Gaviale

Gaviale
Gaviale
Gangesgavial (Gavialis gangeticus)

Gangesgavial (Gavialis gangeticus)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Krokodile (Crocodilia)
Familie: Gaviale
Wissenschaftlicher Name
Gavialidae


Die Gaviale (Gavialidae) sind eine Familie der Krokodile (Crocodilia), der einzige heute lebende Vertreter ist der Gangesgavial (Gavialis gangeticus) im Norden des indischen Subkontinents. Das als Sunda-Gavial (Tomistoma schlegelii) bezeichnete Tier ist ein Vertreter der Echten Krokodile (Crocodylidae) und erhielt den Namen aufgrund der ebenfalls sehr langen und schmalen Schnauze.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Das Hauptmerkmal der fossilen und rezenten Gaviale ist der Aufbau der Knochen im Schädel. Dabei stoßen, anders als bei den anderen Krokodilen, die Nasenbeine (Nasalia) nicht mit den Prämaxillaren zusammen. Der heute noch lebende Gangesgavial wird bis zu 6,50 Meter lang. Kennzeichnend ist die lange schmale Schnauze mit einer Vielzahl von schmalen Zähnen, wobei die Zähne des Ober- und die des Unterkiefers versetzt stehen und bei geschlossenem Maul ineinander greifen.

Verbreitung

Der Gangesgavial lebt ausschließlich in den Flüssen des nördlichen indischen Subkontinents. Fossile Funde von Gavialen derselben und anderer Gattungen gibt es allerdings seit dem Miozän auch aus Nord- und Südamerika, Afrika und anderen Teilen Asiens. Hierzu gehören unter anderem die Arten der Gattung Rhamphosuchus aus dem Pliozän Indiens.

Literatur

  • Charles A. Ross (Hrsg.): Krokodile und Alligatoren - Entwicklung, Biologie und Verbreitung, Orbis Verlag Niedernhausen 2002
  • Joachim Brock: Krokodile - Ein Leben mit Panzerechsen, Natur und Tier Verlag Münster 1998

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gaviale —   [Hindi], Singular Gavial der, s, Gavialidae, Familie der Krokodile mit nur einer Art, dem bis 7 m langen Ganges Gavial (Gavialis gangeticus) in großen und tiefen Flüssen des indischen Subkontinents. Gaviale unterscheiden sich von anderen… …   Universal-Lexikon

  • Gavĭale — (Rüsselkrokodile, Gavialidae Hxl.), Reptilienfamilie aus der Ordnung der Krokodile, namentlich durch den Zahnbau von den Alligatoren und Krokodilen unterschieden; die Nackenschilder bilden kontinuierlich mit den Rückenschildern den Rückenpanzer,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • gaviale — ga·vià·le s.m. TS zool. rettile del genere Gaviale, simile al coccodrillo, che si nutre di pesci e non è pericoloso per l uomo, diffuso nei fiumi dell India e della Birmania | con iniz. maiusc., genere della famiglia dei Gavialidi cui appartiene… …   Dizionario italiano

  • gaviale — {{hw}}{{gaviale}}{{/hw}}s. m. Rettile indiano simile al coccodrillo, con muso stretto e lungo …   Enciclopedia di italiano

  • gaviale — pl.m. gaviali …   Dizionario dei sinonimi e contrari

  • Gavial — Gaviale Gangesgavial (Gavialis gangeticus) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Gavialidae — Gaviale Gangesgavial (Gavialis gangeticus) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Crocodilia — Krokodile China Alligator (Alligator sinensis) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodil — Krokodile China Alligator (Alligator sinensis) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) …   Deutsch Wikipedia

  • Gangesgavial — (Gavialis gangeticus) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”