Großlibellen

Großlibellen
Großlibellen
Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum)

Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum)

Systematik
Unterstamm: Tracheentiere (Tracheata)
Überklasse: Sechsfüßer (Hexapoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota)
Ordnung: Libellen (Odonata)
Unterordnung: Großlibellen
Wissenschaftlicher Name
Anisoptera
Sélys, 1854

Die Großlibellen (Anisoptera) sind eine Unterordnung der Libellen und umfassen weltweit etwa 2.800 Arten, die in elf Familien untergliedert werden.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Großlibellen sind meist größer und kräftiger gebaut als die Kleinlibellen. Sie besitzen wesentlich größere Facettenaugen, die bei vielen Arten in der Kopfmitte zusammenstoßen, immer aber weniger als eine Augenbreite voneinander getrennt sind. In Ruhestellung werden die Flügel seitlich vom Körper abgespreizt, die Großlibellen besitzen keinen Mechanismus zum Zusammenlegen der Flügel. Die Flügeladerung ist sehr reichhaltig ausgebildet, ein auffälliges Merkmal bei allen Großlibellen ist das Flügeldreieck nahe der Basis von Vorder- und Hinterflügel, dessen Gestalt eine Rolle bei der Unterscheidung der Familien spielt. Die Hinterflügel sind meist etwas breiter als die Vorderflügel ausgebildet, bei vielen Arten sind die Flügel teilweise bunt getönt oder dunkel gefleckt.

Großlibellen sind oft sehr geschickte und ausdauernde Flieger. Sie können beide Flügelpaare unabhängig voneinander bewegen, sehr schnelle Wendungen ausführen, teilweise sogar rückwärts fliegen. Es gibt unter den Großlibellen auch Wanderarten, die regelmäßig sehr große Strecken überwinden.

Die Larven der Großlibellen leben räuberisch im Wasser und unterscheiden sich von denen der Kleinlibellen durch das Fehlen der blattförmigen Hinterleibsanhänge, sie besitzen dagegen am Hinterleibsende eine Analpyramide aus fünf kräftigen Stacheln, die sie u.a. zur Verteidigung einsetzen können.

Systematik

Weltweit werden die Großlibellen in folgende Überfamilien und Familien unterteilt:

Literatur

  • H. Wildermuth, Y. Gonseth, A. Maibach: Odonata - Die Libellen der Schweiz, Fauna Helvetica Band 12, 2005, ISBN 2-88414-024-7

Weblinks

 Commons: Anisoptera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großlibellen — Großlibellen,   Ungleichflügler, Anisọptera, weltweit verbreitete Unterordnung relativ großer, schnell und gewandt fliegender Libellen mit etwa 1 400 Arten, davon etwa 50 einheimischen; Flügel in Ruhe stets waagerecht ausgebreitet, Hinterflügel… …   Universal-Lexikon

  • Anisoptera — Großlibellen Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum) Systematik Unterstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Anisoptera (Unterordnung) — Großlibellen Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum) Systematik Unterstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Odonata — Libellen Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum) Systematik Stamm …   Deutsch Wikipedia

  • Libellen — Gefleckte Heidelibelle (Sympetrum flaveolum) Systematik Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Sympetrum striolatum — Große Heidelibelle Große Heidelibelle (Männchen) (Sympetrum striolatum) Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Aeshna cyanea — Blaugrüne Mosaikjungfer Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea), junges Weibchen Systematik Ordnung: Libellen (Od …   Deutsch Wikipedia

  • Blau-grüne Mosaikjungfer — Blaugrüne Mosaikjungfer Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea), junges Weibchen Systematik Ordnung: Libellen (Od …   Deutsch Wikipedia

  • Libellula quadrimaculata — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Vierflecklibelle — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”