базы данных для Microsoft Windows, электронной книги и сервиса коммерческого …   Википедия

  • Internet Encyclopedia of Philosophy — (IEP) est une encyclopédie en ligne d accès gratuit sur la philosophie fondée par James Fieser en 1995. Les « éditeurs généraux » actuels sont James Fieser et Bradley Dowden. L équipe inclut des éditeurs issus de nombreux domaines aussi …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”